Wir können bald nicht mehr!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von hexe2608 25.09.06 - 16:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich weiß bald nicht mehr was ich machen soll. Celina ( 10 monate) schläft seit 3 monaten keine nacht mehr durch und in ihrem Bett!!

Was ich auch mache es klappt einfach nicht! Sie hat ein festes Ritual und damit ging es auch immer ganz gut!

Wir waren im Juni/Juli 4 wochen in einer Spezialklinik wg. ihrer Neurodermitis und da hat sie, bis auf eine Nacht, in einem fremden Bett ( Kinderbett) und in einer fremden Umgebung geschlafen!!
Im August waren wir eine Woche in Österreich im Urlaub da hat sie, bis auf die erste nacht, in einem eigenen Zimmer und in ihrem Reisebett geschlafen.
Prompt sind wir zuhause schläft sie keine einzige nacht mehr durch! Sie hat auch keinen hunger sie will nur zu uns ins Bett und da wälzt sie sich auch rum. Sitzte ich mit ihr an der Bettkante schläft sie wie ein Murmeltier!!!
Was sollen wir noch machen? Habe schon versucht ein t-shirt in ihr Bett zulegen oä. aber das schmeist sie nur durchs Bett!

Vielleicht hat ja jemand einen sinnvollen Tipp und kann uns helfen den wir ( mein mann und ich ) können nachts nicht mehr schlafen!

#danke fürs lesen
LG Hexe + #gaehn Celina 10 monate

Beitrag von almut 25.09.06 - 17:01 Uhr

:-pHallo,

von der Entwicklung her ist Celina jetzt in der Ablösungsphase , krabbelt, entdeckt die Umwelt, entfernt sich von der Mama.
Da ist es völlig normal, dass sie deine Nähe sucht und braucht, um sich rückzuversichern, dass du noch da bist.;-)

Wacht sie denn wieder auf, wenn du dich wegschleichst?
Ich finde es nicht schlimm, wenn Jonas nur mit mir gemeinsam einschläft.#gaehn
Schließlich schlafe ich auch nicht gerne alleine ein.#schein

Weißt du, mit 15 schläft sie bestimmt alleine#blume- es ist nur ne Phase- ganz bestimmt.

#herzlich
Bianca, mit #sternJonas (9 Monate)

Beitrag von sunflower.1976 25.09.06 - 17:02 Uhr

Hallo!

Vielleicht hilft es, wenn Du das Bettchen Deiner Tochter dicht neben Dein Bett stellst. So ist sie in Deiner Nähe, aber ihr könnt trotzdem schlafen.
André hat das erste Jahr bei uns im Zimmer geschlafen und ist dann in sein eigenes umgezogen. Wenn er unruhig wurde, hat es gereicht, wenn ich ihn kurz berührt habe und ich musste nicht aufstehen.

LG Silvia

Beitrag von grissemann74 25.09.06 - 17:11 Uhr

Hi!

Ich denke, da ist einiges durcheinander geraten durch Klinikaufenthalt und Urlaub.
Kennst du das Buch: "Jedes Kind kann schlafen lernen" Annette Kast-Zahn und Hartmut Morgenroth ?
Ich kann es aus eigener Erfahrung sehr empfehlen. Da gibt es ein "Schlafprogramm", wie man sich als Eltern verhalten soll. Anfangs wird überhaupt erklärt welche Schlafphasen es bei Babys und Kindern gibt, wieviel Schlaf es grade braucht und vieles mehr.
Mit 10 Monaten ist sie eigentlich definitiv in der Lage alleine ein- und durchzuschlafen, du brauchst also keine Angst zu haben, wenn du sie konsequent zum Einschlafen bringst, sie zu überfordern.

LG Sabine

Beitrag von sully0904 25.09.06 - 17:32 Uhr

Hallo!

Da sie im Reisebett gut geschlafen hat, würde ich das mal in ihr Zimmer stellen um zu gucken, ob es an ihr Bett liegt!

Susanne