Baby 14 Wochen hat immer noch so starke Blähungen u. schreit ohne Ende

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von annabell323 25.09.06 - 12:03 Uhr

Hallo liebe Mamis,

mein Kleiner hat schon von Anfang an starke Blähungen weil er zuviel Luft im Oberbauch hat... eigentlich hatte ich immer die Hoffnung dass das mit 3 Monaten aufhört, aber seit ein paar Tagen hat es sich wieder so arg verschlimmert dass er untertags nicht einschlafen kann - nur wenn ich ihm eine Flasche Bauchwohltee mache.. ich bin echt verzweifelt und hab schon alles durch, Fliegergriff, Windpulver, verschiedene Globuli, Föhnen usw. Wer kann mir Hoffnung machen dass das bald besser wird bzw. bei wem war das auch so schlimm? Ich bin echt am Ende meiner Kräfte und vom Arzt hör ich immer nur dass das halt bei Buben verstärkt so ist.. Ich habe jetzt auch festgestellt dass er ganz stark Bauchweh hat wenn sein Stuhlgang grün ist... aber woher kommt das? Ich stille voll und achte wirklich sehr darauf was ich esse..

Wer macht mir Hoffnung? #danke

Beitrag von 03.06.06 25.09.06 - 12:09 Uhr

hallo :-D ,

luca hatte das ganze bis vor 5tagen auch noch ganz dolle #schmoll und von heute auf morgen hat es aufgehört #freu einfach #kratz#gruebel ich stille nicht,aber ich denke nicht das es damit zusammenhängt #gruebel immerhin achtest du ja auch auf das was du isst #freu hast du ihm schon sab simplex gegeben?das hat bei luca wunder gewirkt #huepf

glg moni und luca

Beitrag von schmide 25.09.06 - 12:12 Uhr

Lass dich erstmal #liebdrueck.

Hatten wir auch ziemlich heftig und ziemlich lange.

Sab Simplex Tropfen - 15 Tropfen vor Jeder Mahlzeit. Monatelang.
Carum Carvi Zäpfchen jeden Abend.
Mit Beinchen "Fahrrad fahren".

Und viel Geduld. Du bist nicht alleine #liebdrueck#blume. Es geht zu Ende.

gruß schmide

Beitrag von ayshe 25.09.06 - 12:14 Uhr

bei meiner tochter (auch stillkind) ging das mit den koliken 6 monate lang.

wir hatten echt alles durch.


aber man steht es durch, auch wenn man dauernd denkt, man kann nicht mehr.


ein ostheopath stellte fest, daß sie starke verspannungen hatte, evtl wegen der saugglockengeburt.
die therapie und zusätzlich akkupunktur (per laser) halfen dann auch und es dauerte aber dann doch noch insgesamt eben 6 monate.



lg
ayshe

Beitrag von sunnygirl79 25.09.06 - 13:25 Uhr

Hallo,

Probier doch mal die WindSalbe gibt es in der Apotheke ohne Rezept die ist mit kümmel die mußt du dann kreis förmig auf dem BAuch einreiben hilft wirklich gut und wenn es ganz schlimm ist nimmst du Kümmelzäpfchen.

Grüße Nicole Lorena die auch starke Blähungen hatte in dem alter.