Woher Geld?.....

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von seelenlos 25.09.06 - 13:24 Uhr

Hallo...

hab ein mega problem...

ich brauche wirklich hilfe.... macht mich jetzt nicht fertig das bin ich schon genug das könnt ihr mir glauben. ich weine mir schon die augen aus weil ich noch nicht früher was gemacht habe, aber unsere super tollen pädagogen von meiner früheren ausbildung meinten ich muss mindestens 3 - 4 monate warten und die sind nun vorbei....

ich bin im 7 monat schwanger, habe meine ausbildung abgebrochen im 3 monat.
Aus privaten gründen, sonst würde ich höhst wahrscheinlich nicht mehr hier sitzen. habe dann eine speere bekommen.
nun ist die speere weg und ich brauche ja geld, aber... die stellen sich so an.... war heute an mindest 6 verschiedenen orten und ich werd immer nur rumgeschickt.
Morgen mache ich weiter mit den gängen ..... ich bin total kaputt
Nun wollte ich nen Antrag für geld stellen
Nun sagte man mir meine Eltern müssen den antrag stellen, wieso ich nicht?
ich lebe noch zuhause... eine eigene wohnung bekomme ich nicht... mein vater arbeitet meine mutter kann nicht arbeiten gehen.. (schwere krankheit)

Mein Freund zieht in März zu mir.... das heißt also mit 6 man in einer Wohnung im engsten raum..... ich muss mit meiner kleinen dann in meinen zimmer leben und mein freund auch...
(ich hab natürlich auch noch das kleinste zimmer in der ganzen wohnung)


Ich weiß nicht was ich machen soll, ich hab alle Möbel die ich für eine wohnung benötige.
mein zimmer ist z.b jetzt schon überfüllt, ich kann hier nichts mein reinstellen ... noch nicht einmal ein stuhl passt hier noch rein.
ich hab dann gefragt ob ich auf die straßen ziehen soll vielleicht, die haben nur mit den schultern gezuckt...
ich weiß ich bin selber schuld daran das ich meine ach so tolle ausbildung (in monat 240€) abgebrochen hab.. aber es ging nicht anders....

aber ich weiß nicht was ich machen soll.... ich hab kein geld keine wohnung ich habe nichts.. rein garnichts.....
ich kann mich nicht einmal arbeitslos melden weil die das einfach nicht auf die reihe bekommen!!! ich war stunden unterwechs aber alle schickten mich woanders hin....

kann mir nicht jemand helfen der sich damit aus kennt? ich hab echt keine ahnung von sowas....
achja, ich bin 18.....und mein freund hat ne ausbildung die im märz endet und auch kaum geld...

nicht wundern über meine schreibart aber ich hab einfach nur schnell getippt.. mir ist das sehr sehr sehr peinlich und ich fühle mich echt scheiße dadurch.... deswegen, gebt mir nur tipps und macht mich deswegen nicht dumm an.... ihr könnt euch nicht vorstellen wie es mir jetzt schon geht...

lg....

Beitrag von gruener_urmel 25.09.06 - 13:27 Uhr

Hallo

Leider hast du keine Visitenkarte, schreib mich bitte mal an

gruener_urmel@yahoo.de

LG Manu

Beitrag von seelenlos 25.09.06 - 13:30 Uhr

ja ich weiß, es ist mir zu peinlich irgendwas von mir preis zu gebe da bin ich ehrlich... ich schäme mich sehr dafür.... :( (wegen VK)
tut mir leid ich kann keine emails schreiben :(((
seit das internet bei uns putt war ging es nicht mehr
tut mir leid....

denkst jetzt bestimmt ich lüge oder so.... ist gerade alles doof...#schmoll

Beitrag von marmelade_82 25.09.06 - 13:33 Uhr

Von wo aus schreibst du den? Du kannst doch bei yahoo, gmx, ... kostenlos#aha eine eigene E-Mail Adresse einrichten.

Beitrag von gruener_urmel 25.09.06 - 13:44 Uhr

Hallo

Ohne Email Addy kannst du dich hier garnicht registrieren ?

Merkwürdig,

Dann mache das was Junimod geschrieben hat #aha halte dich an die Vorgaben und dir wird geholfen

LG Manu

Beitrag von marmelade_82 25.09.06 - 13:31 Uhr

Pffffff, scheiß Behörden -sorry-#schein

Aber lass dich erst mal ganz dolle knuddeln #liebdrueck Du arme, du steckst ziemlich tief drin.

Wie wäres es wenn du dich an die Charitas, pro familia, .... wendest? Ich höre immer die können da gut beraten.

Nicht aufgeben!!

