Wie teuer darf eine Babysitterin am Tage sein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von muttiistdiebeste2 25.09.06 - 19:47 Uhr

Hallo,

ich habe gerade seit einer Woche eine Babysitterin aus der Nachbarschaft spontan engagiert, die jetzt zwei mal die Woche für 3 Studen kommt und mir den Kleinen (23 Monate) abnimmt, da ich in meiner zweiten Schwangerschaft wieder vorzeitige Wehen habe und viel liegen soll, was sonst unmöglich ist. Mein Sohn geht noch nicht in die Kita und für die Eingewöhnung ist es jetzt zu spät.

Wir wohnen in der Großstadt und ich hab ihr jetzt mal spontan 20 Euro für die 3 Stunden angeboten. Sie hat auch gleich eingewilligt und meinte, letzes Mal hätte sie nur 5 Euro pro Stunde bekommen.#gruebel

Jetzt überlege ich, ob ich ihr vielleicht zu viel angeboten habe? Allerdings habe ich hier aus der Bekanntschaft Preise von 7-10 Euro die Stunde gehört und da sind wir ja drunter???#kratz

Was bezahlt ihr denn so?

lg Ellen

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 20:14 Uhr

hallo ellen,

hast du das gefühl, dass das mädel die 20 € für drei stunden "wert" ist?

passt sie nur auf, dass der junge sich nichts tut oder spielt sie aktiv mit ihm?

wickelt und füttert sie ihn auch?

was sind ihre aufgaben?

Luise

Beitrag von muttiistdiebeste2 25.09.06 - 20:21 Uhr

Hallo Luise,

sie spielt aktiv und sehr nett mit ihm, würde ihm bestimmt auch wickeln, wenn es notwendig ist (war es bisher nicht) und sie sitzt mit bei Tisch beim Essen (ich füttere ihn ja auch nicht mehr, er isst schon lange selbständig, insofern möchte ich auch gar nicht, dass sie ihn füttert).

Ich bin eigentlich zufrieden mit ihrer Art der Kinderbetreuung, manchmal ist sie etwas zu nachlässig für meinen Geschmack, aber das kann man ja noch abstimmen. Heute auf dem Spielplatz ist sie die ganze Zeit mit ihm rumgelaufen, hat mit ihm gespielt, aber ihn auch machen lassen. Nur ein paar Mal hatte ich etwas Angst, dass er vom Gerüst runterfallen könnte (2 Meter hoch), sie meinte nur, dass kann er schon, ich hätte daneben gestanden, aber sie hat erstmal nur zugeschaut. Das fand ich etwas kritisch, aber ich will sie auch nicht nur bevormunden.

lg Ellen

Beitrag von luise.kenning 25.09.06 - 20:28 Uhr

nun, alles in allem würde ich sagen: das honorar ist angemessen.
stimme nochmal mit ihr ab, was dir sorgen macht und gut ists.

ich zahle meiner babysitterin 20 € und komme nach 3 oder 4 stunden wieder. das bedeutet, dass ihr stundenlohn varieert , aber dass sie immer mit 20 € rechnen kann (ich kann vorher nicht genau sagen, wie lange ich wegbleibe)-

allerdings ist meine babysitterin ausgebildete erzieherin und selbst mutter eines kleinen mädchens.

wenn ihr euch das leisten könnt: alles ok. wenns finanziell knapp wird: sprich mit deinem frauenarzt: wenn er dir bettruhe verordnet, dann gibts bestimmt nen zuschuss von der krankenkasse für die kinderbetreuung, damit du liegen kannst.

Luise

Beitrag von bw1975 25.09.06 - 20:27 Uhr

Hallo Ellen,

ich finde es recht teuer! Ich kann mir vorstellen dass sie sehr erfreut war.

Ich habe eine Babysitterin, 18Jahre alt. Die kommt gelegentlich mal über nacht, wenn ich ausgehen will#schein und sie kriegt dann meist so 3-4€ die Stunde, aber sitzt ja nur rum, schaut fernsehen oder gibt eventuell mal die Flasche nachts! Sind meist so 4-5 Stunden, also gebe ich meistens 15€ pauschal!

Am Tag (das war bisher jedoch erst 2mal), habe ich ihr etwas mehr gegeben, also sicher 5€ die Stunde!


Gruß bw

Beitrag von fues 25.09.06 - 20:36 Uhr

Hallo Ellen,

also ich finde es total o.k. Unsere Babysitterin bekommt 7 Euro die Stunde. Und Sie kümmert sich komplett um Nick. Sie geht mit ihm zum Spielplatz, sie wickelt ihn, sie macht ihm Mittagessen, er macht bei Ihr Mittagschlaf und und und. Also ich finde 20 Euro total angemessen.
Sprich mit Ihr nochmal über die Dinge die Dir aufgefallen sind und wenn ansonsten alles o.k. ist. Freu Dich darüber dass es so super klappt.
LG
Nicole

Beitrag von shajenn2 25.09.06 - 22:28 Uhr

Himmel, wie sich die Zeiten ändern

Ich habe 1981 5 DM für 4 Stunden bekommen und das habe ich jeden Nachmittag von 14.00 bis 18.00 Uhr gemacht
Meine Freundin ist Erzieherin und bekommt 7,69 die Stunde und muß dafür 10 Kinder betreuen (Kiga)

Ich glaube unser Blick verklärt sich immer ein wenig wenn es um das wertvollste geht was wir haben die Kinder

Meine älteste Tochter hat Babygesittet und hat immer gesagt Mama ich mache da nichts anderes als zuhause, ich lese,schauhe fern oder sitze vorm Rechner , der einzige Unterschied die stellen mir noch Chips und Cola Stundenlohn 4 Euro

Mein Babysitter ist 16 wohnt 2 Etagen über mir und bekommt 10 Euro für etwa 3 Stunden

Paulina liebt Jenny sehr , sie kommt auch oft runter und spielt nur so eine Stunde mit Paulina und von ihrem " Gehalt" kauft sie ganz oft etwas für die Kleine und mich

Dafür gehe ich öfter mit ihr shoppen, oder wir backen Kuchen und Plätzchen oder ich zeige ihr wie man strickt...das liebt Jenny nämlich

Ich laber und laber...aber helfen tut dir das glaube ich nicht

Trotzdem liebe Grüße
Ulrike