Mal wieder das Thema durchschlafen, 8 Monate (lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kajulju 25.09.06 - 20:32 Uhr

Hallo, ich brauch mal biiiiitteeee euren Rat zum Durchschlafen. #gaehn
Jamie ist 8,5 Monate alt, sehr groß aber leicht für sein Alter und findet essen tagsüber einfach doof. Alles andere ist interessanter, jedes Geräusch lenkt ihn ab.
Er trinkt morgens 1 Flasche, dann vormittags max. 1/2 GOB, mittags 1/2 Menü-Gläschen, am späten Nachmittag 1/2 Milchbrei und um 6 eine Flasche. Also von allem wirklich nur die Hälfte der empfohlenen Menge. #gruebel
Um 23.00/24:00 wird er wach, kriegt 1 Flasche und schläft wieder ein und zwischen 3 und 5 wieder 1x das gleiche Spiel. Mit Schnuller hinhalten hilft nicht. Weniger Pulver in der Flasche führt dazu, dass er nach 2 Std. wieder wach ist.
Er hat auch wirklich immer Hunger.
Habt ihr nen Rat, wie ich ihn dazu bewege tagsüber mehr zu essen, damit er nachts keinen Hunger hat oder hat das gar nix damit zu tun, dass er noch nicht durchschläft?
Freu mich über jeden Rat!
Liebe Grüße,
Kathi #freu
P.S. Er schläft super ein, gegen 18:30 und schläft mit Pausen bis 07:00, also das ist super!

Beitrag von fusselchenxx 25.09.06 - 20:36 Uhr

Hallo kathi...

Das alte Thema Durchschlafen.. Unserer hat super durchgeschlafen... Immer so 12-14 Std am Stück und nun seit 3 Wochen trinkt er nachts wieder ne Flasche... Jede nacht zwischen 1 und 3 Uhr... Und er isst über den Tag genauso und zum Teil noch mehr wie vorher...

Das von wegen am Tag viel essen und nachts dann durchschlafen ist ein Ammenmärchen... Das hat damit nichts zu tun...

Was du machen kannst, weis ich auch nicht... Ich denke mal, dass legt sich irgendwann... Ich gebe Joshua die Flasche... Er ist auch groß und leicht für sein alter.. Besser gesagt er ist riessig und grad noch so im Rahmen vom Gewicht her...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

Beitrag von kajulju 25.09.06 - 21:04 Uhr

Na gut, dann versuch ich nicht ihn tagsüber zu mästen ;-) unser KiA sagt auch immer, das Gewicht sei ok und ich soll mich freuen, dass er nicht dick ist. werd einfach abwarten und weiterhoffen, soo schlimm find ich das aufstehen auch nicht.
Viel Erfolg auf dem Flohmarkt :-)

Beitrag von dawn79 25.09.06 - 20:38 Uhr

Hallo,

also ich kann Dir dazu nur meine Erfahrung sagen... Jonah ist jetzt 18 Monate alt und schläft meistens durch, von 20 -7 h. Wir haben irgendwann, so mit etwa 1 Jahr, die Milch langsam nachts verdünnt, inzwischen bekommt er Wasser mit einem "Schuß" Vollmilch. Er hat also keinen wirklichen Hunger mehr. Allerdings lasse ich ihm dieses Getränk nachts noch, denn wenn ich 11 Stunden schlafen würde, dann hätte ich auch mal Durst.
Dein Kleiner ist auch völlig normale Mengen, richte Dich da nicht so nach den Gläschen oder sowas. Jonah war immer groß und eher schwer, hat aber nicht mehr gegessen als Deiner. Ich würde Dir raten, es einfach mal so zu belassen, wenn Du kein allzu großes Problem damit hast. Denn er schläft ja nach der Flasche wahrscheinlich sofort wieder ein, oder? Und er wird sicher noch durchschlafen, und zwar ganz von alleine!

Beitrag von kajulju 25.09.06 - 21:07 Uhr

Ja er schläft sofort nach der Flasche weiter, meistens zumindest. Es geht ja auch für mich mit dem Aufstehen, aber jeder erzählt in meiner Krabbelgruppe im Moment immer nur von viel essenden und durch schlafenden babys, und da war ich jetzt doch verunsichert.
Danke dir!

Beitrag von scrub 25.09.06 - 21:56 Uhr

Oh, dein Sohn hat aber einen wunderschönen Namen! ;-) Den hat mein Sohn nämlich auch!

LG, Jes

Beitrag von buzzelmaus 25.09.06 - 20:48 Uhr

Hallo Kathi,

das kenn ich gut von Emily. Ich hab ihr aber in dem Alter die nächtlichen Flaschen noch gelassen - sie hat allerdings tagsüber normal gegessen.

