KATZEN im Haushalt wärend der Schwangerschaft,ist das schlimm?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von funny_01 25.09.06 - 18:14 Uhr

Hallo

Wollt fragen ob mich wer aufklären kann bezüglich Katzen und Schwangerschaft, hat da jemand Erfahrung!

Hab gehört das eine Vergiftung des Fruchtwassers möglch sein kann oder das man das Kisterl nicht machen darf usw.
Habe 5 Perser Katzen.

danke und liebe Grüße Funny ssw 8

Beitrag von cathrin1979 25.09.06 - 18:20 Uhr

Hallo Funny,

also gleich mal vorab: ES IST NICHT SCHLIMM !!!

Wir haben auch zwei Fellmonster, und ich geb die bestimmt ned her !

Aber ja, das Katzenklo sollte in Zukunft wohl lieber von Deinem Partner sauber gemacht werden...Solltest Du gezwungen sein es selber zu tun, dann bitte nur mit Gummihandschuhen...

Die Gefahr die im Katzenkot lauert heisst: TOXOPLASMOSE...ob Du das schon hattest oder nicht, das kannst Du mit einem einfachen Test beim FA abklären lassen...ich bin z. B. negativ leider !

Die Gefahr, sich über den Kot der #katze anzustecken liegt allerdings nur bei 3-4 %. Viel höher ist die Gefahr bei rohem Fleisch...

Ausserdem wirst Du ja wohl kaum im Klo rumwühlen, Dir dann 3 Tage nicht die Hände waschen und Dir diese dann in den Mund stecken oder #schock#schock#schock

Also eigentlich gibt es keinen Grund zur Sorge oder so ! Lass Dir da ja nix einreden !

Viele liebe Grüße senden

Cat + Lukas (ET+4)

Beitrag von beforejoy 25.09.06 - 18:20 Uhr

Hallo
Katzen können Toxoplasmose übertragen und deshalb solltest du die Toilette nicht mehrreinigen - das muss jemand anders übernehmen. Ansonsten die Katzen nicht mehr *"küssen"und streicheln ist kein Problem. Ich habe auch 2 Katzen und wasche mir halt immer schön die Hände nach dem streicheln.
Liebe Grüße
Anja

Beitrag von leonigluecklich 25.09.06 - 18:21 Uhr

Wenn du gegen Toxo geschütz bist, deine Katzen geimpft und entwurmt sind, dürfte nix passieren!#blume

LG Yvonne

Beitrag von rumorosa 25.09.06 - 18:21 Uhr

Hallo Funny

Also das mit der Vergiftung des Fruchtwassers hör ich zum ersten Mal. #kratz

Fakt ist das Katzen Toxoplasmose übertragen können. Ich selber habe 3 Katzen und mein FA nimmt mir regelmässig Blut ab und kontrolliet den Toxoplasmose Wert.

Am Anfang der Schwangerschaft wird einem ja auch Blut abenommen, ich weiss halt nicht, ob dies bei dir bereits geschehen ist. Dann wird auch untersucht, ob du Toxoplasmose schon mal durchgemacht hast. Denn wenn ja, bist du quasi immun dagegen und brauchst weder bei der Nahrung noch bei den Katzen darauf zu achten.

Falls du aber noch nie eine Toxoplasmose Infektion hattest, darfst du das Kistchen nur noch mit Handschuhen machen und danach die Hände gut waschen. Am besten lässt du während der SS dein Mann die Kiste machen.

Ansonsten darfst du aber schmusen und knuddeln mit den Vierbeinern, ganz wie du willst und brauchst keine Angst haben.

Liebe Grüsse
rumorosa & Leon (ET-7)

Beitrag von mellimei 25.09.06 - 18:23 Uhr

Hallooo!!!!
Bei Deiner Fä kannst du einen Toxoplasmosetest machen.Den mußt Du allerdings selbst zahlen,etwa 40€.Solltest du dann schon Toxo gehabt haben kannst du mit den Pussis wie immer umgehen.Wenn nich mußt du einiges beachten.
Gruß,Mellimei

Beitrag von nima1105 25.09.06 - 18:25 Uhr

hallo funny,

ich selbst habe auch 3 Perserkatzen und möchte meine Schmuser nicht missen.

Im übrigen werden die Toxoplasmose-Erreger auch durch verschiedene Nahrungsmittel übertragen, meist durch rohes oder nicht durchgegartes Fleisch und Gemüse. Auch Erde, Katzenkot und Schafe sind Infektionsträger. Man schätzt, dass etwa jeder zweite Erwachsene, und vor allem Katzenbesitzer, schon einmal eine Toxoplasmose durchgemacht hat, also immun ist. Wenn du dir unsicher bist, lasse doch beim fa einen toxoplosmosetest machen lassen.

Das einzige was ich beachte, das ich beim Reinigen der Katzentoilette Handschuhe trage und meine Katzen auch nicht mit rohem Fleich füttere (also auch kein rohes Ei oder Tatar).

Falls Du noch Fragen hast, kannst du mich gerne über meie VK anmailen.

Ich wünsche Dir viele schmusestunden mit deinen stubentigern

nima

Beitrag von funny_01 25.09.06 - 18:36 Uhr

HALLO

DANKE AN "ALLE" FÜR DIE VIELEN ANTWORTEN!

IST MIR EINE ERLEICHTERUNG DANKE!

LG. FUNNY

Beitrag von alpenbaby711 25.09.06 - 19:35 Uhr

Hi Funny!

Also ich hatte auch 2 Katzen mittlerweile sinds 3, und Kind ist inzwischen 17 Monate alt aber die hab ich auch behalten. Du solltest aber das Katzenklo nur mit Handschuhen sauber machen oder am besten gar net wenns geht. Das ist schon besser. Es gibt auch so nen Test beim FA ( weiß den Namen nimmer) wo du feststellen kannst ob du bestimmte Antikörper hast.

Ela