Hipp Baby Fencheltee ab der 1.Woche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von shaks1980 25.09.06 - 19:31 Uhr

Hallo

unser Kleiner hat jeden Abend mal mehr mal weniger mit Bauchschmerzen zu kämpfen.
jetzt haben wir von bekannten gehört dass die ihremSohn abends immer Fenchetee gegeben haben.
Wer von euch macht das auch oder hat das auch gemacht?
Ich stille woher weiß ich wieviel ich ihm dann noch von dem Tee gebe bzw. wann hör ich mit dem Stillen dann auf damit er noch etwas Tee trinkt und dann nicht schon ganz satt ist?
Der Fencheltee von Hipp (hab ich von ner Freundin geschenkt bekommen) ist aber doch auch mit Maltodextrin angereichert - das ist doch nicht gut, oder?
Würd mich freuen wenn jemand über seine Erfahrungen berichtet.
Danke!
Sandra und Luca (der momentan grad friedlich schläft)

Beitrag von samina2277 25.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo Sandra,

ich würde den löslichenTee nicht geben. Sondern lieber Teebeutel kaufen, ebend wegen des Zuckers darin.

LG
Samina
PS: Ich hatte mir direkt Fenchel-Anis-Kümmel-Tee genommen.

Beitrag von 221170 25.09.06 - 19:58 Uhr

Hallo,
als ich noch gestillt habe, habe ich Lilly auch ab und an Tee gegeben wenn sie Bauchweh hatte. Ich hab hundsgewöhnlichen Anis-Fenchel-Kümmel Tee gekauft (im Beutel) und den aufgebrüht.
Die ganzen Tee´s, diese Fertigdinger, vergiß es. Kauf normale Beutel, ist billiger und gesünder. Ausserdem brauchst du den Tee nur wenn er wirklich Bauchweh hat, ansonsten braucht er ja keine zusätzliche Flüssigkeit wenn er voll gestillt wird.

Ich hab Lilly den Tee vor dem stillen gegeben, wenn sie getrunken hatte verweigerte sie den Tee. Ich hab sie so ca. 20-30 ml. davon trinken lassen, wenn deiner mehr will ist es auch nicht schlimm. Wirklich satt wird er von der Plörre ja nicht und wenn er wieder Hunger hat, dann leg ihn halt wieder an.

Allerdings muß ich noch sagen, wirklich gemocht hat Lilly den Tee nicht. Sie mag ihn auch heute nicht, den Geschmack findet sie eklig und verzieht dementsprechend das Gesicht.
Ich krieg ihr auch heute noch den Tee nur vor der Flasche untergejubelt wenn sie echt Hunger hat, ansonsten keine Chance.

Wünsch dir viel Erfolg

Liebe Grüße
Anja und Lilly (*11.07.06)