BITTE MAL HILFE!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von bienchen0815 25.09.06 - 13:41 Uhr


Hallöle!

Ich war letzte Woche bei meiner Frauenärztin zum Blut abnehmen, weil ich einen erhöhten Prolactinwert habe.
Nun hat sie mir Mönchspfeffer verschrieben, welches etwas wirkt.
Heute sagte sie mir nun, das der Wert zwar gesunken ist, aber immer noch zu hoch und dieses verhindert eine befruchtungsfähige Eireifung.
Man kann zwar durch Zufall schwanger werden, aber meistens wird es dann ein Windei.

Nun hat sie mir "Norprolac" verschrieben.
Kennt sich jemand damit aus??
Wenn ich mir so die Nebenwirkungen durchlese, wird mir ganz schlecht!

Danke für eure Hilfe!

Ihr seid immer alle so lieb!!!
LG Antje

Beitrag von letti22 25.09.06 - 15:06 Uhr

Hallo Antje,

hast Du schon mal einen SST gemacht? Bei meiner Freundin war der Prolaktinwert auch zu hoch, sie sollte auch die Tabletten nehmen. Zum Glück hat sie aber eine Magen DarmGrippe bekommen und darauf verzichtet. Das Ende vom Lied war, dass sie bereits schwanger war und deshalb der Wert erhöht.

Vielleicht hast Du ja auch dieses Glück und hältst bald ein Würmchen in Deinen Armen.


Letti#blume