Böckchen mit 4 Monaten?!?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von peppi79 25.09.06 - 18:22 Uhr

Kann es sein, das er schon bockt?
Wenn er im Kinderwagen geschlafen hat und wach wird, aber noch schläfrig ist, lässt er sich meist durchs schieben wieder in den Schlaf schunkeln. Seit gestern ist es aber so, das er zwar einschläft, aber plötzlich wieder wach wird und schreit. Ich gehe dann zu ihm, beruhige ihn und geb ihm seinen Nuckel. Das ist ihm aber auch nicht recht und obwohl er müde ist fängt er an zu schreien und zu kreischen. Und dabei hat er richtig Ausdauer. Alle Versuche ihn zu beruhigen schlagen dann fehl und er steigert sich immer weiter rein. Nehme ich ihn raus, ist er zwar ruhig, aber fängt nach wenigen Minuten wieder an zu quengeln, weil er noch müde ist. Ich kann ihn doch aber nicht ewig schreien lassen. Oder!?!
Mit dem Schlafen ist es sowieso von Anfang an schwierig. Er schläft tagsüber sehr wenig und allein einschlafen klappt trotz vieler Versuche einfach nicht. Ich weiß echt nicht weiter...#heul

Beitrag von killi75 25.09.06 - 18:43 Uhr

hALLO pEPPI; IST JA SCHÖN DAS ICH NICHT ALLEINE BIN MEINER MACHT DAS NÄMLICH AUCH NICHT IMMER ABER AB UND ZU; ICH GLAUB DAS KOMMTDAHER WEIL DIE KLEINEN JETZT VIEL MEHR MITBEKOMMEN UND SEHEN:sTELL DIR VOR DU SCHLÄFST BEI DIR ZUHAUSE EIN UND WACHST AUFEINMAL WO ANDERS AUF UND WEIßT GAR NICHT WIE DU DA HIN GEKOMMEN BIST;GENAU ZIEMLICH BEÄNGSTIGEND NICHT WAHR; VIELEICHT BRAUCHT DEIN kLEINER ETWAS LÄNGER UM ZU VERSTEHEN DAS ER IMMER NOCH BEI dIR IST; REDE MIT IHM GANZ LEISE UND ERKLÄR IHN RUHIG WO IHR SEIDUND DAS ALLES GUT IST: uND BEIM ALLEIN EINSCHLAFEN BIN ICH AUCH GESCHEITERT; WIR KUSCHELN NUN ICH WIEGE IHN;SINGE ER SCHLÄFT LANGSAM BEI MIR EIN UND DANN LEG ICH IHN WEG;MUSST NUR SCHAUEN WAS SEINE lIEBLINGSSEITE IST, AB UND ZU GUCKT ERNOCHMAL UND MANCHMAL MUSS ICH DAS rITUAL AUCHWIEDERHOLEN; ABER ES SIND STREßFREIEABENEDE und der Kleine schreit nicht mehr so viel und das ist mir lieber als einen Nervenzusammenbruch zu bekommen nur damit sie alleine einschlafen, das kommt bestimmt von ganz alleine gib ihm noch diese Nestwärme manche brauchen halt länger.
Hoffe ich konnt Dir irgendwie helfen und einen stressfreien Abend
Tanja mit Erik Noel(sorry für die Schreibweise-hoffe man kann alles lesen

Beitrag von peppi79 25.09.06 - 18:54 Uhr

Er wacht ja aber genau da auf wo er eingeschlafen ist... Deshalb kann ich das nicht nachvollziehen... Und ich hab echt Angst, das er sich merkt, das er hochgenommen wird wenn er diese Nummer abzieht.
Einschlafen tut er tagsüber auch nur aufm Arm mit kuscheln. Leg ich ihn dann weg schläft er maximal ne dreiviertel Stunde. Leg ich mich daneben werden es bis zu 3 Stunden. Klar braucht er meine Nähe aber er muss es doch auch mal allein lernen...

Beitrag von danick 25.09.06 - 21:23 Uhr

Hach, endlich mal jemand mit demselben Problem, ich habe schon bald keine Lust mehr mit meinem Mausel im Kinderwagen zu fahren, weil es immer ein Machtkampf wird. Er schläft friedlich ein und nach ca. einer Stunde fängt er aus heiterem Himmel an zu brüllen (noch nicht mal die Augen auf) und lässt sich selten beruhigen. Er ist totmüde, aber will einfach nicht weiterschlafen. Wir haben ihn schon ganz oft nach Hause tragen müssen, weil Luis einfach mal die Welt sehen wollte. Sobald ich versucht hatte ihn wieder in Kinderwagen zu legen, war das Gebrüll groß. Als ob er abgestochen wird. ich freu mich schon auf die Zeit, wo ich endlich die Rückenlehne hochstellen kann und er rausgucken kann, oder er sich mit einer Rassel/Spielzeug allein beschäftigt und nicht langweilt.