Babyfon im Eimer????? *Ärger*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von haschpasch 25.09.06 - 12:57 Uhr

Hallo!

wir haben seit etwas über zwei Jahren ein Philips Babyfon SBC SC 486. Nun habe ich festgestellt, dass seit zwei Tagen die "Power" Leuchte am SENDEGERÄT unregelmäßig ROT aufleuchtet (sonst ist sie konstant grün). Das Gerät ist direkt per Kabel an die Steckdose angeschlossen und hat auch keine Akkus drin (die man aber reinmachen könnte)

Das Fon scheint aber (noch) zu funktionieren - ich höre unsere Tochter immer noch und das Empfangsgerät blinkt nicht (das tut es, wenn keine Übertragung stattfindet). allerdings bin ich mir nicht sicher ob ggf. die Übertragung ab und zu halt unterbrochen ist. Denn ich habe das Sch... Teil ja gerade dafür das ich es höre wenn was ist...

Meine Freundin meinte, das Teil wäre im Eimer *ärger*. Sie hat dasselbe Problem und hilft sich mit Akkus über die Runde. Finde ich aber extrem blöde weil ich immer vergesse das Teil auszumachen und dann ständig Akkus nachladen müßte. Habt ihr ggf. dieselbe Erfahrung gemacht?? In der Bedienungsanleitung steht schlauerweise nix dazu und bei der Hotline konnte man mir auch nicht weiter helfen.

SUUUUUUUUUPER gerade knapp über die Garantie und denn Kassenzettel habe ich auch nicht mehr.

Unsere Tochter ist gerade zwei geworden, da brauche ich schon noch so ein Teil...

Mann, bin ICH sauer...

Gruß Haschpasch

Beitrag von alpenbaby711 25.09.06 - 13:04 Uhr

Also ich tippe auch mal auf dies Problem was deine Freundin schon ansprach. Mein erstes Babyphon fing an zu rauschen wie blöde dann war wieder ne ganze Weile Ruhe. Auf einmal gings los das ständig das Reichweitenwarnsignal blinkte auf Rot dabei war ich im Wohnzimmer und das war eben keine 400 m vom Kinderzimmer weg, grins.
Tja und dann auf einmal ging nichts mehr. Hab in der Anleitung geschaut die Anzeichen davor waren genau das, was du jetzt hast.
Also von daher würde ich vielleicht mal bei Phillips anrufen und das Problem beschreiben falls die ne günstige Hotline haben. Denn wenn du mit dem TEil zufrieden warst, lohnt sich vielleicht das reparieren noch soferns net zu teuer ist.

Ela

Beitrag von silke_35 25.09.06 - 13:14 Uhr

Hallo,

unser Babyfon kann man so einstellen, dass bei Übertragungsfehler bzw -unterbrechung ein Signalton ertönt.

Schau doch mal, vielleicht geht das ja bei dem Phillips auch.

Lieben Gruß
Silke

Beitrag von haschpasch 25.09.06 - 13:22 Uhr

Hallo!

das könnte ich machen, aber das Teil "lärmt" erst dann, wenn 30 Sekunden der Kontakt zur Sendestation unterbrochen ist. Naja, und da es halt immer mal wieder funktioniert, ertönt kein Warnsignal...

Werde wohl warten müssen, bis das TEil komplett im Eimer ist.

Grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr... Dabei WAR ich so zufrieden mit dem Teil. *wutschnaub*

Gruß Haschpasch