Ständiges Trotzen und Theater beim Essen!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tatty2612 25.09.06 - 14:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben..

ich hab ja eigentlich ein total umgängliches Kind aber im Moment weiß ich nicht weiter mit ihm..

Seit knapp 1 1/2 Wochen ist er wie verändert.

Er weint viel, schimpft und meckert, trotzt.. stampft mit den Füßen auf wenn ihm was nicht passt.

Er ist doch mein Sonnenschein aber manchmal raubt er mir den letzten Nerv.

Gerade beim Essen. Er spielt alles ist super.. ich nehm ihn also und setz ihn in seinen Hochstuhl und fange an ihn zu füttern und auf der STelle ist er "ach soooo müde".#gaehn
Er läßt den Löffel garnicht erst rein, wenn schonmal was im Mund landet dann spuckt ers aus oder er steckt die Hände in den Mund und verreibt alles im Gesicht... er zieht an den Ohren.. reibt in den Augen.. genau die Sachen, die er macht wenn er müde ist.

Ich muß dazu sagen, er ißt seit 3 Wochen einfach normale Mittagskost mit. Ich koche eben einfach mit weniger Salz und beschränke mich auf Gerichte, die er auch ißt.
Es lief die ganze Zeit super. Bis er wie gesagt immer mehr Mucken machte beim Essen.
Inzwischen liegen dann bei uns beiden die Nerven blank.. ich schimpf dann immer .. er weint.. #schrei
Es tut mir doch aber sooo leid... und ich will doch auch nicht schimpfen.. aber es is wirklich ein Theater..

Geb ich ihm allerdings danach noch ein Obstgläschen ist die Müdigkeit wie weggeblasen. DAs mampft er rein.

Er hat doch aber mein Essen immer gemocht#mampf. Am Anfang ließ er die Gläschen liegen um mein Essen zu mampfen und jetzt das.

Allgemein ist der Kleine im Moment ein richtiger Rabauke#schock. Er stellt nur Dummheiten an.. und schon wenn ich "nein nein" sage stampft er auf und schimpft oder schmeißt sich auf den Boden und versucht krampfhaft die Tränen rauszudrücken...
Oft fängt er an dann auf Gegenstände einzuhauen nur weil er sie nicht haben darf..:-[

Auch verschiebt er grad seine Schlafzeiten.. normal ist er abends um halb 7 schon so müde, dass man ihn nur hinlegen muß und er schläft.. Seit paar Tagen krieg ich ihn vor 8 nicht ins Bett dafür schläft er plötzlich morgens bis 9 und nachmittags nochmal 2 STunden... Irgendwie alles anders wie vorher

Also mal ehrlich.. der kleine ist 10 Monate alt.. sollte die Trotzphase nicht vieeeel später kommen`???
Eine mama sagte mir .. er testet mich einfach aus und ich muß jetzt einfach hart bleiben...#heul

Aber kann das mit dem Essen testen sein? Er muß doch essen...

Beim Abendbrot ist fast das selbe Theater.. mal mag er sein Brot und manchmal nicht..
Brei geht garnicht mehr... ich hab extra mal Schokoladebrei gekauft.. den verträgt er leider nicht bekommt voll BAuchweh und alle anderen Breisorten verschmäht er mir..
Fruchtquark und Joghurt.. davon könnt er Massen essen und OBstbrei..
Hab gedacht.. ich versuchs mal wieder mit Flasche am Abend.. nichts.. die will er auch ne...

Hmmm was soll ich nur machen..

Hab zwar entdeckt, dass sein 5. Zahn seit gestern rausschaut aber soll das echt der Grund sein?

Wer von Euch hat noch so einen Trotzkopf... .. ??

also ich hoffe ich bekomm ein paar Antworten..

danke schonmal..

Liebe grüße Tatty#herzlich.. und Kevin (der grad Mittagsschlaf macht)

Beitrag von tischkatze 25.09.06 - 15:03 Uhr

Hi Tatty,

sorry, wenn meine Antwort nicht so ausfällt, wie Du es hoffst, aber....

Mir tut Dein Kleiner echt ein bisschen leid. Da "sagt" er Dir am Esstisch, dass er müde ist und eigentlich keinen Hunger hat, und Du schimpfst mit ihm. Gemein. Was wäre, wenn Dein Mann mit Dir schimpfen würde, wenn es umgekehrt wäre?
Klar, isst Dein Kleiner noch das Obstgläschen, das ist ja auch was besonderes. Das Eis danach passt bei uns doch auch immer noch rein!
"Er muss doch was essen"- wenn er wirklich Hunger hätte, würde er auch essen! Er wird Dir nicht vom Fleisch fallen, wenn er mal einige Tage WENIGER isst- sag jetzt nicht, er isst überhaupt nichts!
Ich habe das Buch "Mein Kind will nicht essen" gelesen, nein, verschlungen und seitdem bin ich mit solchen Sachen echt total sensibel.

