Frage zu Trauzeugin!!

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von 901 25.09.06 - 19:45 Uhr

Hallo

Habe eine frage! Meine Freundin hat mich heute gefragt ob ich Ihre Trauzeugin werden möchte!;-)
Jetzt meine frage:
1.Was/Wieviel bezahlt man so als Treuzeugin normal(habe es auch nicht soooo dick -> normal halt)
2.Was macht eine Trauzeugin noch so (was bestimmtes??)

Wäre nett wenn ihr mir helfen könnt!!#danke

901

Beitrag von wenke77 25.09.06 - 20:01 Uhr

Hallo!

Eine Trauzeugin muss nichts bezahlen, wenn sie Trauzeugin ist-> lediglich den Personalausweis muss sie vorlesen.

Bei uns in 3 Wochen ist sein Bruder Trauzeuge, und meine Schwester.

Wir trauen uns standesamtlich in einem Schloss. Meine Schwester wir den von uns auserwählten Trauspruch vor dem Ringwechsel verlesen.

Trauspruch verlesen kann man auch wählen, dass es Standesbeamter macht...

VG Wenke77 * 12-10-06 *

Beitrag von 901 25.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo

Habe eigendlich gemeint was man Schenckt -> Wieviel Geld!!


Aber danke für deine Antwort!

Beitrag von wenke77 25.09.06 - 20:26 Uhr

.... es gibt bestimmt keinen festen Satz, aber wenn man allein wäre, ist es normal dass der Geldbetrag dementsprechend geringer ausfällt....

Vielleicht eine Pflanze mit nett gestaltetem Geldgeschenken dran?

Wir wünschen uns wg 2 zusammengekommenen Haushalten nur Geld, was auch fast alle wissen!...

LG

Beitrag von i_kind 25.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo,
war 96 Trauzeugin bei meiner Freundin. Hab ihr das schlafzimmer schön hergerichtet. Hab eine Tolle Bettwäsche gekauft, aufgezogen und das Bett mit Fererroroche und roten Rosen in Herzform geschmückt. Hab ein Tablett mit 2 Sektgläsern hingestellt und den Sekt im Kühlschrank deponiert. Auf dem Tablett war ein Zettel das der Sekt im Kühlschrank ist.
Bei meiner Schwester (2003) hab ich ein Hotelzimmer bestellt (Hochzeitsuit). Haben dann meine Eltern bezahlt.
Bei beiden hab ich noch Spiele organisiert. Meinem Schwesterlein hab ich viele kleinigkeiten gebastelt und ihr das Hochzeitskleid geschenkt (150 Euro) das meine Schwester gerade mit der Ausbildung fertig war und nicht wirklich viel Gehalt hatte.
Denke wenn du etwas wirklich persönliches (siehe bei meiner Freundin) machst ist das 1000 mal mehr wert als jedes Geld Geschenk. Da ist der ideelle wert auf viel höher, wenn man späte noch mehr davon hat :-)
LG i_kind

Beitrag von angel_28 25.09.06 - 21:45 Uhr

Also meine Trauzeugin ist Hebammenschülerin und total blank*g
Sie hat uns 50 Euro geschenkt, da war ich echt platt weil ich weiß wieviel Geld das für sie war
Ansonsten hat sie mir den ganzen Abend beigestanden und organisatorische Dinge auf der Feier in die Hand genommen, damit ich Ruhe hatte

Beitrag von lulu06 26.09.06 - 09:03 Uhr

Am wichtigsten ist, dass du weißt, dass die Trauzeugin den Junggesellenabschied organisieren muss....smile.....

Ansonsten hast du keine Kosten, abgesehen vom Geschenk.