Ich hab den tollsten Mann auf der ganzen Welt!! ... oder doch nicht?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von pandorry 25.09.06 - 15:37 Uhr

Hu hu!

Sorry, ich muss das hier jetzt einfach mal loswerden.

ICH HAB DEN BESTEN MANN AUF DER GANZEN WELT!!!!!

... naja meistens ... #hicks

So dann woll´n mer mal erzählen. *räusper*

Ich bin mit meinem Schatz jetzt bissel mehr als 6 Monate zusammen. 5 1/2 Monate davon wohnen wir auch schon zusammen.
Leider ist er aber noch bis Ende des Jahres bei der Bundeswehr, so das er nur jede zweite Woche zu Hause ist. #schmoll
Es ist alles prima. Er ist total lieb und kümmert sich um mich. Da ich momentan noch Semesterferien habe, geh ich arbeiten und ein bissel Geld zuverdienen.
Und er steht jeden Morgen (wenn er Daheim ist) mit mir um 5:30 Uhr auf und macht mir Frühstück während ich im Bad bin. #freu
Und wenn ich dann an der Arbeit bin räumt er auf und macht Mittagessen oder kümmert sich um die Autos.

Ich liebe ihn so sehr und da kommt das Problem.
Ich bin leider von fast allen Männern mit denen ich zusammen war enttäuscht worden. (Fremdgehen, Verarschen, ...)
Ich hab verdammt Angst ihn zu verlieren. Und daher sehe ich überall Gefahren.
Wenn er mit ner alten Freundin quatscht, wenn er mal schlecht drauf ist, ...
Ich denk immer sofort, ich nerv ihn oder was ähnliches.

Ich hab keine Angst, dass er im klassischen Sinne Fremd geht, sondern viel mehr, dass er sich komplett gegen mich und für eine andere entscheidet. #heul
Obwohl er mir immer wieder versichert, dass er mich über alles liebt und für immer bei mir bleibt.

Ich jammer ihm leider voll oft die Ohren deswegen voll, und befürchte das ich ihn genau damit vergraule.

Aber ich hab halt Angst wieder enttäuscht zu werden und
wenn es mit ihm auch schief gehen sollte, kann mich die Liebe mal am Ar.... le.... .


Ich weiss ich spinne .

Danke fürs ganze durchlesen
#danke

Beitrag von bcis 25.09.06 - 15:48 Uhr

ach,er ist doch ein liebes hascherl,ich würde nicht so schlecht denken..
wobeiist ja noch alles ziemlich frisch verliebt bei euch :-)
genieß die zeit,und hoffe,dass er sichspäter auch u die kiddis kümmert und alles andere auch noch prima macht, denn da fangen erst die leider nicht so verliebten zeiten an, wenndas baby brüllt, der wagen streikt, im job es auch nicht prima läuft und das finanzamt ne dicke nachzahlung will

also genieß es,und spar dir die energie für später

lg#blume#aha

Beitrag von lanzaroteu 25.09.06 - 16:12 Uhr

"Ich jammer ihm leider voll oft die Ohren deswegen voll, und befürchte das ich ihn genau damit vergraule. "

da sagst du's ja schon selber, sowas kann auch der beste mann nicht ab.

geniess die zeit die ihr miteinander habt, so haelt es dann bestimmt laenger (vorallem seht ihr euch ja nicht so regelmaessig)
vergiss die ganzen anderen aer**** und leb im hier und jetzt!!

lg ute

Beitrag von julia.e 25.09.06 - 16:34 Uhr

Hey, ich dachte, den tollsten Mann auf der Welt habe ich!! ;-) #freu

Alles Gute euch 2 und mach dir nicht so viele Gedanken, Julia 30. SSW

Beitrag von kruemlschen 25.09.06 - 16:56 Uhr

so so, Du hast solche Gedanken, ihr seit gerade mal 6 Monate zusammen, aber Du willst ihn heiraten... #schock

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=14&tid=580608

Erstmal, drängt sich mir hier die Frage auf, ob tatsächlich Dein Schatz UND Du vor hatten im September zu heiraten, denn so wie Du schreibst krieg ich das Gefühl einfach nicht los, dass der September Termin ihm von Dir aufgedrängt wurde und zwar genau weil Du so Angst hast, ihn zu verlieren...

Ich kann Dir nur den Tipp geben, lerne erst mal Deinem Freund zu Vertrauen und dann könnt ihr immer noch weiter sehen!

So wird das auf Dauer bestimmt nix!

Gruß Krüml #mampf

Beitrag von pandorry 26.09.06 - 08:53 Uhr

Hi Krüml!

Ich muss gestehen, dass du nicht ganz unrecht hast. #hicks

Wie du da sicher gelesen hast, steht schon länger fest, dass wir heiraten wollen. Und das kam nicht von mir, sondern von ihm.

Ja, ich würde mich sicherer fühlen wenn wir verheiratet wären.
Aber ich hab ihm das Datum nicht aufgedrückt, das kam auch von ihm.

Wir haben darüber geredet und er kenn meine meinung und ich seine.
ER meinte dann wir sollten da heiraten, da ich aber auch glaube das er das zum Teil nur mir zu liebe getan hat. Habe ich, wie du vielleicht auch gelesen hast. Ein schlechtes Gewissen.

LG

Beitrag von kruemlschen 26.09.06 - 09:05 Uhr

Hallo Pandorry,

also mein Mann und ich haben auch recht früh geheiratet, nach knapp 2 Jahren Beziehung und auch für uns stand schon nach ein paar Monaten fest, dass wir heiraten werden. Den Antrag hab ich aber erst letzten Dezember bekommen.

