ist es immer sauber bei euch?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von funnybunny80 25.09.06 - 17:03 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben im Betreff.
Mich würde das mal interessieren wie es tagsüber so bei euch aussieht. Unsere Tochter (14 Monate) spielt hauptsächlich im Wohnzimmer, aber auch im Kinderzimmer und dementsprechend sieht es bei uns in der Wohnung aus. Überall liegen Spielsachen und Socken (sind derzeit ihre liebsten Spielsachen #kratz) herum.

Räumt ihr die Sachen immer gleich wieder weg oder nur zwischendurch mal? Ich räum sie bei Gelegenheit weg und abends wenn sie im Bett liegt dann richtig. Sieht halt manchmal aus wie wenn eine Bombe eingeschlagen hat aber naja, denke man hat ja Kinder...

LG
Nadine

Beitrag von sunflower.1976 25.09.06 - 17:06 Uhr

Hallo Nadine!

Bei uns liegt auch sehr viel Kram rum. Ich räume zwar zwischendurch immer wieder mal was weg, aber längst nicht immer sofort.
Ich hab´ keine Lust, dauernd aufzuräumen, wenn kurze Zeit später die gleichen Sachen wieder auf dem Boden liegen.
Abends räume ich ein bißchen mit André (15 Mon.) zusammen auf. Er liebt es, Sachen in Kisten zu schmeißen, also werfen wir abends zusammen seine SPielsachen zusammen in eine Kiste. Den REst mache ich selber.

LG Silvia

Beitrag von elke77 25.09.06 - 17:12 Uhr

*lach* neee, sauber ist es bei uns nicht. Es ist nicht schmutzig - ich wische ja mindestens einmal die Woche raus #putz aber Anna´s Sachen fliegen auch überall herum. Im Wohnzimmer, in der Küche, im Bad, im Schlafzimmer, im Kinderzimmer - überall, wo sie was mit hinschleppt, bleibt etwas liegen #augen
Ich räume nur einmal am Tag, auch abends, alles in ihre Kisten. Denn alles andere wäre sinnlos ;-)

Ich bin aber auch der Meinung, dass man in einem Haushalt mit Kindern ruhig sehen darf, dass Kinder da sind. Klar, wenn sie älter sind, müssen sie ihr Zeug selbst aufräumen.
Aber jetzt stört es mich (meistens ;-)) nicht.

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von grissemann74 25.09.06 - 17:27 Uhr

Hi Nadine!

Zeig mir mal eine Familie mit Kleinkindern, wo die Wohnung zu jeder Zeit aufgeräumt ist #freu
Natürlich ist es bei uns auch nicht immer aufgeräumt und kleine Kinder spielen nun mal am liebsten dort wo Mama sich meistens aufhält. Erst später spielen sie dann auch gern im eigenen Zimmer.
Aufgeräumt wird bei uns dann auch erst abends.

LG Sabine

Beitrag von zaubertroll1972 25.09.06 - 17:53 Uhr

Hallo,
meinst Du jetzt sauber oder ordentlich?
Wenn Dinge rum liegen ist es ja nicht gleich schmutzig.
Sauber ist es hier immer. Da lege ich viel Wert drauf und anders fühle ich mich auch gar nicht wohl.
Aber Dinge liegen schon herum. Als mein Sohn so alt war wie Deiner hat er seien Kram hauptsächlich in der Küche und im Kinderzimmer gehabt. Im Wohnzimmer war tagsüber die Tür zu. Ich hatte eh keine Zeit mich vor den Fehrnseher zu setzten. Da brauchte ich auch gar nicht erst im Wohnzimmer sitzen und der Raum war somit sauber und aufgeräumt.
Ansonsten kann man auch gut schöne Weidekörbe hinstellen wo man zwischendurch schnell das Zeugs reinwerfen kann und gleich ist es wieder aufgeräumt.

LG Z.

Beitrag von funnybunny80 25.09.06 - 18:05 Uhr

Hallo,

nein ich meinte natürlich ordentlich. Sauber möchte soll es bei uns auch sein, sonst würde ich mich auch nicht wohl fühlen.
Das Wohnzimmer kann ich bei uns nicht zu lassen, wir haben nur einen kleinen offenen Flur und ein Wohn-Esszimmer.

Der Fernseher bleibt bei uns auch aus, das eine hat ja mit dem anderen nichts zu tun.

Wir haben hier im Wohnzimmer auch eine große Spielkiste stehen in der man die Spielsachen schnell einräumen kann, Deckel drauf und aufgeräumt ist.

