verschlucken ...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nicky76 25.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo,

kennt das jemand auch ? Mein Kleiner verschluckt sich teilweise dermaßen, dass er rot anläuft, Tränen in den Augen hat und keine Luft mehr bekommt. Das geschieht aber nicht während des Stillens sondern zwischendurch.
Ich hab dann immer solche Panik, dass er überhaupt keine Luft mehr bekommt und reiße ihn dann hoch und nehm ihn auf dem Arm. Blöd ist die ganze Sache nur während der Autofahrt - so schnell findet man dann doch keine Möglichkeit um anzuhalten. Manchmal fängt er sich selbst wieder und hustet sich dann einen weg und danach geht es auch wieder.
Nachts bekomme ich das nur intuitiv mit....es ist aber auch nicht immer sondern vielleicht 2x die Woche....

Meine KiÄ meinte, dass ich mir nicht großartig Sorgen machen soll...leider leichter gesagt als getan. Ihre Meinung war, dass im Krankenhaus erst nach 20 sec die Monitore Alarm geben, sollte ein Baby nicht mehr atmen..... was soll mich das jetzt beruhigen ??

Nicky + Sean Paul (bald 12 Wochen)

Beitrag von samina2277 25.09.06 - 12:36 Uhr

Hallo Nicky,

Nicholas verschluckt sich täglich mehrfach bei Teetrinken und er fängt sich jedesmal selber. Die ersten Male hab ich ihn dann auch immer hochgerissen (er hat sich jedesmal richtig erschreckt von hochreissen)) usw. inzwischen warte ich einen Moment ab und er atmet ganz normal weiter und greift nach seinem Fläschchen als ob nichts war.

Während der Autofahrt hat er sich auch immer wieder selbst gefangen.

Also ich denke dadurch das die Babys ja keine "festen" Stücke verschlucken, und auch nicht in Panik geraten passiert da auch nichts.

LG
Samina

Beitrag von maggiline 25.09.06 - 15:46 Uhr

Hallo!

das hatte meine Tochter in den ersten Wochen, auch ziemlich extrem. Meine Hebamme hat gesagt, ich soll mir keine Sorgen machen, an bisschen Spucke wär noch kein Baby erstickt. Ich weiss nicht obs Dich beruhigt, mich hats bisschen lockerer gemacht :)
Der Atemreflex iss ja da und ausgeprägt. Wenn du merkst er holt alleine keine Luft, kannst du ihm auch einmal kurz ins Gesicht pusten, dadurch erschreckt er und holt automatisch einmal tief Luft.

Grüssly Heike