Frage an die Selbskochmami`s !

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von cosi80 25.09.06 - 18:15 Uhr

Hallo,

ich wollte jetzt gerne für meine kleine den Brei selber kochen. Nun meine Fragen. Zucchini muß ich die schälen? Wie macht ihr die Kartoffeln pürriert ihr die oder passiert ihr ? Nemmt ihr Biogemüse oder vom Markt ? Weiß nicht ob das da auch bio ist ? ( Muß da mal nachfragen#kratz).

Danke schon mal für eure Antworten?

Gisela & Franzi (23 Wochen)

http://www.franzi2006.milupa-webchen.de

Beitrag von nadjaheinze 25.09.06 - 18:31 Uhr

Hallo Gisela!

Also ich habe die Zucchini nicht geschält, im Fertiggläschen sieht man auch "kleine grüne Punkte", außerdem sagt man ja immer, unter der Schale sind die meisten Vitamine.
Ich püriere die Kartoffeln, hab hier im Forum aber schon gehört, dass es bei einigen klebrig wird, kann ich aber nicht bestätigen. Ich denke mal, das liegt sicher auch an der Kartoffelsorte. Könnte mir vorstellen, dass es bei mehlig kochenden Sorten klebrig wird...#gruebel
Also ich kaufe alles Bio, da bin ich auf der sicheren Seite.
Kannst auf dem Markt nur auf die Ehrlichkeit der Leute hoffen...#kratz

Viel Spaß beim #koch, habe am Donnerstag wieder einen 3-Wochen-Vorrat gekocht. Mein Sohn is(s)t begeistert #freu!

LG Nadja und Lukas "Nimmersatt"

Beitrag von cosi80 25.09.06 - 18:37 Uhr

Hallo Nadja

Danke für die schnelle Antwort. Wieviel Gemüse,-sorten kochst Du denn für deinen 3-Wochen-Vorrat ? Wie gefrierst du ihn ein ? Im Eiswürfelbehälter oder anders ? Wie groß sind denn dann die Portionen?

Gruß Gisela

Beitrag von nadjaheinze 25.09.06 - 18:49 Uhr

Also im Moment bekommt Lukas Karotte-Kartoffel und Zucchini-Kartoffel im Wechsel, die Kleinen brauchen ja noch nicht soviel Abwechslung.
Ich hab nach der zweiten Woche bloß schon mit Zucchini angefangen, weil Lukas ziemliche Probleme mit dem Stuhlgang hatte, da die Karotten so gestopft haben.
Seit ich die zwei Sorten im Wechsel gebe, hat sich das gut eingepegelt.
Heute haben wir mit Fleisch angefangen...
Also ich habe diese Avent-Becher, die gibt es in 180 ml und 240 ml, von Tupperware habe ich Gefrierbehälter für 400 ml.
Die Avent mit 180 ml sind aber ganz schön knapp, da bekomme ich manchmal den Deckel kaum noch drauf, deshalb hab ich mir die 240er besorgt.
Das Fleisch mache ich in Eiswürfelbehälter, da kann man dann die Portionen, die man braucht praktischerweise einzeln entnehmen.
Die reinen Gemüse-Portionen sind 180-200 g, die kleineren Portionen mache ich in die Aventbecher, die größeren in die Tupperdosen oder die großen Aventbecher.
Wenn Lukas Fleisch bekommt, nehme ich einfach eine kleinere Portion, da ja die Fleischportion auch nochmal 20-30 g betragen soll.

Gruß, Nadja

Beitrag von mellewtal 25.09.06 - 21:54 Uhr

Hallo Gisela,

für meinen Sohn Fabian koche ich das Essen auch selbst. Wir haben vor vier Wochen mit der B(r)eikost-Einführung angefangen: erste Woche: Zucchini, zweite Woche: Zucchini-Kartoffel, dritte Woche: Zucchini-Kartoffel-(Raps-)Öl und nun vierte Woche: Zucchini-Reis-Öl.

Die Zucchinis habe ich bislang immer aus dem Garten einer Freundin bekommen und da weiß ich 100%ig, dass die Dinger Voll-Öko sind, die Kartoffeln habe ich am Markt bein Demeter-Bauern gekauft, sprich: man kann ja auch Bio-Gemüse auf dem Markt kaufen.

Ich habe bislang immer für eine Woche vorgekocht und dann jeden Mittag die nötige Portion im Gläschenwärmer aufgetaut.

Die ersten Tage hat sich mein Sohn recht schwer mit dem Brei getan und ich dachte schon, dass gibt nie was! Aber nachdem wir die magische 5-Löffel-Grenze überschritten haben, ißt Fabian nun mittlerweile jeden Mittag seine 200g.

Ich koche meinen Brei im Thermomix, das ist sehr praktisch. Ich nehme dabei Zucchini (wasche sie nur ab und würfel sie) und (mehlig kochende) Kartoffeln (geschält und gewürfelt) im Verhältnis 2:1 und dünste sie ca 15-20 Minuten im Dampfeinsatz, dann pürier ich alles ins laufende Messer und friere auch in den Aventmuttermilchbechern ein.
Für den Reisbrei habe ich heute Rundkornreis gekauft und ihn im Thermomix gemahlen, 15g mit 130ml Wasser aufgekocht und quellen lassen in der Zeit, wo meine eingeforene Zucchini im Flaschenwärmer auftaute, dann alles vermengt und noch ein Teelöffel Öl dazu.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim kochen und hoffe, Dir weitergeholfen zu haben.

Liebe Grüße,
Iris und Fabian (*27.2.2006)