zigaretten

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von monstermama5 25.09.06 - 22:13 Uhr

hallo ihr lieben

habe zur zeit fast jeden tag diskusionen mit meinem mann.es geht um meinen zigaretten verbrauch.
das problem:

Ich gebe zu das ich nicht wenig rauche.Ca 1 bis 2 schachteln.wir wohnen in einem reihenhaus mit terasse.wir sind 4 parteien.das heißt im ganzen 5 frauen die alle zu hause sind.wenn die zeit es erlaubt treffen wir uns draußen auf der terasse .natürlich wird dann auch geraucht.ich muß jetzt aber dazu sagen das wir 6 kinder haben und es sehr selten vorkommt das ich die gelegenheit habe mal eine zigarette in ruhr zu rauchen ich will damit sagen das irgenteiner immer etwas von mir will.so das ich die zigarette dann in den aschenbecher lege und wenn ich zurückkomme kann ich vielleicht nocheinmal daran ziehen und das war es dann.
mein mann raucht übrigens auch aber hat am tag auf der arbeit natürlich weniger gelegenheit dazu.
ich gebe nicht viel geld für ( mich ) bekleidung aus gehe selten weg und stelle auch sonst keine großen ansprüche.
mein schatz hat seinen schützenverein und geht auch gerne mal mit seinen kollegen ein birchen trinken.
das zigaretten teuer sind ist mir schon klar aber ein laster darf ich doch wohl auch haben ?

heute hat er nun zu mir gesagt das ich den ganzen tag wohl nichts zu tun habe sonst hätte ich nicht soviel zeit zu rauche.wie gesagt die hälfte verqualmt WEIL ich halt selten die zeit habe aufzurauchen.
die wohnung ist aufgeräumt worauf ich auch schon des öfteren angesprochen wurde wie ich das bei 6 kinder mache.gehe jeden tag für uns alle mit 2 kleinkindern einkaufen da wir kein auto haben.Habe nebenbei termine für krankengymnastik mit unserer kleinen ( 8 wochen) und ergo mit meinem sohn.glaubt er das alles macht sich von alleine?
werde mir meine zigaretten von ihm nicht vermiesen lassen.
so jetzt geht es mir schon besser

lg maike

Beitrag von agostea 26.09.06 - 07:02 Uhr

Ja das leidige Thema rauchen...

Da er selber raucht,verstehe ich nicht,wo sein Problem liegt ??

Vielleicht ist er einfach nur frustriert,weil er raus ins feindliche Leben muss,und du ja so ne ruhige Kugel daheim schieben kannst...#augen

Männer sehen oft nicht,was eine Frau zu Hause leisten muss - grade wie in deinem Fall mit 6 Kindern ! Da ziehe ich aber mal den Hut,denn dein Pensum möchte ich nicht haben.

Und dann wird gerne mal der Aufhänger "Zigarette" genommen,um sich Luft zu machen. Wäre es nicht die Zigarette,wären es vielleicht deine Freundinnen mit denen du ab und zu auf der Terrasse sitzt. Wer weiß.

Aber der Kern liegt woanders,nicht beim rauchen.

Gruss
agostea

Beitrag von monstermama5 26.09.06 - 21:08 Uhr

hallo agostea

die überlegung hatte ich auch schon.aber er redet ja nicht.ist mit seinem bruder bei seinem vater ohne liebevolle mama aufgewachsen.und dem vater war das rumsitzen in kneipen am WE wichtiger als mit seine kindern etwas zu unternehmen.
so kleinigkeiten hat er schon mal erzählt seine kindheit muß echt scheiße gewesen sein.
habe schon mal überlegt ob wir nicht eine beratungsstelle aufsuchen sollten.
war heute nachmittag mit der kleinen meinen sohn im KH ( nichts weiter schlimmes ) besuchen.den 2 jährigen habe ich zu hause bei meiner tochter gelassen.den mein mann kommt dan so ca 30 minuten später von der arbeit nach hause.Gegen 19.00 uhr rief meine tochter mich an das sie den kleinen gerade ins bett gebracht hätte.mir war nicht ganz klar warum sie das machen mußte mein mann war doch zu hause.auf nachfragen kam dann raus das er vor dem fernseher saß.man war ich sauer.
Habe ihn dann als ich zu hause war ( kinder im bett) darauf angesprochen.er konnte gar nicht verstehen das ich so sauer bin.sie hätte doch was sagen können.so ist das immer die anderen sollen was sagen.kann er nicht mal auf die anderen zu gehen? hätte er sich nicht bei ihr bedanken können das sie so lieb war auf ihn aufzupassen ? vielleicht sie fragen ob sie noch irgentwo hin möchte ? aber nein.
habe ihm gesagt das ich das so alles nicht mehr will.und er sich mal gedanken darüber machen soll ob ihm diese ehe noch wichtig ist den so kann ich mit den kindern auch alleine leben.
den das wor UNTERSTÜTZUNG ist nach wie vor ein fremdwort für ihn.er liegt jetzt in bett und wird gleich ohne ein wort sich umdrehen und schlefen.und ich bin froh wenn er dann morgen früh weg ist ( mit der laune will ich ihn hier nicht haben )

vielleicht währe eine trennung für alle das beste.

sorry das es so lang geworden ist aber müßte mich mal auskotzen.
lg maike

Beitrag von ilovemilka 26.09.06 - 08:36 Uhr

Hallo Maike,

ich gebe agostea vollkommen Recht. Ich denke auch, dass der Kern nicht in den Zigaretten selbst liegt.