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 18:15 Uhr

hallo,

einmal am Tag wische ich die wohnung, säubere die küchenarbeitsflächen und den tisch an dem wir essen (mit feuchtem lappen abwischen) und putze das bad ( badewanne und waschbecken mit schaum einsprühen und abwischen, wc-ente ins wc - fertig). das mache ich, während Marie mittagsschlaf macht. ich brauche insgesamnt (mit fußboden "freilegen" (spielzeug wegräumen, tisch abräumen, spülmaschine befüllen) ne dreiviertelstunde dafür.

bei uns ist es also SAUBER.

UNORDENTLICH ist es trotzdem.

die betten werden zwar jeden tag gemacht, aber spielkram liegt immer irgendwo in der gegen rum.

was ich nicht mag: keks-reste auf dem boden oder schnutzwäsche, die in der wohnung rumliegt. deswegen kommen essensreste, die Marie verkrümelt,. sofort in den Müll bzw. handstaubsauger und schmutzwäsche kommt in den wäschekorb bzw. in die WaMa.

LG

Luise

Beitrag von nisivogel2604 25.09.06 - 18:44 Uhr

Hallo Nadine,

bei uns ist es immer sauber, aber nie ordentlich :-p. Charlotte zerfetzt am liebsten Zeitungen und Zeitschriften und ihr Spielzeug liegt wirklich überall. Ich saug 2 mal am Tag durch, aber ich bück mich nicht nach jedem Teil was rumliegt. Wozu auch, wenn es 5 Minuten später wieder aussieht wie vorher.

LG Denise

Beitrag von alpenbaby711 25.09.06 - 19:18 Uhr

... neeeeeeeeeeee isses net. Also ich räume zwar zwischendurch mal schnell ne Handvoll weg wenn er spielt ( 17 Monate), aber irgendwie liegt trotzdem immer was rum und ehrlich gesagt juckt es mich net. Man kann vielleicht net vom Boden essen aber soweit ordentlich isses schon. Und wems net paßt das hier gelebt wird und nicht nur geputzt der kann auch von draußen reinschauen.

Ela

Beitrag von sophiesonne 25.09.06 - 19:29 Uhr

Hallo,

ich mache 2x 15 Minuten am Tag.
Das beinhaltet Putzen und Ordnung.
Das muss reichen, sonst gibts hier Chaos.
Unser Haus ist sauber, denn ich habe alle Sachen von Bett bis Tisch reinigungsfreundlich gekauft. Parkett wird gesaugt, Spielzeug hat immer einen festen Platz (in Kommoden) und in jedem Zimmer Boxen von Ikea.

LG

Sophie

Beitrag von ixama 25.09.06 - 19:48 Uhr

Hallo Nadine,


also bei uns kann man schon öfters mal vom Boden essen.

Da liegen genügend Krümel rum.



Ich hätte es schon lieber sauberer. Allerdings schaffe ich nicht allzu viel. Wir sind auch nicht so oft zu Hause, da der kleine in die Krippe geht und ich arbeite. Er hat quasi nicht so viele Möglichkeiten, zu Hause alles umzukrämpeln.


Beitrag von rosenengel 25.09.06 - 19:52 Uhr

Nein natürlich nicht:-).

Muß es das denn? Es ist sauber aber nicht ordentlich. Aufgeräumt wird meist Abends oder mal zwischendurch wenn die kleine schläft.
Ich würde es auch nicht einsehen der kleinen hinterher aufzuräumen oder hinterher zu wischen denn ich möchte doch nicht Sklave unserer Wohnung sein. Mit der Zeit wird man etwas gelassener und ich finde es nicht normal wenn Mütter sich mehr um den Haushalt bemühen als um die kleinen.

In allererster Linie steht die kleine im Fordergrund und nicht der Haushalt.

Mit Kindern kann es einfach nicht perfeckt sein und das muß es ja auch nicht. Wenn die kleine größer ist (aber nur vielleicht;-)) wird es dann aufgeräumter sein;-)#freu.



Wenn die kleine zur Tagsmutter geht wird sehr wahrscheinlich noch mehr liegen bleiben.

Wer eine perfekt ordentliche Wohnung möchte sollte eben sich keine Kinder zulegen;-)#freu

LG rosenengel

Beitrag von sinaundbenedikt 25.09.06 - 20:35 Uhr

Sauber ja aber immer ordentlich? Ne, es liegt tagsüber immer Spielzeug rum im Wohn und in den Kinderzimmern,manchmal auch im Schlafzimmer...#augen
Abends wird das alles schnell noch aufgeräumt und dann ist es auch wieder ordenlich alles...

Hab zwei Kids im Alter von fast 4 jahren und fast 17 Monaten...