Vor 2 Monaten hat es aber auch so angefangen wie bei Dir und ich hab auch mit weniger Pulver in der Flasche oder nur Wasser versucht, sie hinzuhalten. Nichts!
Es half leider nur die radikale Kur, die ich eigendlich nie anwenden wollte, einfach nichts geben. Die ersten Nacht war schlimm, sie hat so um 24:00 Uhr nach ihrer Flasche verlangt, aber ich hab mich nur an ihr Bett gesetzt und geredet. Komischerweise schlief sie relativ schnell wieder ein - war ich froh. Aber die zweite Nacht war die Hölle! Aber die dritte Nacht war dann super und seidher braucht sie nachts nichts mehr.

Also ich vermute, daß auch bei Dir nur die radikale Methode hilft. Ich würde ihm allerdings jetzt noch die Flaschen lassen und abwarten. Könnte auch ein Wachstumsschub sein.

Alles Gute und starke Nerven

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von kajulju 25.09.06 - 21:09 Uhr

Hallo Susanne, noch halt ich es auch aus, aber ich geh im Februar wieder arbeiten und bis dahin sollte es klappen. Ich hoff also mal, das die harte Tour nicht nötig werden wird. Aber schön, dass es bei euch geklappt hat.
Alles Liebe für Euch

Beitrag von buzzelmaus 25.09.06 - 21:23 Uhr

Ja, ich hab auch mit schrecken festgestellt, daß ich mit so wenig Schlaf wohl nicht fit fürs arbeiten bin. Ich wollte Emily auch nie so entwöhnen, aber alles andere hat versagt.

Drück Euch die Daumen, daß es ohne funktioniert!
LG

Beitrag von scrub 25.09.06 - 22:09 Uhr

Hallo Kathi!
Mir fällt auf, dass dein Sohn morgens, vormittags, mittags, nachmittags und abends isst. Von allem - wie du schreibst - nur halbe Portionen.
Jonah istt morgens (ca. 6.30: Flasche 235 ml), mittags (ca. 11.30: 1 Gläschen 190 g, machnmal auch Obstmus hinterher), nachmittags (ca. 16.00: GOB: 120 ml Wasser mit 6 Eßlöffeln Dinkelflocken und 100 g Apfelmus) und abends (ca. 19.30: Flasche 235 ml). Ich wüsste ehrlich gesagt gar nicht, wann ich ihm noch eine Vormittagsmahlzeit geben könnte, irgendwie ist dazwischen nicht so richtig Zeit.
Vielleicht ist dein Sohn z.B. vormittags und mittags noch gar nicht richtig hungrig? Vielleicht magst du es ausprobieren und lässt einfach mal z.B. die Vormittagsmahlzeit weg? Evtl. verschiebt sich dann das Mittagsessen etwas nach vorne, aber dann wäre der Zeitabstand zum Brei auch größer... Evtl. hat dein Kleiner dann mehr Appetit/Hunger und futtert dann mehr, was sich evtl. auf die Nächte auswirken könnte.

Eine andere Idee...: Unser Großer hatte sich damals angewöhnt, nachts Tee zu trinken, egal wie voll oder leer die Flasche war, sie wurde weggeext, und erst nachdem alles ausgesüffelt war konnte er weiterschlafen. Erst als er bei seinen Taggesschläfchen Anstalten machte, nur noch mit Tebuddel einzupennen, haben wir die Notbremse gezogen. Eine Nacht mussten wir es GsD nur aushalten, eine Schicht mein Sohn und ich (da weinte er 15 Minuten, ich war immer bei ihm), die andere Schicht der Vater (auch er war immer bei ihm, Nik weinte wieder so lang). Seit dieser Nacht war er von der Teeflasche "runter".
Obwohl... ich sehe gerade, dass du geschrieben hast, dass weniger Pulver nichts nützt...mmhhh, dann hat er wohl wirklich Hunger. O.K. dann zurückspulen und löschen, somit gilt nur die erste Variante, ich würde am Tag mal eine Mahlzeit weglassen und schauen, was passiert. Und ich würde die letzte Mahlzeit weiter nach hinten legen.
Jonah schläft abends allerdings auch nicht um 18.30, sondern "erst" gegen 20/20.30, aber das ist für uns total o.k.

Viel Glück! Jes

Beitrag von kajulju 26.09.06 - 18:07 Uhr

Hallo, danke dir. Ich weiß nur leider nicht wann ich den GOB unterbringen soll wenn nicht vormittags denn nachmittags ist er ja schon fast seinen Abendbrei. Morgens trinkt er ja noch im Bett im Halbschlaf. Ich achte aber zumindest meist darauf, dass fast immer 4 Std. Pause zwischen den Mahlzeiten sind. Abends das essen später fänd ich total ok, aber Jamie ist nach 6 leider nicht mehr in der Lage die Augen offen zu halten, geschweige denn zu essen ;-)
Heut hab ich einfach mal in nem anderem Zimmer, in nem anderem Stuhl gefüttert und siehe da er aß zum ersten Mal ein ganzes Glas und hatte noch Hunger. Kann Zufall gewesen sein, aber vielleicht ist das ja des Rätsels Lösung.
Liebe Grüße!

Beitrag von ayshe 26.09.06 - 12:01 Uhr

essen bringt nicht das automatisch das durchschlafen!

das wäre ja echt einfach und schön ;-)