Ich finde Du kannst stolz drauf sein, was Du schaffst - nur mal so nebenbei meinen Respekt!

Rede nochmal in Ruhe mit Deinem Mann. Frag ihn was ihn genau stört. Das Zigaretten Rauchen ansich kann es ja nicht sein, da er selbst raucht. Und da Du ja den Haushalt usw. im Griff hast ist es doch auch vollkommen ok, wenn Du zwischendurch mal eine rauchst (solange die Kinder nicht dabei sind selbstverständlich).
Andere Frauen, die nicht rauchen setzen sich dafür mal mit ner Tasse Kaffee hin o. ä.
Im übrigen sollten kleine Pausen ja wohl legitim sein. Die macht man ja auch, wenn man arbeiten geht (also einem Beruf nachgeht ;-)).

Was mich wundert ist, woher weiß er denn wieviele Zigaretten Du am Tag verqualmt hast? Zählt er am Abend im Aschenbecher nach?

Liebe Grüsse
Martina

Beitrag von cephir 26.09.06 - 08:56 Uhr

Hossa 6 Kinder#schwitz

Öhh weiss der überhaupt was du da für einen stress am tag hast?????
*sorry aber mit dir möchte ich nicht tauschen-da würd ich kläglich versagen.......
im grossen und ganzen könntest du sogar den spruch ablassen :bei dem bisschen arbeit was du da in der firma machst.....
#schwitzdu hast einen fulltimejob-dann rauchst du nur draussen-klar das die dinger verqualmen....

liegt es nur da das problem?#kratzscheint mir als drückt von seiner seite aus wo anders das problem....#gruebel
schützenverein ist auch nicht grade billig!

kann es wohl sein das er was weiss-was du noch nicht weiss *geldknapp?

#gruebel

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 11:15 Uhr

naja, ein wenig kann ich ihn schon verstehen - bei 6 Kindern seit ihr sicher nciht mit reichtum gesegnet!

und er ist für das Geld "herbeischaffen" verantwortlich!
vielleicht fühlt er sich damit auch etwas überfordert? - oder hat angst, weil es in seinem Job nicht mehr gut aussieht?

also entweder geht es ums Geld oder wie meine Vorredner schon meinten, er ist "neidisch" auf dich, vielleicht auch nur, weil du mit den Kindern zusammen sein kannst... - was du noch "nebenher" machts =Hausarbeit etc. sieht er vielleicht weniger!

LG Enti

Beitrag von monstermama5 26.09.06 - 21:13 Uhr

hallo enti

sicherlich ist bei uns nicht geld im überfluß da aber das mit dem verantwortlich sein stimmt so nicht.wir haben getrennte konnten.auf mein konto geht das kindergeld der unterhalt und erziehungsgeld .das ist dann das sogenante kostgeld.und wenn das alle ist pech gehabt .den von seinem konto gehen die festen kosten seine altlasten von früher und das was er dann noch so für sich beansprucht ab.da ist dann nicht mehr viel zu holen.

lg maike

Beitrag von irmi182 26.09.06 - 11:19 Uhr

6 Kinder, wow.

Da haste ja sehr viel Arbeit. Würde ich nicht schaffen.
Soll doch mal dein Mann die Arbeit für ein paar Tage übernehmen. Ich glaube er geht dann freiwillig in seine Arbeit.

Beitrag von haeschen1999 26.09.06 - 13:25 Uhr

Lass dir das rauchen ja nicht verbieten!

Bei mir hat sich zwar noch niemand aufgeregt, aber ich kann dich gut verstehen. Ich selbst habe zwei Kinder, in meinem fall "nur" zwei wenn du verstehst was ich meine, und auch da brauch ich meine Kippen ab und zu. Rauch auch ein Päckchen am Tag und das lass ich mir garantiert nicht nehmen. Ich hab nach ner Tschick gleich wieder das Gefühl, etwas gelassener zu sein, etwas getan zu haben was nur mir alleine gehört...

lassn reden! Ist meine Meinung.

Beitrag von my_canada 26.09.06 - 15:49 Uhr

Hallo...

Erstmal hut ab 6 Kinder sind ne Menge Stress ich hab nur 4 und kann mir da Lebhaft vorstellen was 6 kinder fuer einen Stress machen koennen.
Da sind die Zigaretten Pausen so gesehen deine PAUSE und die lass Dir nicht nehmen.

Vieleicht solltest Du mal Deinen Mann an mal alleine lassen fuer ein Paar stunden mit den 6 Kids , mal sehen wie er das bewaeltigen tut.

**Jen die auch noch mehr Kids will**