Viel Glück #klee
Melli

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 13:34 Uhr

So ist's Recht: Gesetzliche Vorschriften nicht kennen, aber Hauptsache "Scheiß Behörden" schimpfen.

Beitrag von seelenlos 25.09.06 - 13:41 Uhr

habe ja 3 mail adressen, sind alle 3 bei incredimail drine ;)
rufen sich halt alle gleichzeitig ab. kann zwar die emails empfangen, aber schreiben kann ich sie nicht.... ?!?!?
Nicht einmal aus dem Internet. Ich weiß nicht woran es liegt. Es wird nur eine Fehlermeldung gegeben.

Ich werde mich Morgen versuchen schlauer zu machen.
Ich habe heute noch keinen richtigen Ansprechparter gefunden der mir da hilft. Ich wurde wie gesagt nur von A nach B geschickt. Ich werde alles nötige tun was ich nur kann um das beste raus zu bekommen.

ich kenne mich in dieser "Welt" noch nicht richtig aus, ich habe sowas noch nie gemacht ..
-Antragstellen, Arbeitsamt gänge und so weiter
Also nicht wundern wenn ich irgendwie njaa nicht ganz hinterherkomme ^^
Von pro Familia und so hab ich auch schon gehört, aber dort muss man angeben was man im Monat an geld bekommt, Mietvertrag der Wohnung etc. aber ich hab nichts von all den dingen :(
Und das Problem liegt darin das ich fast alle baby sachen schon habe! UND NEIN, alle sachen sind gebraucht weil ich hab kein geld habe, habe sie sehr sehr billig bekommen von freunden und nachbarn, geld bekam ich von meinen Eltern und Verwanden (sehr peinlich kein eigenes geld zu haben) :(

ich glaub :( wenn morgen eine schlechte nachricht kommt von wegen kein geld oder sonst was breche ich in tränen aus, ich bin ziemlich nahe am wasser gebaut.... das wird ziemlich peinlich werden

Beitrag von marmelade_82 25.09.06 - 13:54 Uhr

Ich meine es nicht böse junimond :-(#schmoll Nichts gegen Behörden aber mir stieg die Galle hoch als ich lass dass sie (Hochschwanger) in der Arbeitsagentur hin- und hergeschoben wurde bzw. wird. Und ihr trotzdem keine Auskunft gaben oder geben können.



Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 14:17 Uhr

Man hat ihr aber die richtige Auskunft gegeben: Ihr Eltern müssen beantragen, da sie unter 25 ist und weder das Kind schon da ist noch der Freund mit im Haushalt lebt.

Ist einfach so.

Gruß
Ch.

Beitrag von marmelade_82 25.09.06 - 16:49 Uhr

Jetzt verstehe ich. Sorry nochmals #liebdrueck

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 23:09 Uhr

#liebdrueck

Wir Behörden machen schon 'ne Menge Bockmist.

ABER: Oft kommt der Bockmist auch schlicht schon vom Gesetzgeber und dann werde ich eben stinkig, wenn man immer so pauschal auf uns schimpft. Gerade in den ARGEN ist der Job oft verdammt hart und geht an die Substanz.

Gruß
Ch.

Beitrag von marmelade_82 26.09.06 - 06:26 Uhr

Du Arme #liebdrueck

Ich habe schon von den Medien mitbekommen was ihr, dank Hartz IV, durchmacht #schock Eins schreibe ich dir, ich möchte nicht mit dir tauschen.

LG
Melli, die bei den Schulbehörden arbeitet

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 13:40 Uhr

"Nun sagte man mir meine Eltern müssen den antrag stellen, wieso ich nicht?"

Du bist unter 25, hast noch kein eigenes Kind und noch lebt Dein Freund nicht mit bei Dir. Folglich bist Du noch eine so genannte Bedarfgemeinschaft mit Deinen Eltern und die müssen den Antrag auf ALG II mit Dir zusammen stellen.

Wenn das Kind da ist, bist Du eine eigene BG.

Was das Genöle über die angeblich nur Schulten zuckenden Mitarbeiter soll, verstehe ich nicht. DU bist diejenige, die es nicht auf die Reihe bekommt! Man hat Dir korrekte Auskünfte gegeben, also handele danach! Zeit, erwachsen zu werden.

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 13:43 Uhr

also,

nun mal ganz langsam!

