Was kann das nur sein??? HILFEEEE

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sabse24 25.09.06 - 20:33 Uhr

Hallo,

gerade eben ruft mir meine Mutter an, dass sie mit meiner Schwester (17) zum Augenarzt musste weil sie auf einem Auge nichts mehr sehen konnte. (Von einem Tag auf den anderen). Der Augenarzt konnte nichts feststellen und hat gemeint sie muss morgen früh in die Augenklinik. Was kann das denn nur sein? Sie hat immer sehr gut gesehen, keine Brille getragen. Und jetzt urplötzlich sieht sie nur noch 30% auf einem Auge??? Hab Angst....

LG
sabse

Beitrag von katzeleonie 25.09.06 - 20:37 Uhr

Hallo,

das kann vieles sein, sind alles nur Spekulationen. z.B. die Netzhaut angrissen, aber auch multiple Sklerose kann so beginnen und und und...

Alles Gute für die Schwester
leonie

Beitrag von sabse24 25.09.06 - 21:30 Uhr

Danke für deine Antwort!!!

LG
sabse

Beitrag von kaddi83 25.09.06 - 21:00 Uhr

Könnte eine Sehnerventzündung sein. Die hatte mein Freund auch vor 2 1/2 Jahren. War aber was für den Neurologen, wo er unter anderem auch auf multiple Sklerose getesten wurde. Kann, und das ist wohl häufiger, von zu viel Stress kommen. War ne harte Zeit, aber jetzt ist alles wieder gut.

Alles Gute für deine Schwester.

Lg, Kaddi#blume

Beitrag von sabse24 25.09.06 - 21:30 Uhr

Danke für deine Antwort!!!

LG
sabse

Beitrag von freaky 25.09.06 - 22:35 Uhr

Hallöchen!

Mal zu meinen Vorredner.. mal vorsichtig mit der Diagnose MS!

Man kann auch eine Sehnerventzündung haben ohne das man MS hat! Jetzt verbreitet doch nicht soviel Angst. Außerdem kann das vieles sein...

Bitte nimm nicht gleich das schlimmste an! Wartet erst einmal die Diagnose vom Arzt ab. Ein Augenarzt kenn eine Sehnerventzündung nicht sehen, deshalb muß alles ander am Auge ausgeschlossen werden (Netzhaut usw)
Wenn der Doc nichts findet wird Sie zum Neurologen Überwiesen...

Und bitte redet nicht sofort von MS, das macht nur Angst!

(p.s. ich kann selber mitreden, habe nämlich zufällig MS)

Ich wünsche deiner Schwester alles gute und baldige Besserung!

Lieben Gruß
Christina

Beitrag von sabse24 26.09.06 - 10:08 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Meine Schwester ist seit heute morgen um 7 Uhr in der Augenklinik und muss jetzt sämtliche Untersuchungen über sich ergehen lassen. Hab totale Angst.

Liebe Grüße, alles Gute und vielen Dank!!!

sabse

Beitrag von freaky 26.09.06 - 18:30 Uhr

Hallöchen!

Wollte mal fragen iob du schon näheres weißt von deiner Schwester.
Würd mich freuen von dir zu hören!

Lieben Gruß,
Christina

Beitrag von sabse24 30.09.06 - 18:48 Uhr

Hallo,

sorry, dass ich dir erst jetzt antworte. Meine Schwester muss jetzt 15 Tage lang Kortison einnehmen. Die ersten 4 Tage 480 mg, #schock, die Menge verringert sich dann. Am Montag wird sie auf MS getestet... HABE SO NE ANGST!!! Sie ist doch erst 17!
Oh ich könnt ständig heulen. Hoffe so sehr, dass das alles noch gut ausgeht.

LG und vielen Dank für alles!!!

sabse

Beitrag von freaky 05.10.06 - 09:02 Uhr

Hallo Sabse!

Ich habe durch Zufall deinen Antwort grade erst gelesen.

Wie geht es deiner Schwester? Ich hoffe doch besser!
Bis einen Sehnerventzündung weg geht dauert ein paar Wochen... Was ist bei den Untersuchungen rausgekommen in punkto MS? Oh man, ich bange mit Dir... Habe leider selber MS.

Lieben Gruß
Christina

Beitrag von sabse24 05.10.06 - 20:05 Uhr

Hallo Christina,

oh das freut mich, dass du nochmal schreibst! Die Untersuchungen sind alle gut verlaufen. Sie hat kein MS und auch sonst ist alles ok. Mir ist echt ein Stein vom Herzen gefallen.
Heute hat sie sogar gesagt, dass sie glaubt, dass sie schon wieder ein kleines bisschen mehr sieht.

Wie ist das denn so mit dieser Krankheit? Wie kommst du damit klar? Und seit wann hast du das schon?

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute!!! Ich bin sehr froh, dass du dich nochmal gemeldet hast.

Hoffe nochmal von dir zu hören.

LG
sabse

Beitrag von freaky 05.10.06 - 21:12 Uhr

Huhu......

Oh man, da fällt mir wirklich ein Stein vom Herzen!!!!
Schön zu hören das alles in Ordnung ist!

Tja, diese Saublöde MS ist einfach nur Hinterhältig, du weißt nie wann wieder ein Schub kommt und weißt nicht was er mitsich bringt. Ich komme zur zeit ganz gut klar, naja hab es noch nicht so wirklich realisiert. Die sichere Diagnose habe ich seit ende August diesen Jahres... aber zurückgerechnet habe ich seit 2003 MS. Mein letzter Schub war eine Sehnerventzündung, bekam erst 5 mal 1000mg Cortison, als das nicht anschlug bekam ich nochmal 5 mal 2500mg. Das zieht einem echt die Socken aus. Heute ist Tag 60 seit der Sehnerventzündung, habe aber dennoch massive Probleme mit meinem Auge. Ich habe letzte Woche mit meiner Langzeittherapie begonnen. Muß jetzt 3 mal die Woche spritzen. Betaferon... hat saublöde Nebenwirkungen.
Naja, ich bin frohen Mutes und lasse mich nicht unterkriegen!
Ich kämpfe!

Ich wünsche Dir und deiner Schwester alles Gute und Gute Besserung! Sie soll ein wenig Geduld haben mit ihrem Auge.

Einen lieben Gruß
Christina

Beitrag von sabse24 06.10.06 - 20:32 Uhr

Hallo Christina,

ja, dass diese Krankheit hinterhältig ist, habe ich schon oft gehört. Ich finde toll, dass du so optimistisch bist und kämpfst!!!

Ich wünsche dir alles alles Liebe und Gute. Bleib stark!!!!

#liebdrueck