Wie ist das denn mit Magnesium?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alinashayenne 25.09.06 - 12:30 Uhr

Hallöchen!

Also ich nehm so ca. seit der 20.SSW Magnesium. So genau weiß ichs gar nimmer. Jedenfalls hab ichs ohne bestimmten Grund vom FA bekommen. Der meinte halt, ich könnt ab jetzt auch Magnesium nehmen...
Nun weiß ich zwar, dass das gegen Vorwehen hilft und auch so gegen Krämpfe usw. aber sonst?? Hats denn ne "wichtige" Wirkung?
Wenns nun wirklich wehenhemmend ist, - sollte man doch rechtzeitig damit aufhören oder seh ich das falsch?

Würd mich über eure Antworten freuen.
Danke.
Nina mit Jamie inside (36.SSW)

Beitrag von lona27 25.09.06 - 12:34 Uhr

Hallo Nina!

Ich denke nicht, dass Magnesium die Wehen verhindert, wenn es wirklich so weit ist. Ich nehme auch noch dreimal täglich Magnesium. Und Vorwehen hatte ich trotzdem.

Und wenn du morgens mal mit Wadenkrampf aufwachst, dann stellst du schnell fest, wie wichtig diese Wirkung ist ;-)

LG
Silke, auch 36. SSW

Beitrag von creepie 25.09.06 - 12:35 Uhr

Hi Nina,

also wenn dus nicht aus medizinischen Gründen einnimmst, solltest dus dann jetzt absetzen.

Ich nehme Magnesium wegen Wadenkrämpfen und ner Trichterbildung am GMH, habe aber auch schon auf ein Pulverpäckchen am Abend runterdosiert, vorher musste ich dreimal täglich eine Tablette schlucken.

Mir wurde von der Apothekerin gesagt, dass man 4 Wochen vor ET kein Magnesium mehr nehmen sollte wegen der wehenhemmenden Wirkung.

Dem Kind schadets nicht, wenn dus nicht einnimmst.

Kannst ab jetzt also ruhig drauf verzichten.

Liebe Grüße

Monja und #baby Moritz, 35. SSW

Beitrag von marion2 25.09.06 - 12:35 Uhr

Hallo,

bei großer körperlicher Anstrengung ist dein Magnesiumbedarf besonders hoch.

Also sollte doch bei der Geburt dein Magnesiumbedarf auch recht hoch sein.

LG Marion