ab wann in den hopser?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von aennae 25.09.06 - 16:32 Uhr

ich nochmal...

sagt mal, ab wann habt ihr eure mäuse in den hopser gesetzt? die sitzen da ja nicht. sind ja aufrecht (wie als würde man sie auf dem arm tragen...)

anna

Beitrag von silverhexe 25.09.06 - 16:42 Uhr

hallo
naja also generell ist der Hopser ja eher schädlich, für wirbeläule und hüfte, würd den nicht benutzen.
aber ich denke die sind für babies, die schon sitzen können, warum holst du nicht ne schaukel, die man am türrahmen festmachen kann? ist viel schöner und nicht so ungesund

lg conny

Beitrag von cheery75 25.09.06 - 16:43 Uhr

hallo anna,

überhaupt nicht und werden das auch nicht machen. da gehört ein baby überhaupt nicht rein....
hier mal ein link zu wippe, hopser und co.

http://www.zeit.de/2006/38/MS-Kinderorthop-die

lg cheery

Beitrag von aennae 25.09.06 - 16:51 Uhr

oh gott, das ist ja schrecklich #schock
dann gebe ich das ding doch lieber meiner schwägeren wieder....

Beitrag von cheery75 25.09.06 - 16:56 Uhr

ja ich war auch extrem geschockt über den artikel.
wenn ich den mal etwas früher gelesen hätte, hätten unsere maus auch nie in der wippe gelegen. naja zum glück lag sie meistens auf dem boden und nur abends mal 30min. drin.
ganz schön erschreckend was man den armen würmchen antut mit so dingern, die einem ja eigendlich das leben erleichtern sollten.
lg cheery

Beitrag von almut 25.09.06 - 16:54 Uhr

Hallo Anna,

ich halte nichts von den Dingern und das hat auch seinen Grund:

Das Kind hopst in diesem Gerät meist auf den Zehen und fühlt nicht die Belastung der gesamten Fußsohle – eine wichtige Voraussetzung für den späteren sicheren Stand.#gruebel
Kinder lernen im Hopser auch das richtige Abrollen der Füße nicht ausreichend. #kratz

Für mich ist der Hopser in der gleichen Kategorie wie der Gefrei.
Der »Gehfrei« fördere eine völlig falsche Körperhaltung #schock

Kinder gehen darin stark zehenbetont, weil die Fußsohle nicht oder nur teilweise den Boden erreicht.
Statt ihrem Alter gemäß zu krabbeln, robben sie in diesen rollenden Gestellen halb sitzend, halb stehend durch die Gegend; dabei werden die Hüftgelenke zu früh stark belastet, was bleibende Fehlstellungen hervorrufen kann.#schock

Und mit 9000 Unfällen jährlich gehören Gehlernhilfen laut Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte zu den größten Gefahrenquellen für Kleinkinder. Insbesondere bei Treppenstürzen kommt es zu Prellungen, Platzwunden, Gehirnerschütterungen und Schädelbrüchen. In Kanada ist der Verkauf seit 2004 verboten.#huepf

Kinder fangen übrigens von sich aus an zu laufen, wenn sie die richtige Entwicklung durchgemacht haben- ganz bestimmt.#aha

#herzlich
Bianca (Ergotherapeutin), mit Jonas- der sich von selbst überall hochzieht und nun bald anfängt zu laufen#schwitz



Beitrag von silverhexe 25.09.06 - 17:01 Uhr

hallo
ja stimmt, meine kleine hat zwar ein gehfrei (geschenkt bekommen) aber ich kann an 2 fingern abzählen wie oft sie drin war, sie ist jetzt 8 monate alt und fängt schon das laufen an.
also sie lernen es von ganz alleine, man soll sie nur lassen.
lg conny

Beitrag von s3f 25.09.06 - 17:12 Uhr

GAR NICHT:-p

Beitrag von ximaer 25.09.06 - 17:18 Uhr

Gar nicht.