Lass ihn einfach, denk nicht, dass es mit Deinen Kochkünsten zu tun hat. Er mag einfach nicht, und das ist ok. Mach ihm keine Vorwürfe, schimpfe BITTE nie mehr mit ihm, das macht alles noch schlimmer. Essen soll Spaß machen!!!
Und bitte- NIEMALS zum Essen zwingen!

Alles Liebe

Janina + Pia:-D

Beitrag von ayshe 25.09.06 - 15:05 Uhr

sehe ich auch so.



von "trotz" kann doch nun wirklich keine rede sein #augen

er ist scheinbar müde und spuckt schon aus.
was soll er denn noch tun, um sich klar auszudrücken,
und dann wird auch noch geschimpft,
unter den bedingungen würde ich auch nicht essen.


vllt kann wegen zahnung nur noch kaltes essen.

Beitrag von tischkatze 25.09.06 - 15:21 Uhr

Klasse, dass Du das auch so siehst.

Armer Kerl, nun versucht er schon, Mama zu sagen, was er möchte, und sie versteht ihn nicht- frustrierend!!! ;-)

Beitrag von tatty2612 25.09.06 - 15:32 Uhr

tOk Ok.. ich sehs also ein.. ich bin eine graunhafte Mama...:-p

ich missverstehe mein kleines "ganz schön schlaues" Baby also ständig..#schock

Der Kleine steht in der Küche neben mir.. brabbelt sein "MAMAM" (in Kevins Sprache heißt das Hunger) und kann es kaum erwarten zu kosten was Mama kocht!!! Dann ist es soweit und Essen ist fertig und er zieht seine "ich bin sowas von müde" Show ab. Und kurz nachdem Mama aufgegeben hat sind wir wieder sowas von putzmunter!!!

Ok ich mein .. ihr seit nicht dabei und vielleicht kann ich die Situation einfach nicht genau im Forum beschreiben..aber ich kenne mein Baby schon sehr gut.. (10 Monate lang) und ich hätte hier nicht gepostet wenn ich mir nicht sicher wäre, dass es alles Show ist..

Deshalb dachte ich mir kann irgendwer nen Tip geben was ich da machen kann.. wie ich ihn besänftigen kann oder ob ich diese Phase einfach "überstehn" muß..

Und bitte stempelt mich nicht wieder als die böööse verständnislose Mam ab.. weil ich glaub der Kleine tut das auch nicht...#herzlich

Also danke trotzdem nochmal für die Antworten.. #blume

Beitrag von tischkatze 25.09.06 - 15:50 Uhr

Quatsch, Du bist keine verständnislose Mutter!

Dass Du Dein Baby schon sehr gut kennst, setze ich voraus. Aber dass der Kleine "eine Show" abzieht, halte ich für, sagen wir mal, etwas aus der Luft gegriffen.
Was sollte er damit bezwecken?

Und wenn es eine Show, sein sollte (was ich für absurd halte...), lass ihm doch seinen Spaß! Ich wette, es wird sich etwas ändern. Du wirst nicht mehr schimpfen, er wird sich verstanden fühlen, alle sind glücklich!

Im Übrigen ist das überhaupt der Weg, der zum Ziel führt...

Also, Buch kaufen, lesen, alles supi.

Wetten?

:-D

Beitrag von ayshe 25.09.06 - 15:45 Uhr

bin auch gonzales-fan ;-)

Beitrag von tischkatze 25.09.06 - 15:53 Uhr

Der ist echt klasse, lese gerade "In Liebe wachsen". Genauso super wie das andere!
Hat er eigentlich noch mehr Bücher geschrieben? Ich muss sie alle lesen, hihi... :-D

Beitrag von ayshe 25.09.06 - 16:00 Uhr

das habe ich auch gelesen.

soweit ich weiß, gibt es noch merh, aber nicht auf deutsch.
ein stillbuch wohl auch #kratz

Beitrag von tischkatze 25.09.06 - 16:02 Uhr

Mist, also doch noch Spanisch lernen.... :-)

Beitrag von tatty2612 25.09.06 - 15:23 Uhr

Hallo..

paßt schon.. ich kann auch Kritik ab :-D

na und ich hab mich vielleicht falsch ausgedrückt.. aber er ist wirklich nicht müde.. sobald ich ihn nämlich aus seinem Hochstuhl nehme ist alles wieder ok.. Er tut das wirklich nur wenn ich ihm mit Essen zu leibe rücken will... Komm ich nämlich mit lecker Obstbrei oder Fruchtquark ist die Müdigkeit wie weggeblasen.. Mittagsschlaf kommt erst 1 1/2 stunden später. .. Ich dachte anfangs auch... ok er ist müde.. ich laß es .. aber inzwischen ist ganz klar, dass das Show ist.. Er will einfach nur das Essen nicht haben... manchmal denke ich.. es ist ihm zu anstrengend zu kauen.. weil alles was total durchpüriert ist geht auch zu essen.. Aber bisher liebte
er kauen...Brötchen selber mampfen sind ihm schlielich noch immer da liebste.. (Sonntag und Samstag Morgen)

Ok.. vielleicht hat er wirklich grad keinen großen Hunger.. aber Mittags und Abends??

