14 Tage über errechneten geb. termin!???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von funny_01 25.09.06 - 19:11 Uhr

Hallo

Meine Freundin hatte am 18.9.06 geb. Termin bis jetzt tat sich nichts und die Ärzte im Spital meinen 14 Tage nach dem Termin werden sie die Geburt einleiten oder per Kaiserschnitt holen....

Meine Frage: Ist es nicht zu lange, erst nach 14 tagen zu holen,.... kann da nicht irgendetwas mit dem Fruchtwasser sein?

danke an alle
lg. Funny

Beitrag von marion2 25.09.06 - 19:13 Uhr

Hallo,

für gewöhnlich gibt es nach dem ET zusätzliche Kontrollen. Da wird untersucht, welche Farbe das Fruchtwasser hat.

14 Tage später liegt voll im Zeitrahmen.

LG Marion

Beitrag von _lasse 25.09.06 - 19:26 Uhr

Moin Funny,
10 Tage +/- sind ganz normal (die wenigsten Babys kommen am errechneten Termin).
Das Fruchtwasser wird dann ja jeden zweiten Tag kontrolliert und ans CTG kommt Deine Freundin auch.
Nur keine Angst, habe noch von keinem Baby gehört was drin geblieben ist ;-)
LG Karin #katze

Beitrag von funny_01 25.09.06 - 19:30 Uhr

DANKE für eure Antworten,........aber dazu noch ne Frage wie untersuchen sie das Fruchtwasser per Ultraschall ?

danke nochmal

Lg.Funny

Beitrag von marion2 25.09.06 - 19:50 Uhr

Hallo,

da wird durch den Muttermund geschaut.

LG Marion

Beitrag von babywunsch2008 25.09.06 - 19:32 Uhr

Hallo Funny.....
14 Tage ist normal. Ich habe 10 Tage nach Termin einleiten lassen (bzw. 14 nach dem nachträglich errechneten Termin). Hatte die erste Woche jeden Zweiten Tag einen Termin beim FA und die letzten 3 Tage dann täglich. Auch Fruchtwasseruntersuchung wurde vorgenommen.
Mein Kleiner ist nun 3,5 Jahre alt und putz munter....er hat damals einfach ein paar Tage mehr gebraucht....
Grüße

Beitrag von eugenie 25.09.06 - 19:39 Uhr

Hallo Funny,

ich war auch 14 Tage drüber bei meinem ersten Kind und die Ärzte haben mit dem ganzen Pragramm gedroht - ich sollte nach 10 Tagen (post ET) eine Einleitung bekommen und sie meinten auch das ein KS nicht auszuschließen sei. Ich habe mir das Fruchtwasser immer kontrollieren lassen und es war immer ok. Als ich dann meinen Sohn zur Welt brachte (ohne Einleitung und KS), war das Fruchtwasser wunderschön und er noch mit Käseschmiere bedeckt (also vonwegen zuspät ;-)).

Also was soll da nun gefährlich sein - die Kinder wissen am besten wenn sie kommen wollen und müssen nicht immer nur nach "Ärztewunsch" das Licht der Welt erblicken und wenn jemand sagt - das Fruchtwasser ist trüb, kann ich nur sagen, jelänger das Kind im Mutterleib ist desto mehr Käseschmiere "wäscht" sich ab und die Plazenta kann nicht mehr so gut das Fruchtwasser filtern (aber mehr nicht) - wenn das Fruchtwasser dunkel wird (grün,...) hat das Kind eingekotet und das ist dann gefährlich, aber nur weil das Kind nicht genau zum ET auf die Welt will (die Medizin kann sich ja auch mal "verrechnen") heißt es nicht sofort KS!! auch wenn dieser für Ärzte (verrechnet) besser aussieht ;-)

Also Liebe Grüße an deine Freundin, sie soll regelmäßig sich anschauen lassen - aber nicht einschüchtern!!!

Lg
Eugenie + Yanic (8M) +#ei(7SSW)