Bekannte macht mich unbewusst ganz unsicher und verrückt -HILFE

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nadi.ha 25.09.06 - 17:59 Uhr

Hallo,

muss hier doch mal mein Herz ausschütten.
Unsere kleine Julia ist heute vor einer Woche geboren und seit Samstag sind wir zuhause.
Sie bekommt Humana Pre und scheint das zufriedenste Baby der Welt.#freu#baby
Aber und an mal an bisschen gequengel aber auf Papa oder Mamas Bauch ist dann sofort Ruhe. #scheinSie schläft zwischen den Mahlzeiten zwischen 3,5 und 4 Stunden und nachts sogar bis zu 5,5 Stunden.
Nun hat meine Arbeitskollegin vor einem Monat entbunden und Ihre Kleine scheint unter diesen extremen Dreimonatskoliken zu leiden.:-[
Jeden Tag fragt sie mich ob meine Kleine denn immer noch so lieb und brav sei, so dass ich mittlerweile nach jeder Flasche die ich ihr gebe ganz angespannt bin ob sie nun Blähungen bekommt. #heul#heul
Heute war die Hebamme da und meinte was ich doch für ein ausgeglichenes Kind hätte und ich das ganze geniessen solle, es kann schneller vorbei sein, als einem lieb ist #schmoll
Sowas wollte ich nun nicht hören.
Was meint ihr???
Kann es sein, dass sie von heute auf morgen die Nahrung nimmer verträgt und dann Bauchweh bekommt??
Ich wollte ihr schon als Propylaxe Sab Simplex geben :-( aber das ist doch beschränkt oder???

Liebe Grüße
Nadi mit Julia 1 Woche alt, die schläft wie ein Engel

Beitrag von silverhexe 25.09.06 - 18:14 Uhr

hallo
also ich würd da einfach nicht hinhören, jede mama will der anderen was erzählen und auch Hebammen irren sich mal
ich hab auch ein ausgeglichenes baby, ich stille zwar, aber das hat damit nur teilweise was zu tun.
geh nach deinem gefühl, meine kleine ist jetzt 8 Monate alt und hatte keine koliken und auch sonst keine probleme, nur die zähne machten ihr für 3 tage zu schaffen,
also geniesse dein baby
Geniesse einfach, und keiner weiss was wird.


lg conny

Beitrag von regeane 25.09.06 - 18:14 Uhr

Hi Du!

Nur keine Panik!
Sollte Julia Koliken bekomen, merkst Du das früh genug ...
Ronja wurde zwar voll gestillt und ich konnte wirklich ALLES essen, sie hatte zu keiner Zeit großartig Blähungen!
Lass Dich nicht verrückt machen und unternimm erst was, wenn sie wirklich was hat. Du kannst es im Fall des Falles auch probieren, indem Du die Milch mit Fencheltee (Beutel) anrührst und erst wenn Fenchel und Bauchmassagen und Kümmel nis mehr helfen zu Sab greifen :-)

Gute Nerven!

#liebe-lich,
Regeane

Beitrag von lena84 25.09.06 - 18:17 Uhr

hi nadi,

also ich würd keinesfalls vorbeugend irgendwelche medis geben (auch wenn sie pflanzlich sind)!!!!

unser hase hatte nur 1x bauchschmerzen und dann NIE wieder!

muss also nicht sein, dass das deine noch bekommt.

unser hase hat auch von anfang an genau 4 stunden zwischen den mahlzeiten geschlafen. nachts auch manchmal 5 stunden.

mit 5 wochen hat er dann durchgeschlafen und bis heute (er ist 10monate) ist er nicht ein mal nachts aufgewacht!!! (nur einmal als er 19 uhr ins bett ging, wollte er 23uhr nochmal was).

vielleicht hast du also genauso viel glück wie wir! unser hase hat nie geschrien (außer eben wenn die 4 std vorbei waren).

hab die ersten 6 wochen voll gestillt und dann pre milasan gefüttert.

er hat alles vertragen!

lg und genieß die zeit, bei uns ist sie schon fast vorbei #schmoll
lena+connor *20.11.05

Beitrag von dawn79 25.09.06 - 18:37 Uhr

Hallo,

lass Dich bloß nicht verrück machen! Dass Du Pre gibst, ist schon mal sehr gut! Und es kommen sicher Zeiten, in denen auch Dein Kind unruhig ist, aber das liegt dann meistens an den Wachstumsschüben (mit 2, 5, 9 und 12 Wochen sind die nächsten). Wenn sie Blähungen bekommen sollte, merkst Du es früh genug. Und gönn Dir bitte selber viel Ruhe, Du bist noch im Wochenbett! Alles Gute!

Beitrag von danbe 25.09.06 - 18:40 Uhr

Hallo Nadi,

das machst du doch alles super, die Kleine fühlt sich pudelwohl, ist doch super.
Ich kann dir erzählen, wies bei mir war.
Meine vier Jungs damals hatten nie was mit Bauchweh am Hut.
Waren zufrieden und schliefen auch immer sehr gut.
Bis auf eins zwei Nächte, wo dann mal die Zähne im Anmarsch waren. Waren also immer sehr pflegeleicht.
Bei Lisa Marie fings ganz anders an.
Sie hatte von Anfang an Nachts ihre Schreiphasen, teils, weil sie Nacht und Tag noch nicht unterscheiden konnte, und teilweise auch, weil sie Bauchweh hatte.
Allerdings war der Spuk zum Glück nach drei wirklich schlimmen Wochen vorbei. Muß auch am stillen gelegen haben, denn seit dem bekam sie Flasche und sie wurde zusehends ruhiger und zufriedener, und schlief auch Nachts viel besser.
Mit noch nicht ganz drei Monaten schlief sie auch komplett durch.
Also lass dir nichts erzählen, jedes Kind ist anders.
Sowie bei der Entwicklung, so ist auch der Charakter und das Aussehen jeden Babys anders.
Ein Kind ist friedlicher und zufriedener, das andere braucht unheimlich viel Aufmerksamkeit usw.

Auch hab ich noch nie wirklich nie Erfahrung gemacht mit irgendwelchen Wachstumsschüben, auch wachsen tun sie total unterschiedlich. Finde, wenn niemand mehr ne Antwort weiß, sinds Schübe.

Wünsche dir alles Gute, und mach es so wie du es für richtig hälst und wies deinem Baby gefällt und bekommt, dann machst du nichts falsch.

LG Danny#blume

Beitrag von limpbizkit1977 25.09.06 - 19:43 Uhr

Hallo Nadi,

erstmal Herzlichen Glückwunsch zu Eurem kleinen Engel!#blume

Lass Dich bloß nicht verrückt machen- es gibt auch zig Babys die keine Kolliken haben/hatten.
Maja hatte auch keine#huepf. Gib Ihr bloß nicht prophylaktisch irgendwelche Arzneimittel- egal ob homöopathisch oder nicht- ohne Grund brauchst Du nix geben. Genieß diese unbeschwerte Zeit jetzt schön mit Deinem Engel DAS ist jetzt wichtig. Wenn Deine Kollegin das nächste mal mit dieser Frage kommt, dann sag Ihr doch einfach das es auch genug Babys gibt die damit überhaupt keine Probleme haben und Du ebend das Glück hast das Deine Tochter dazu gehört!


LG Melli+Maja*27.07.05#herzlich

PS: Vielleicht macht sie ja auch was falsch? ;-)