Ich weiß ja selbst, dass schimpfen falsch ist.. aber wenn man jeden Tag wieder das selbe Theater hat fällt das Ruhig bleiben schon schwer.


Na und das mit dem Trotzen hab ich eher darauf bezogen.. das er ständig seinen Willen durchsetzen mag..

Ich möchte ihn doch nur vor Sachen bewahren, die wirklich gefährlich für ihn sind. Also vom Schrank ausräumen reden wir da nicht mehr.. da sag ich zwar nein nein.. aber es hilft nicht viel.. er machts trotzdem mit nem dicken Grinsen im Gesicht.
Bzw. möchte ich ihm manche Sachen einfach nicht erlauben weil es nicht richtig ist. Und da muß man auch mal ein ernstes Wort sprechen.. da kann man mir sagen war man will #bla.. Er versteht mich ganz genau.. sonst würde er nicht bei einem normalen "nein nein" wütend werden.

Nagut.. ich danke euch trotzdem für eure Antworten#danke.. wenns mir leider auch nicht weiterhilft..
denn nach 1 1/2 Wochen verschmäten Mittag und Abendbrot sollte das Kind wirklihc mal wieder vernünftig essen..

Also Liebe Grüße Tatty und ein grade erwachter Kevin#herzlich

Beitrag von ayshe 25.09.06 - 15:58 Uhr

das "freche grinsen":

http://www.rabeneltern.org/elternsein/tipps/e_grinsen.shtml



für ein so kleines kind kommt das "nein" völlig zusammenhanglos und erscheint doch absolut willkürlich,
es versetht nicht WARUM ausgerechnet das verboten wird,
was es am glücklichsten macht, in dem moment.
und deshalb bleibt ihm doch kaum eine andere wahl, als wütend zu werden.

denek dir doch alternativen aus oder ablenken geht doch in dem alter auch noch, notfalls im anderen raum.



##
Er will einfach nur das Essen nicht haben...
##
naja, so sieht es doch aus.

die farge ist doch nur WARUM nicht DAS essen?
zumindest wollen viele beim zahnen oder zahneinschuß nichts warmes.

Beitrag von mtamara 25.09.06 - 15:34 Uhr

Hallo Tatty!

Dann lass ihn doch einfach das essen, was er will! Das ist völlig in Ordnung!

Und ein kleiner Tipp: Kauf dir das empfohlene Buch und Du bist Deine Sorgen los - versprochen!

Hier der Link: http://www.amazon.de/will-nicht-essen-L%f6ffelchen-Mama/dp/3932022122/sr=8-1/qid=1159191281/ref=pd_ka_1/028-5489937-0502158?ie=UTF8&s=books

Grüße,

Miri

Beitrag von mtamara 25.09.06 - 15:36 Uhr

Oh bitte entschuldige!
Ich habe gar nicht darauf geachtet, dass es das bei Amazon gar nicht mehr gibt!

Aber hier bekommst Du es: http://www.babygerecht.de/Lesen/Sachbuecher/Mein-Kind-will-nicht-essen::99.html

Und 13,90 € lohnen sich doppelt und dreifach, glaub mir!!!!!

#sonne

Beitrag von die_schnute 25.09.06 - 15:56 Uhr

HIEEEEEEEEEEEER ich kenne das...

tabi machte ab und an auch den mund auf und sog es an den hochstuhl sodass der aussah wies letzte.
sie schmierte alles im gesicht an den händen tisch etc ab.....
drehte kopf nach dem 2. löffel weg.

ging ca. 2-3 wochenso.
ich dacht ich geh am stock. hab nur noch ein halbes glas warm gemacht #schmoll lohnt sich ja sonst nicht (mitessen bei uns kann sie nicht wirklich, hat noch immer keinen zahn)
manchmal war ich auch stinkesauer aber ich bin kurz raus zum abreagieren und dann wars gut. einfach tiiiiiiiiiiiief luft holen


naja DANN hab ichs anders gemacht:
einen löfel obstbrei, einen löffel essen....immermal anders...also auch zwei obstbrei 3 menu...je nachdem wie mir war und nun rate mal: seit 3-4 tagen isst sie wie ne eins wenn nur das nachtisch -obstgläschen aufn tisch steht ohne dass ich was zwischendurch gebenmuss. teller ratzeputzeleer, dann 5-10 löffel obstbrei und ab ins bettchen #freu

haben jetzt auch feste zeiten mit mittagsschlaf und abendessen (frühstück klappt nicht, machen wir individuell wegen der nachtbullie- kommt die erst um 6, isst sie um 8 nicht schon wieder) und sie schläft auch viel besser *megafreu*

LG
eine frohe schnuti mit tabita amelie

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 15:56 Uhr

Sorry, völliges Unverständnis von meiner Seite. Dein Kind ist ZEHN Monate alt. Du scheinst wirklich sehr viel in sein Verhalten hineinzu interpretieren, was ein 10 Monate altes Kind so alles noch gar nicht kann...

Suse

Beitrag von tischkatze 25.09.06 - 16:00 Uhr

Genau, genau!
Mein Reden!

:-)