Kamin

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von silkstockings 25.09.06 - 20:55 Uhr

Unser Haus hat keinen Schornstein. Deshalb ist der Einbau eines Kamins nicht möglich. Jetzt gibt es aber diese Edelstahlkamine.

Weiß jemand, wie weit die in NRW über die Dachkante ragen müssen?

Beitrag von mrs_silver 25.09.06 - 21:20 Uhr

Ruf beim Schornsteinfeger in Deinem Ort an steht in den gelben Seiten der muß so einen Kamin sowieso genehmigen. wir haben auch keinen Kamin und wollen nachträglich einen einbauen das geht ist aber mit Arbeit und Dreck verbunden. Ein Edelstahlkamin ist bei uns wegen Denkmalschutz nicht erlaubt.

Gruß Gabi

Beitrag von trollmama 26.09.06 - 08:46 Uhr

Hallo!
Mit ein wenig handwerklichem Geschick kannst Du selbst einen sog. Systemschornstein hochziehen.
Wir sind auch keine großen Experten, haben aber sogar den Decken- sowie den Dachdurchbruch allein hinbekommen. Nur bei der Außenverkleidung haben wir jemanden genommen, der sich damit auskennt.
Ach ja, Systemschornsteine sind einiges preiswerter, als Edelstahlkamine.
Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von chou99 27.09.06 - 22:31 Uhr

Der Schornstein muss über den First ragen bzw. muss die Mündung mindestens einen Meter von der Dachfläche entfernt sein.
In der Tat kann es sein, dass es günstigere Lösungen gibt als so ein Edelstahlkamin. Kommt drauf an. So ein Aussenschornstein (Edelstahl) kostet schnell mal irgendwas über 2000 Euro.

Ich würde auch den zuständigen Bezirksschornsteinfegermeister fragen. Der muss in der Tat den Kamin abnehmen, und vorher kann er Euch genau sagen, wie der auszusehen hat und was die für Euch beste und günstigste Lösung ist. Wer der zuständige Schornsteinfeger ist, steht in der Regel im Internetauftritt der Stadt bzw. des Kreises, in dem Ihr wohnt.

Viele Grüße

Frank.