brauche dringend Rat !!! immer noch "einschlaftheater" fast 1 jahr!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tautroepfchen 25.09.06 - 14:06 Uhr

Hallo ihr!

vielleicht könnt ihr mir ja helfen...schon seit ihrer Geburt vor fast 1 Jahr gibt es immer Stress beim Einschlafen #heul:-[

Sie schläft nur ein wenn man sie min. 15 Minuten mit dem Stubenwagen hin und her schiebt (tagsüber wie auch abends). Und dann auch nur mit Protest...langsam aber sicher geht mir das wahnsinnig auf die nerven...dazu kommt auch noch das der Stubenwagen mitlerweile auch viel zu klein für sie ist...ist auch viel zu gefährlich weil sie ja schon laufen kann und der Stubenwagen sehr leicht umkippt!
Ich bin hin und hergerissen...ich weiß nicht was ich tun soll...
warten bis das ganze von alleine besser wird, oder sie mal schreien lassen...#heul

Sie ist mal als sie noch kleiner war ein mal 1 Woche immer alleine eingeschlafen wenn ich sie ins Bett gelegt habe...merkwürdigerweiße war sie den Tag vorher einen Abend bei meinen Eltern, wo sie die ganze Zeit fürchterlich geschrien hat (sie fing schon sehr früh an zu fremdeln) weil sie müde war...meine Eltern hatten sie die ganze Zeit rumgetragen etc...nach einer Stunde als wirklich nichts half (Bauchschmerzen etc... kann ich fast mit Sicherheit ausschließen) haben sie die Kleine mal einfach neben sich aufs Sofa gelegt und mal schreien lassen (schwerenherzens) und siehe da, sie ist eingeschlafen...und wie gesagt seit dem eine Woche !

Nun frag ich mich natürlich ob das die Lösung für das genze Theater sein könnte...ich hab auch das Gefühl das sie in letzter Zeit sehr "trotzig" ist !


Helft mir bitte mal!!!

LG
Chrissi

Beitrag von maxi77 25.09.06 - 14:19 Uhr

Hallo,

also erstmal nicht schreihen lassen. Ich glaube es gibt kein Kind was vor lauter Muedigkeit nicht so herzzerreissend schreiht. Also bei uns ist das auch so seit dem sie 6 Monate alt ist. Gerade jetzt wo sie krank ist, echt schlimm. ( Hatte das erste mal hohes Fieber und einen Virus ) Du solltest schon die Maus in IHR Bett legen und/oder in eurem Bett, auf alle Faelle dahin wo sie sich jeden Abend dran halten kann. Also es ist nie zu spaet fuer ein Ritual. Lied singen/summen,Spieluhr/Geschichte vorlesen, streicheln, druecken oder was viel hilft sanft mit der Hand von Stirn, ueber Augen und Nase wischen. Ihr halt das Gefuehl geben, du musst jetzt schlafen...Mami ist bei dir....Das wird die ersten Tage bestimmt stressig, aber nach ein paar Tagen wird sie wohl wissen was du von ihr willst. Evtl hilft ein Schmusetuch ( bei uns sind es diese duennen Windeln ). Probier es aus, von schreihen lassen und Ferber Methode halte ich gar nichts. uch solltest du drauf achten, das sie sehr muede ist und nicht so jetzt ist es Punkt 19.00 und nun soll sie wie ein Roboter schlafen. Also bei uns hat sich das so gegeben und eingepegelt. Klar es gibt immer wieder Phasen, da ist es schlechter, aber sie schlaeft ein ohne Theater. Du musst dir halt immer vor Augen fuehren, wuerdest du Punkt 7 schlafen und vor allem SIE MUSS NICHT alleine einschlafen. Du fuehlst dich doch auch geborgener wenn dein Mann neben dir ist oder?

LG und alles Gute

Beitrag von sab1980 25.09.06 - 14:34 Uhr

Hey Chrissi
das hört sich ja echt nach ganz viel Stress an, da hast du aber echt starke Nerven, wenn Du das schon fast 1 Jahr mit machst.Hut ab, aber so weiter gehen, kann das wohl nicht, sonst machst du dich noch kaputt!
Ich denke mal das deine kleine Maus das Gefühl selbst einzuschlafen gar nicht kennt.Aber woher soll sie dies auch kennen,wenn ihr ihr immer beim Einschlafen helft.Ihr müßt sie langsam an das, für sie fremde Gefühl heran führen.Das wird die erste Zeit natürlich mega hart für Euch, aber lieber 1-2 Wochen extrem Streß und danach eine kleine Maus, die es schafft von ganz alleine einzuschlafen.Und an deiner stelle würde ich sie dann direkt an ihr bett gewöhnen.Natürlich wird sie schreien und sich gegen das Schlafen wehren, aber da mußt du dann mal hart sein.Also ich mache das bei meinem kleinen Mann immer so, daß ich Ihn dann auch mal Schreien lasse,Ihn aber nicht mit dieser Situation alleine lasse, sondern bei Ihm bleibe.Ich versuche trotz wildem Geschrei ruhig zu bleiben,ihn zu Streicheln.ruhig mit Ihm Sprechen oder Ich singe ihm sein einschlaflied(la le lu) vor.Zu 90% klappt das eigentlich immer.
Dann wünsche ich dir ganz viel Ausdauer!
Lg Sabrina mit Can-Leon

Beitrag von tohabi 25.09.06 - 15:02 Uhr

Hallo,

meine Maus brauch auch mich zu einschlafen. Mir geht das auch auf die Nerven, aber ich weiß das sie glücklich damit ist.

Klar hat sie ihr Einschlafritual usw. Aber mit Mama kuscheln und selig in den Schlaf fallen ist eben halt viel schöner. Ich würde es auch so wollen wenn ich noch so klein wäre.