meine schwiegeroma treibt mich noch in den wahnsinn *mirdiekugelgeb*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunshine1985 25.09.06 - 14:48 Uhr

hallo,

die oma meines freundes wohnt über uns,und ich geh eh schon wenig hoch,weil sie marileen immer mit ihrem organ anschreit ("naaaaaaaaaaaaaaaaaa muuuschka....." #augen).
naja bin heute morgen also aufm weg zum einkaufen,da kommt se mir entgegen.wir haben uns ne weile unterhalten als marileen laut schmatzend nach ihrer hand/daumen suchte.
sie: "mensch nun gib ihr doch endlich den schnuller!"
ich: "hab ich schon so oft versucht,sie will ihn einfach nicht,also kann ich auch nicht verhindern dass sie am daumen lutscht."
sie: "dann musst du es eben immer wieder versuchen."
ich: "wenn ich ihn ihr gebe würgt sie und spuckt ihn aus.die flasche nimmt sie ja auch nicht."
sie: "wie soll dass denn nachher gehen wenn sie die flasche nicht nimmt?"
ich: "mit nem trinklernbecher."
sie: "ach das geht doch nicht."

wir also weiter geredet,habe ihr dann gesagt dass meine schwägerin gestern am telefon wieder gewettert hätte,ich solle endlich aufhören zu stillen,das kind würde nicht satt und ob da überhaupt noch was rauskäme.boaaaaaaaaaaah hals.

naja schieoma dann:"jetzt gehts ja bald mit füttern los."
ich: "naja frühestens nach dem vierten monat,in der muttermilch ist ja alles drin."
sie :"man fängt im dritten an,haben wir immer so gemacht,mag ja sein das alles in der milch ist,aber die kleinen brauchen ihre feste nahrung,sonst sind die so schlapp."

ja ne is klar,mit 3 monaten.
und mein kind müsse auch mal schreien,das ist gut für die stimme.

naja sie ist dann weiter und ich habe mir meinen teil gedacht.wenn se so weitermacht,kann se sich n anderen urenkel suchen.

achja unsere nachbarin hatte minuten vorher auch son ding abgelassen,nachdem ich ihr sagte dass marileen meine nähe zum einschlafen bräuchte,da sie sonst weint und sehr unruhig ist.meint sie:"jaaa so kann man die auch verwöhnen,wenn meiner früher so unruhig war habe ich ihn in die küche geschoben nachts,überträgt sich ja auch auf die eltern."

kannste nix zu sagen.

lg
julia + marileen 10 wochen

Beitrag von thistlejo 25.09.06 - 14:58 Uhr

Hey, dafür hat frau zwei Ohren: eins für rein und eins für raus. ;-) Ich weiß, leichter gesagt als getan, aber bei so renitenten Leuten hilft echt nur "jaja" sagen und sich seinen Teil denken.

Übrigens ist das bei Stillkindern gar nicht so schlimm, wenn sie am Daumen nuckeln, da sie durch das Stillen ihre Kiefermuskeln so toll ausbilden, dass die Gefahr einer Kieferverformung wesentlich geringer ist als bei Flaschenkindern. Mein Kind will auch keinen Schnuller (jedenfalls nicht zum Nuckeln – spielen tut sie schon damit! #freu), und den Daumen nimmt sie auch nur zum Dranrumkauen. Nur so, falls du Argumente brauchst.

Und wenn mir einer Schreienlassen empfiehlt, agen ich sowas wie "WAAAAS? Das ist ja schrecklich, das könnte ich meinem Kind nie antun! Außerdem ist das seelische Misshandlung, und Misshandlung ist gesetzlich verboten."

Kommt halt drauf an, wer sowas sagt. Wenn Wildfremde ungefragt ihren Senf dazugeben (jaja, jeder außer der Mutter kann ihr Kind wunderbar erziehen! #augen), dann knalle ich denen ein "Wer hat SIE eigentlich gebeten, sich in meine Erziehung einzumischen?" vorn Latz. Bei Bekannten, Verwandten etc. muss man schonmal was diplomatischer sein.

Beitrag von s3f 25.09.06 - 15:06 Uhr

Ohje! Schalt einfach auf Durchzug und mach den Leuten klar
das du DEIN kind "erziehst" wie DU es für richtig hältst!

Kenne diese Sprüche auch alle und finde es zum kotzen das jeder meint sich einmischen zu müssen#augen

Meine Mutter war auch der Meinung das ich mein Kind verwöhne wenn es mit bei mir schläft und das er dann angeblich nie in sein eigenes Bett geht. Und wo liegt er jetzt und schläft ganz lieb? In seinem Gitterbettchen#freu

Mein Vater #schock meinte das das arme Baby doch nun mehr bekommen sollte als diese olle#augen Mumi.
Was soll ich sagen, mein Sohn ist 5 Monate alt, 69cm groß und 9100g schwer.

Also lass dir nix erzählen;-)

Steffi + Tom #schrei

Beitrag von kleine_kampfmaus 25.09.06 - 16:35 Uhr

Hi Julia,

lass dich mal nicht verrückt machen - DU bist die Mutter und machst das schon alles richtig!

Maxi hat auch bis ca. 4. Monat bei mir im Bett geschlafen, jetzt auch noch teilweise, wenn ich einfach zu müde bin um ihn nach dem stillen wieder in sein Bett zu legen ;-) Hab ihn auch nie schreien lassen o. zu irgendwas gezwungen.

Leider mußten wir jetzt (5. Monat) bereits mit Brei anfangen, weil er nicht mehr satt geworden ist, aber es war der richtige Zeitpunkt. Er hat bereits am 3. Tag ein dreiviertel Glas verputzt, ohne Probleme vom Löffel gegessen und jetzt (6 Tage nach Beginn) will er mittags gar nicht mehr die Brust sondern seinen Brei und danach eine Flasche mit verdünntem Tee. Mußte mir von meiner Schwiegeroma am Sonntag dann auch anhören, dass es ja endlich Zeit wurde, dass er mal was anständiges zu essen kriegte. Am besten hätt ich wahrscheinlich gleich ein Schnitzel mit Pommes und Ketchup und als Nachtisch Schwarzwälder Kirsch-Torte füttern sollen :-[

Lass die Leute einfach reden - mußte mir die gleichen doofen Sprüche anhören und bin auch regelmäßig an die Decke gegangen. Von wegen, von MuMi kann man kein Kind ernähren und die brauchen feste Nahrung. Eine Freundin von mir hat bereits im 3. Monat angefangen Brei zu füttern und das Ende vom Lied ist, dass ihr Kleiner jetzt überhaupt nix mehr isst, weils einfach zu früh war. Er verweigert komplett Gläschen, Obst, teilweise sogar die Milch und kreischt, wenn er nur den Löffel sieht!

Wie gesagt, Du machst das ganz richtig und diese dämlichen Reden sind halt in den Köppen der Leute drinne - irgendwie sind Schwangere und junge Mütter eh Freiwild für jeden. Jeder darf Ratschläge geben und Tipps und seine Meinung kundtun was wie wann wo am besten ist! Einfach reden lassen, nicken und auf Durchzug schalten!

Übrigens, unser ach so verhungertes Kind wiegt ca. 8,5 kg und ist min. 68 cm lang #kratz

LG
Kleine Kampfmaus + Maximilian (19.04.06)