Beitrag von lanzaroteu 25.09.06 - 20:56 Uhr

also ich guck schon dass es nicht dreckig ist....sammel das essen, das robin netterweise immer mit der kueche teilt auf und wische kurz....
aber sein spielzeug, das wird erst abends weggeraeumt, wenn er im bett ist, sonst liegt es nach 2 sekunden direkt wieder da...

lg ute

Beitrag von th.mm. 25.09.06 - 21:04 Uhr

Hallo,

früher (als Singel) war bei mir nie ordentlich aber immer extrem Sauber. Vom Boden essen wäre kein Proplem gewesen. Jede Woche wurde: Glasvitrine, Fußbodenleisten, Kühlschrank, Regale, Türen, Heizkörper usw. abgewischt. Selbst das Abflußrohr im Wasch-/Spühlbecken habe ich alle paar Monate abgebaut und gesäubert. Fenster waren auch alle paar Wochen dran.

Dafür lag überall was rum und ich räumte nur einmal die Woche auf.
Ich schaffte es einfach nicht, z.B. die Scherre nach benutzen gleich wieder wegzuräumen.

Und jetzt mit 2 kleinen Kinder bin ich zwar ordentlich geworden aber dafür ist es nicht mal mehr andeutungsweise so sauber.

Ich finde dauernd Staub in irgendwelche Ecken, wo ich denke, da warst Du auch schon ewig nicht. Und vom Fußboden kann man nicht mehr essen. Ich wische halt nur noch durch und nicht noch 3x mit frischen Wasser nach.

Aber Ordnung ist mir nun wichtig geworden. Meine Sachen z.B. Scherre usw. können den kleinen gefährlich werden und wenn Spielsachen im weg rum liegen stolpere ich bzw. meine Kinder drüber. Außerdem habe ich gemerkt wenn alles auf einem haufen liegt findet mein Sohn nichts zu spielen, deshalb wird das meiste gleich nach benutzen wieder weggeräumt. Aber es liegt trotzedem noch genug rum.

So ändert sich das leben. Manchmal sehne ich mich schon nach meiner sauberkeit, aber nicht zu lasten der Zeit die mir für meine Kinder bleibt.

Liebe Grüße:-)

Martina mit Pascal(20.09.04) und Nadine(09.03.06)

Beitrag von sarlessa 25.09.06 - 22:17 Uhr

Hallo Nadine,

Du hast ja schon eine Menge Antworten bekommen.
Dann will ich auch noch mal meinen Senf beigeben.

Bei uns sieht es klasse aus...
Die Kinder 2 1/2 Jahre und 13 Monate spielen brav im Wohnzimmer und im Flur und in der Küche.
Aber NIEMALS im Kinderzimmer :-)

Dementsprechend sieht es aus.
Und dann gebe ich es auch gerne zu:
morgens nach dem Frühstück schmeiße ich beide aus der Küche. Damit ich die wenigstens saugen kann.
Dann noch schnell den Flur und das Wohnzimmer und dann...


gehen wir raus!


Mir doch egal wie es aussieht.
Das Wetter ist noch soooo klasse, da bin ich draußen lieber als drinne.
Und draußen können sich die Mäuse besser austoben.

Wenn es arg zu doll aussieht räume ich zwischendurch noch auf.
Abends machen wir es dann gemeinsam.

Dafür habe ich doch Kinder.
In einigen Jahren mag auch niemand mehr im Wohnzimmer spielen.
Und solange ist es doch schön!

LG

Hella

Beitrag von sissy1981 25.09.06 - 22:28 Uhr

Das Kinderzimmer gleicht in erster Linie einem Schlachtfeld - auch wenn ich mit dem großen 2 mal am Tag aufräume #schmoll

Im Wohnzimmer ist spielen tabu, dann hätten wir noch die Essküche, die naja sagen wir gemäßigt aussieht #hicks. Bis auf einen Teil ihrer Bücher der immer in der Küche liegt dürfen sie da aber nur 3-4 Spielsachen aus dem Zimmer hinbringen.

Mein "Hauptproblem" ist da weniger das Spielzeug als vielmehr meine Kleine die gerade alleine Essen lernt - die versuche kann man danach sogar an der Wand dokumentieren #heul:-[#schock

LG sissy

Beitrag von theaterkatja 26.09.06 - 15:33 Uhr

Da ich mich sonst unwohl fühle, sehe ich schon zu, daß es immer einigermaßen ordentlich aussieht. Ich wasche täglich 1-2 mal das Geschirr ab, mache morgens als allererstes die Betten, wische den Tisch ab und ansonsten, je nachdem was anfällt, sammle ich Spielsachen, die gerade nicht gebraucht werden, wieder ein.

Boden wischen bzw. ordentlich durchfegen, Bad machen usw. mache ich, wenn Clara schläft.

1 x die Woche ist meine Mutter da und geht für 2 Stunden mit Clara spazieren. Dann habe ich Zeit für Sachen im Haushalt, die ich in der Woche nicht schaffe.

Gruß Katja