Mein baby ist zu klein

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von floeckchen2 25.09.06 - 15:20 Uhr

Ich bin der 36 SSW. Meine FÄ hat mich während der ganzen Schwangerschaft 2 mal zu enem Spezialisten geschickt, da sie meint das unser Wurm zu klein ist.
Lt. des Speziallisten ist alles i.O.
Letzte Woche war ich wieder bei meiner FÄ. Sie meint das Kind wiegt weit unter 3ooo g und hat nur einen Kopfdurchmesser von 8 cm desweiteren liegt es noch in BEL.
Sie hat mir geraten unser Kind in einem Krankenhaus zu bekommen wo sich eine Kinderstation befindet, falls etwas ist, dass es gleich behandelt werden kann... Das finde ich auch richtig aber es beruhigt mich nicht gerade.
Vielleicht hat jemand etwas ähnliches erlebt???

Beitrag von lakeien 25.09.06 - 15:27 Uhr

Hallo Flöckchen,

mach dich mal nicht ganz so verrückt. (Ich weiß, leichter gesagt als getan)
Meine Maus ist auch zu klein. Und dann stellte der Doc fest das ich zu wenig Fruchtwasser hab. Da es sich nun zum Ende zuneigt ist laut Aussage des Doc´s noch weniger da. Er riet dazu ab 38+0 die Geburt einzuleiten. Nun waren wir am Mittwoch im KKH und die haben mich dann nochmal untersucht und siehe da, Maus zwar immer noch zu klein und zu leicht aber ihr gehts prima. Laut CTG.
Und Fruchtwasser ist zwar zu wenig aber nicht so das man die Geburt einleiten muß. Wie du siehst alles paletti.
Das mit der Kinderstation ist ein guter Gedanke. Aber es kann auch sein das dein Zwerg absolut fit ist. Denke also positiv.
Ich wünsch dir alles Gute #klee

LG Claudi & #baby Marie ET- 19

Beitrag von susischaefchen 25.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo,

ich war während meiner SS in der 29.ssw und in der 34.ssw jeweils eine Woche stationär in Behandlung, weil Henry zu klein war und ich ab der 34. ssw vermindertes Fruchtwasser hatte.
37+0 hattich dann einen OBT und ab 37+2 war ich dann auch stationär bis zur Geburt 38+3 die eingeleitet wurde.
Henry wurde mit 2700g, 47cm und KU 33cm geboren.
Vor jetzt ist er 5 Monate alt ca. 70cm groß und wiegt ca. 7,5 kg. Er ist viel größer als viele Kinder in seinem Alter und hat alles prima aufgeholt.
Das er etwas unterversorgt war ist wohl richtig, denn es gab einige Anzeichen für eine schlecht funktionierende Plazenta und deswegen mußten ich und der Kleine zum Ende gut überwacht werden.

Alles Liebe
Sabine + Henry (*20.04.06)

Beitrag von babykatze01 25.09.06 - 15:30 Uhr

halli hallo!...

lass dich erstmal #liebdrueck

amch dir nicht so viele sorgen...
bei mir hies es auch immer:baby zu klein, baby wächst nicht mehr, durchblutung nicht ok, fruchtwassermenge zu gerring #bla

und was ist!?
meine maus liegt jz fast im normbereich..
wiegt 1471g..und wird eben ein leichtes und kleines baby...

also..: wenn bei den untersuchungen mehr nicht gestimmt hätte würde es ja auch vl nicht mehr bei dir im bauch sein?!

also...solange es gut versorgt ist wierd mit dem zwerg auch nichts sein..es gibt eben kleine und große schwere und leichte babys#freu

(so wurde mir immer mut gemacht zum positiv denken..)

wie schwer ist dein krümelchen denn?

lg dani+leonie die schnell aufgeholt hat :) 32+5

Beitrag von floeckchen2 25.09.06 - 16:57 Uhr

Hallo Dani,

vielen Dank für deine aufbauende Antwort :-)
Ich erfahre von meiner Frauenärztin leider nicht immer so viel wie ich mir wünschen würde. Als ich sie fragte wie groß unser Wurm denn ungefähr sei hat sie mir geantwortet: " Das könnte sie eh nur schätzen. Es wiegt weit unter 3000g und hat einen viel zu kleinen Kopfumfang. " Da ich schon öfter bei ihr auf Granit gestoßen bin habe ich die Fragerei gelassen.
Da ich diese Woche zur Voruntersuchung ins Krankenhaus muß, werde ich mich auf das verlassen was die mir dort sagen.
Laut Aussage der FÄ sind es noch ca 3 Wochen bis wir wissen wie es unserem Wurm geht und ob Junge oder Mädchen :-)

Liebe Grüße
Verena & der zu kleine Wurm :-)

Beitrag von silverfire 25.09.06 - 15:34 Uhr

Hi du,

also ich war nach errechnetem ET 2 tage zu spät.. wenn du aber nach der Größe gehst gut 4 Wochen zu früh! ;-) Ich war nur 46 cm groß und 2300g schwer. Was wurde meinen Eltern nicht alles gesagt, ich hätte später Motorikschwierigkeiten weil zu klein#kratz Schon klar, deswegen war ich ja auf Bäumen zu Hause als Kind ;-). Ich würde nur max 1,5 m groß.. ups, nu binich aber doch 1,7 m und spuck miener Mutter auf den Kopp! #schein ich könnte nochs oweiter erzählen, nu bleib mal ganz ruhig!
Ich bin auch ganz gesund, groß und nun (hoffentlich) bald selbst Mutti!

Alles Gute, Silve urnd der keks in dder 19 SSW#baby

Beitrag von suri76 25.09.06 - 15:43 Uhr

also, laut meiner lieblingstabelle ist das gewicht unter 3000g völlig Ok!!!!

http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio_gewicht

das mit dem kopfdurchmesser ist vielleicht bißl klein, aber diese messungen sind ja nie 100%.

außerdem kann sich ein arzt + us-gerät beim gewicht plus minus 500g irren!!!!!

ich werd wegen ss-diabetes und verdickter nabelvene auch in ein kkhaus mit kinderintensiv gehen.
sicher ist dieser gut gmeinter rat deiner ärztin etwas beängstigend, aber im endeffekt nur gut.

also, noch alles gute, lg: suri ( 26.ssw )

Beitrag von lolitas23 25.09.06 - 19:21 Uhr

Ich würde auf die Aussage des Spezialisten vertrauen. Also, laß Dich nicht irre machen.