Aufstehen morgens um 5 Uhr?? WARUM??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von janamadita 25.09.06 - 20:47 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist 20 Monate alt, wird jeden Morgen gegen 5 Uhr wach und will aufstehen.

Egal ob mit oder ohne Mittagsstunde am Tag vorher, es ändert sich nichts. Ob er um 19 oder 20 Uhr ins Bett geht (aber dann durchschläft), jeden Morgen um 5 Uhr das gleiche Theater.

Ich habe gelesen, das um diese Uhrzeit der Stoffwechsel zu arbeiten beginnt?!

Kennt sich jemand damit aus?
Gibt es vielleicht Globuli die meinem Sohn helfen können?

So langsam mag ich nicht mehr...

Erbitte dringenst einige Tipps

DANKE

Jana-Madita

Beitrag von olya76 25.09.06 - 20:50 Uhr

hallo
mir geht es besser, bei uns ist es 5:15, genau auf die minute und so jeden tag... seit einigen wochen. er ist 21 monate. lege ich ihn noch mal hin, oder nehme ihn zu mir ins bett, gibt es geschrei! mit mittagsschlaf hat es nichts zu tun, habe schon alles ausprobiert.
bin auch auf antworten gespannt.
lg
olga

Beitrag von zenaluca 25.09.06 - 21:03 Uhr

Hallo !

Das ist bei uns genauso so, allerdings schläft Eliano inzwischen immerhin bis fast 6:00 Uhr. Ich habe heute noch mal mit unseren KA gesprochen, der auch meinte, dass man dagegen eigentlich nichts machen kann.

Mittagsschlaf kürzen oder später ins Bett bringen bringt bei uns auch gar nichts. Es macht alles höchstens schlimmer, weil Eliano dann völlig überdreht ist und noch weniger schläft - er ist dann gerne nachts 3 Stunden am Stück WACH!#schock

LG Larissa (34ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von stjdjj 26.09.06 - 11:08 Uhr

Das kenne ich auch von 2 meiner Kinder. Klingt vielleicht hart, aber ich hab sie schreien lassen, bis sie wieder eingeschlafen sind. Das geht ein paar Wochen und dann schlafen sie länger! Geht leider nicht anders. Meine Tochter wollte um 4 Uhr morgens nicht mehr. Sie hat ein paar Wochen von 4 bis 5 Randale gemacht und jetzt hab ich Ruhe. Ab 7 dürfen sie gerne wach werden. Vorher is nicht. Eine andere Möglichkeit gibt es leider nicht aber sie gewöhnen sich an die Zeit ganz schnell. Ich hab jetzt 4 Kinder und kann am WE "ausschlafen". Eine Mama mit schlechter Laune wollen sie ja auch nicht! *gg*

LG Cindy

Beitrag von hope_elmo 26.09.06 - 13:42 Uhr

Hallo Jana-Madita,

hmmm - also wenn ich meine Tochter so früh ins Bett bringen würde, wäre sie vermutlich auch um diese Uhrzeit wach!

Meine Kleine (18 Monate) geht so gegen 21.30 - 22.00 Uhr in die Heia und kommt zur Zeit dann so gegen 06.30 Uhr. Ist für mich immer noch brutal früh, aber besser als 05.00 Uhr.

Ist er denn schon so müde, dass Du ihn so früh ins Bett bringen musst?

Liebe Grüssle,
Sabine mit #stern Janis Céline