Ich kann schon verstehen, dass Du glaubst Dich irgendwie sicherer zu fühlen, wenn Ihr verheiratet seit.

Aber ich glaube Du solltest das wirklich lieber erst absagen und dann wartest mal so ein halbes Jahr oder so und mal schaun, was dann ist. Un je nachdem wir Ihr Beide die Sache seht, könnt ihr ja trotzdem noch im September heiraten.

LG Krüml #mampf

Beitrag von pandorry 26.09.06 - 09:20 Uhr

Naja, das Problem an der ganzen Sache ist ja nicht, das wir uns uneinig sind, WANN wir heiraten wollen, sondern WIE. #kratz

Denn theoretisch würden wir beide sofort heiraten wollten.

Da ich keinen Wert auf eine riesen Feier lege sondern lieber was kleines intimes hätte, wäre das ja auch kein Problem.

Da er aber gerne wie gesagt ne riesige Party hätte (und ich kann ihn da sogar verstehen), wird es schwierig.
Denn das Geld für all das was er sich wünscht haben wir nicht. Und er ist da der jenige der vorher gern noch ein neues Auto hätte.
Und ein Auto vorher, können wir uns auf frühestens in 2 bis 3 Jahren leisten.

Beitrag von kruemlschen 26.09.06 - 09:47 Uhr

na in diesem Fall hilft eben einfach nur abwarten und Geld sparen.

Wenn keine Kohle zum groß heiraten da ist, dann braucht man doch gar nicht zu diskutieren. Entweder es gibt ne kleine Hochzeit - die er ja nicht will, fällt also wohl aus - oder, ihr müsst halt warten bis die Kohle zusammen ist.

Kompromisse müsst Ihr ja so oder so schließen.

Beitrag von judith81 25.09.06 - 17:49 Uhr

Hi,
ehrlich gesagt: Das kenn ich. Fast so. Wurde auch immer verarscht (Lügen, Betrügen), jetzt habe ich seit 6 Mon. 1 Woche den tollsten Mann. Würden schon zusammenwohnen, wenn wir nicht 158 km dazwischen hätten - muss erst noch einen Job bei ihm finden!
Mache mir auch sehr viele Gedanken - da ich ihn nicht verlieren will. Doch dann denk ich mir wieder: wenn alles passt und läuft, warum soll es dann wieder wie bei den anderen werden??? Einfach genießen, er ist nicht so wie die anderen!!!
Lg
Judith

Beitrag von martine13 25.09.06 - 18:40 Uhr

Hallo pandorry,

ich weiß genau wovon du redest! Zu Beginn meiner Beziehung hatte ich genau dieselben Ängste wie du, hatte bis dahin auch nur schlechte Erfahrungen gemacht. Inzwischen sind wir seit 4 Jahren glücklich zusammen, und die Zweifel sind komplett verschwunden.
Ich bin ziemlich sicher es wird dir genauso gehen, und bis dahin jammer ihm ruhig die Ohren voll!! Mir hat das jedenfalls immer geholfen. Deswegen wird er ganz sicher nicht gleich die Flucht ergreifen!

Alles Gute! #klee

Beitrag von serefina 25.09.06 - 19:44 Uhr

Naja ich will dir nicht die Luft aus den segeln nehmen aber sechs Monate ist absolut keine Zeit......warte da erstmal ab bevor du sagts das er der beste ist......es kann noch soviel passieren...........aber ansonsten wünsche ich dir natürlich alles alles Gute......und lass die Eifersucht sonst Kracht es doch mal und das wollen wir ja net oder?


LG Janine

Beitrag von smash79 26.09.06 - 13:57 Uhr

Hallo !!

Kann Dich komplett verstehen, mir gehts genauso, auch wenns mit der Zeit besser wird, die Angst ist immer da #gruebel

Hab auch ne schlimme Zeit hinter mir gehabt, bevor ich meinen Schatz #herzlich kennengelernt hab. Wir sind seit 1 Jahr zusammen #liebdrueck und leben seit Mai in unserer gemeinsamen Wohnung. Alles läuft super, trotzdem - genau wie bei Dir - wenn er mal ne alte Bekannte trifft, oder wir Streit haben, denke ich gleich - das ist das Ende. Oder - nächstes Jahr gibts bei uns ein Autowechsel: Ich verkaufe meins, übernehme seins, und er kauft sich ein neues. Mein Gedanke dabei ist: Was will ich mit nem Kombi wenn ich irgendwann wieder solo bin? Da kann ich gar nichts dagegen machen, diese Gedanken sind einfach da #heul #heul

Mit der Zeit wird das Vertrauen wachsen, auch wenn ich zumindest glaube immer einen Fuss am Boden behalten zu müssen, um im Ernstfall nicht zu tief zu fallen. Habe einfach solche Angst wieder so enttäuscht zu werden #schmoll

Das einzige, was (in dem Fall WIR) tun können ist, IHN damit nicht zu nerven, denn das schadet der Beziehung. Behalte diese Gedanken für Dich, und lerne allein damit umzugehen, denn er kann dir dabei nicht helfen. Mein Schatz hat mir schon oft gesagt, ich soll lernen zu vertrauen und mir nicht immer soviele Gedanken machen, und er hat recht.

Geniesse die Zeit mit Deinem Schatz, denn Du bist die Frau die er liebt, sonst wäre er nicht mit Dir zusammen ;-)

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen...

Viel #klee und alles Gute.