Kartoffeln,Möhren,Zuchini-Brei mit Butter und Vollmilch...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von entichen 25.09.06 - 14:49 Uhr

bekommt mein Kind zum Mittag-Essen.

Er bekommt auch mal einen Butterkeks in Milch aufgelöst oder etwas Zwieback.

Ich ernähre ihn so, wie auch ich ernährt wurde, weil ich eine gesunde, schlanke Erwachsene mit guten Zähnen und ohne irgendwelche Allergien oder Mangelerscheinungen bin.

Wem geht dieser "Ernährungs-Wahn" noch so auf den Keks?

Liebe Grüße

entichen(mit dem kerngesunden Luca, der 5 Monate und 1 Woche alt ist)

Beitrag von natzedauster 25.09.06 - 14:53 Uhr

HIER HIER HIER *meld*:-p

Meine Tochter (9 Mon) bekam auch schon mit 5 Mon. sachen vom Tisch......Heute ist Sie alles mit uns ....ob frühstück,-Mittag,- oder Abendessen.#freu

Ok, Kohl und sowas, da nimmt man dann noch Rücksicht#gruebel.....aber ich WURDE GROß;-)

Meine Erstgeborene wurde auch groß:-D....und alle 11 Kinder meiner Omi auch...hehe#huepf

Liebe Grüße


Natalie mit Lena und Alina#herzlich

Beitrag von entichen 25.09.06 - 14:59 Uhr

Ja, ich koch für Luca auch alles mit. Aber eben dann ohne Salz usw. Ihm schmeckt das viel besser als dieser hypergesunde Getreidebrei ohne Zucker und so ein Kram.

Alles, was ich nicht essen würd (weil es sch**** schmeckt) geb ich ihm auch nicht.

Ich weiß auch, dass ich lieber Vollkornbrot essen sollte, aber Brötchen schmecken halt so gut...

Und so geht es doch uns allen bei verschiedenen Nahrungsmitteln.

Warum soll mein Sohn Hirsebrei essen, wenn ich, und wohl fast alle Erwachsenen diesen Schleim nicht anrühren würden.

Also ich freu mich, dass ich nicht die einzige bin, die so denkt.

Liebe Grüße und einen schönen Tag

entichen

Beitrag von natzedauster 25.09.06 - 15:02 Uhr

Juhu, sicherlich bist du nicht die einzige die so denkt.

Natürlich darf man nicht so scharf und Salzig kochen wie man das sonst tuen würde.

Aber meinen Kids schmeckt das eben besser als die Gläschen und der ganze andere Mist. Obst frisch gedrückt schmeckt doch besser als das aus dem Glas.....


LG

Beitrag von dynia7 25.09.06 - 15:06 Uhr

Mich nervt es auch tierisch. Alles löst Allergien aus, dies und jenes kann noch nicht richtig verdaut werden. Und und und...

Louis ist fast 9 Monate und isst auch fast alles vom Tisch mit. Warum denn auch nicht?

Ich finde manche machen sich viel zu viele Gedanken um das ganze Essen. Dann ist halt ein wenig Zucker im Fertigbrei. Und? Oder er isst nen normalen Zwieback, indem ja auch Zucker drin ist. Die Menge ist doch wirklich ziehmlich gering.

Ich finde es viel wichtiger, im Kleinkindalter darauf zu achten, das die Kinder sich nicht mit dem ganzen Zuckerkram zu futtern. Aber da achten kaum noch welche drauf...

LG Anita + Louis 31.12.2005

Beitrag von entichen 25.09.06 - 15:41 Uhr

Der Meinung bin ich auch. Denn auch, wenn die Mäuse von uns im ersten Jahr keinen Zucker bekommen, essen sie genausogern Süßigkeiten wenn sie älter sind.

Man prägt vielleicht in den ersten 24 Lebensmonaten das Essverhalten, aber Süßes mögen alle Kinder gleich gern.

Beitrag von 75engelchen 25.09.06 - 15:08 Uhr

Ach ja eigentlich denke ich ja auch so;-)Obwohl Ben gläschen bekommt. Er ist jetzt 7 Monate jung bekommt 4 Gläschen am Tag und zwischendrin den Busen. Er bekommt Brot in die HAnd oder nen Zwieback. Vorhin bekam er n bissel Zwetschge.#mampf as er voller begeisterung. Gestern bekam er 2 pommes. Fand er auch voll gei**
Er darf bei mir am Eis schlecken. Von Mc Donalds hat er schon chicken mc nuggets gefuttert (ohne Panade)
MAg er alles;-)

Ich achte eben darauf das er KEIN Fisch KEIn bzw WENIG Zucker KEINE Nüsse ist. Ansonsten..... Buon apetitt#koch Er hat sogar schon von seinem Bruder ne Pombär gegessen...ggg

LG Engelchen