1. kannst du doch nen ganz normalen alg II antrag stellen!

du, das kind und dein freund, ihr seid ne bedarfsgemeinschaft, ihr könnt in ne wohnung ziehen. 3 zimmer 75 qm zur ortsüblichen vergleichsmiete. da dein kind ja nicht mehr sehr lange af sich warten lässt, steht euch das auch jetzt schon zu.

bedarf: 311 pro erw., 207 € fürs kind, abzgl. kindergeld (154 €), zuzüglich miete und heizung. abzüglich lehrlingsgehalt von dienem freund, es gibt da aber freibeträge, solange du schwanger bist, gibts nen schwangerenmehrbedarf

erziehungsgeld bzwl elterngeld (je nachdem, ob das kind 2006 oder 2007 kommt, kriegst du auch: mind. 300 €.

für die beantragung brauchst du:

1. personalausweis von dir und deinem freund
2. krankenversicherungskarte
3. bankverbindung
4. mutterpass (zum vorlegen)
5. kontoauszüge der letzten 3 Monate
6. wohnungsangebot
7. einkommensnachweis von deinem freund
8. nachweis, dass die sperre aufgehoben wurde

2. dann beantragst du erstlingsaustattung fürs baby (für kleidung, kiwa, bettchen) bei der ARGE

3. du kannst auch bei der diakonie, pro familia oder ähnlichen institutionen geld für umstandskleidung beantragen, das wird dann aus stiftungsgeldern gezahlt

Bei Fragen einfach fragen ;-)


LG

Luise

Beitrag von seelenlos 25.09.06 - 13:49 Uhr

#herzlichJa, ich werde mich morgen drüber erkundigen, das ist so super das ihr mir da so helft.

Ich hoffe das die Morgen endlich mal alles hinbekommen!
Die haben nähmlich vergessen zu gucken wie alt ich bin und haben mich einfach woanders hingeschickt, die meinten dann "OH sie sind ja nicht über 25, da sind sie falsch" und wieder woanders hin, das ging halt hin und her bis ich kaputt war.

Danke Luise

Werde Morgen hoffentlich eine richtige Auskunft bekommen!
Deine ist ja wunderbar :) Ich werde ALLES tun und machen!
Wenn ich noch fragen habe nerv ich dich dann weiter ;-)

LG

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 13:53 Uhr

nervst nicht, ich war selbst mal in ner besch*** sitation.

das mit dem unter 25 gilt nicht, weil du ja mutter bist (fast bist) und dementsprechend auch deine eigene bedarfsgemeinschaft bildest.

Luise

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 14:17 Uhr

Noch bildet sie aber keine eigene BG.

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 14:56 Uhr

in berlin wird das so gemacht.. *wunder* hab das jetzt schon zweimal miterlebt (hab hilfebedürftige zur arge begleitet, die dachten, sie werden da aufgefressen oder so).

beide schwanger, unter 25, lebten noch bei den eltern...

LG

Luise

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 14:59 Uhr

Dann war das mit Sicherheit vor dem 01.07.06, da gab es nämlich eine Gesetzesänderung bzgl. der U25er.

Gruß
Ch.

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 15:09 Uhr

ein Termin ja, der andere war am *imkalenderblätter* 14. August.

Ich weiss schon, dass es da ne Gesetzesänderung gab. Der SB meinte nur, dass das ja Pippifax wäre, jetzt nochmal die Eltern beantragen zu lassen, weil - bis der Antrag bewilligt wäre (in berlin dauert das echt ewigkeiten) - sie das kind schon geboren hätte und damit dann selbst beantragen dürfte...

deswegen hat er das so gemacht..


Berichte nur von Erahrungen ;-)

LG

Luise

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 15:14 Uhr

Nun, dann wird das bei der speziellen ARGE wohl so sein, macht ja auch in Fällen, in denen das Kind bald kommt, durchaus Sinn.

Hier aber hat man der Fragerin schon eindeutig gesagt, was zu tun ist. Also wird es da, wo sie beantragt, wohl streng nach Vorschrift gehandhabt werden...

Gruß
Ch.

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 14:12 Uhr

Du HAST bereits die richtige Antwort bekommen!

Solange Du noch schwanger bist und bei den Eltern lebst, hat sich das was mit eigenem ALG II-Antrag.

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 14:19 Uhr

Spar Dir den Weg!

Wie ich nun schon MEHRFACH schrieb: NOCH BIST DU EINE BG BEI DEINEN ELTERN!

Denn NOCH bist Du schwanger! Deine Eltern müssen den Antrag stellen!

Ch.
ARGE-SB!

Beitrag von junimond.1969 25.09.06 - 14:14 Uhr

das alles kann sie im Moment eben nicht beantragen, solange sie noch keine Wohnung mit dem Freund hat. Im Moment ist sie BG mit den Eltern.

Ihr schickt sie gerade alle erneut von Pontius zu Pilatus. Erster Weg ist, dass die Eltern den Antrag stellen, so ist nunmal die gesetzliche Regelung. Dann kann sie sich immer noch um Wohnung pipapo kümmern. Zunächst braucht die Gute ja wohl Geld und dann den Rest.