Natürliche Verhütung

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von anke77 25.09.06 - 16:54 Uhr

Hallo, mein Schatz und ich haben nun endlich beschlossen nach 10 Pillen-Jahren abzusetzen - wir wollen aber eigentlich erst nächstes Jahr Nachwuchs. Wäre aber auch kein Unglück, wenn es passieren würde. Was muss ich denn nun alles beachten? Reicht Tempi messen jeden Morgen? Was habt ihr für Erfahungen damit gemacht? Und ist es leicht zu lernen?#gruebel
#danke für eure Meinungen!!

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 11:38 Uhr

Tempi messen und am besten noch "schleim" beobachten.
Und zur sicherheit kannst du noch den Gebärmutterhals tasten.

ich fand es relativ leicht zu lernen, allerdings hast du in den ersten drei monaten noch relativ viele Tage, in denen du "anders" verhüten musst (Kondom, Diaphragma, Lea...)
dann wird es langsam weniger, weil du den zyklus schon besser kennst. Und mit dem #schwanger werden klappt es dann auch schneller..

ich hab 5 Jahre so verhütet, fand es klasse, keine Unfälle ;-)

Wenn du ein wenig sicherer bist, musst du auch nicht mehr jeden morgen messen, sondern viel. alle 2 Tage und nur um den Eisprung herum wieder jeden Tag - also nicht viel aufwand.

Immer gleiches Thermometer benutzen, jedes ist anders und vor dem Aufstehen messen... Zyklusblatt kannst du dir bei urbia auch ausdrucken, dann kannst du es gleich im Bett eintragen - hab ich gemacht.

mh, mehr fällt mir grad nicht ein.

aber ;-) ;-) ;-) : wenn ihr nächstes Jahr Nachwuchs geplant habt - hat der nicht 9 Monate "Lieferzeit" ;-) ;-) das war doch so mit den Bienen und #blume ???

Quak, Enti

Beitrag von witch71 26.09.06 - 15:48 Uhr

Wenn sich Dein Zyklus als regelmässig erweist (Deine Tage also immer in einem bestimmten Rhythmus kommen, z.B. alle 28-30 Tage) und Du merkst, dass Dein Eisprung ebenfalls pünktlich kommt (z.B. immer etwa 14 Tage nach einsetzen der Mens) gibt es noch die Kalendermethode.

So verhüte ich und es klappt sicher. Mein Sohn wurde nicht durch körperliches, sondern menschliches Versagen gezeugt (Freund hat sich um ne Woche verrechnet, man sollte das echt *immer* selbst notieren!) :-D

Beitrag von anke77 26.09.06 - 20:15 Uhr

#danke, ihr habt mir echt Mut gemacht#liebdrueck!! Das wird schon klappen!! Schönen Abend noch#freu