Gefrustet!! darf nicht per KS entbinden!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deborah 25.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo ihr Lieben Mit#schwanger ,
Ich war am Freitag wegen meiner SS- Diabetes zur Risikosprechstunde und da ich wusste das dann spätestens am ET eingeleitet wird wollte ich einen KS haben, was von der FA in der Klinik abgelehnt wurde, weil ich ja schon 4 mal Spontan Entbunden habe.
Dürfen die das so einfach ablehnen?
Ok wo ich jetzt weiss das der Kleine direkt nach der Geburt in die Kinderklinik kommt ist es mir auch lieber ich entbinde normal ,dann kann ich wenigstens sofort zu ihm.
Aber ich will keine einleitung ,wie schaffe ich es nun keine einleitung zu bekommen, habe alle Kids übertragen deshalb auch nicht die Hoffnung das sich mein Zwerg früher auf den Weg macht.

Danke fürs lesen !

LG Angela+ Linus Joel 33+4ssw

Ach Daten hab ich auch noch:
BPD : 87,1mm
KU : 306,0mm
AU : 280,0mm
FL : 61,4mm

Gewicht Ca. 1948 g

Beitrag von lina88 25.09.06 - 14:10 Uhr

Was gibt es denn genau für Gründe warum bei SS-Diabetes spätestens am Termin eingeleitet wird? Sie können dich ja nicht zwingen, aber wenn es unbedingt notwendig ist, dann ist es für deinen Kleinen wohl das beste?

LG, Sylvia

Beitrag von deborah 25.09.06 - 14:21 Uhr

Hallo Sylvia
warum bei SS-Diabetes am ET eingeleitet wird weiss ich auch nicht so genau.
Bei meinem letzten Sohn sind die Werte am Et Explodiert und er wurde am nächsten Tag geholt , Allerdings musste ich bei ihm noch nicht Spritzen.
Aber vielleicht weiss das ja jemand hier.

LG Angela

Beitrag von lina88 25.09.06 - 14:32 Uhr

Ich würde mich an deiner Stelle nochmal ganz genau erkundigen, warum und weshalb eingeleitet werden soll. Du solltest schon damit einverstanden sein, was mit dir gemacht wird, so eine Einleitung ist ja auch nicht ohne!

LG, Sylvia

Beitrag von deborah 25.09.06 - 14:42 Uhr

Deshalb wollte ich ja auch einen KS habe nämlich schon 2 Einleitungen hinter mir und ehrlich gesagt keine Lust es nochmal mitzumachen. Beim letzten hat es 13,5 Std gedauert bis er da war einschliesslich Wehensturz und nicht ganz offenen MUMU( der saum stand noch ).Ich weiss ehrlich gesagt nicht ob das so gut ist.

LG Angela

Beitrag von lina88 25.09.06 - 15:04 Uhr

Ach komm, ich finde das alles echt ein Drama und genau das ist der Grund warum ich nicht im KH entbinden will! Bei so einem Risikofall ist das natürlich etwas anderes.... Vielleicht findest du eine Hebamme, die natürliche Geburten unterstützt und die dich einfach unverbindlich beraten kann? Die hat vielleicht auch ein paar Tricks auf Lager wie du den Kleinen dazu bewegen kann, sich früher auf den Weg zu machen! Vielleicht kannst du auch mit Akkupunktur was machen?

Beitrag von deborah 25.09.06 - 15:42 Uhr

Wollte auch immer zuhause entbinden ,hast du es gut.
Habe am mittwoch meinen termin bei der Hebamme und werde sie natürlich ausquetschen wie eine Zitrone ,die schonung die sie mir verordnet hat habe ich schon mal abgebrochen hoffe das das wenigstens schon einmal ein bisschen hilft.

Beitrag von isawil 25.09.06 - 18:59 Uhr

Bei einer SS_Diabetes wird spätestens am ET eingeleitet, da man das Kind nicht länger als nötig der SS_Diabetes aussetzen möchte. Ist nicht gut fürs Kind...mit den Folgen einer nicht gut eingestellten SS_Diabetes fürs Ungeborene ist nicht zu spaßen...und da man kein Risiko eingeht leitet man ein....

lG
Isabella( bei der eine SS_Diabetes schon in der 9.SSW festgestellt wurde) + Flöckchen 25ssw

Beitrag von tanja1999 25.09.06 - 14:18 Uhr

Also es kann Dich keiner zwingen dein Kind normal zur Welt zu bringen, wenn du es doch nicht willst. Wenn sie bei dir keinen KS machen wollen, dann suchst du Dir halt eine andere Klinik. Es gibt genug die es ohne ärztliche Notwendigkeit tun.


gruß

Tanja

Beitrag von deborah 25.09.06 - 14:27 Uhr

Mir ist es wichtig das der Kleine Optimal versorgt ist deshalb hab ich mir eine Klinik mit Kinderklinik ausgesucht, weil ich weiss das die Zuckerwerte bei dem Kleinen durch das Insulin stark fallen können nach der Entbindung und wenn ich dann in einer Klinik bin die zu weit weg ist und ich den Zwerg nicht sehen dreh ich am Rad .

LG Angela

Beitrag von misssun 25.09.06 - 14:36 Uhr

Hallöle,
also ich versteh nicht, wie in der heutigen Zeit ein KS abgelehnt wird, weil du schon 4 mal spontan Entbunden hast. #kratz Komisch!
Wenn der FA gesagt hätte, das es gesundtheitlich nicht möglich ist (evtl. Komplikationen). Ok.
Kannst du nicht mal mit Deinem FA in der Praxis darüber sprechen? Vielleicht kann der da was machen!
LG
#sonne (#baby 18.SSW)

Beitrag von deborah 25.09.06 - 14:48 Uhr

Ich habe leider erst am 5.10 . den nächsten FA Termin und werde dann natürlich mit ihm darüber sprechen, aber mein FA ist solchen Wünschen gegenüber auch nicht aufgeschlossen.
Er hält ja noch nicht mal was von einer engmaschigeren Kontrolle.

LG Angela