Frage für befreundete Mami! Dringend!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cutes1985 25.09.06 - 22:28 Uhr

Hallo liebe Mamis!

Meine Freundin hat das Problem, dass ihr Kleiner (7 Monate) sich alle 1,5h bis 2h in der Nacht meldet! Und das schon seit 2-3 Monaten.

Hunger hat er aber keinen, da er nur kurz an der Brust trinkt. Sie nimmt ihn allerdings immer wieder aus dem Bett, weil sie in einer Mietwohnung lebt, wo die Wände sehr dünn sind. Also hat sie Angst ihren Kleinen schreien zu lassen, wegen den Nachbarn.

Ich habe ihr empfohlen ihn nicht aus dem Bett zu nehmen, sondern so zu versuchen, ihn so zu beruhigen. Schnuller nimmt er leider auch keinen.

Sie hat ihre Kinderärztin auch schon darauf angesprochen, die allerdings meinte, das wäre halt so. Leider ist aber meine Freudin alleinerziehend und ist mit den Nerven am Ende.

Was kann ich ihr noch raten? Ich selbst kann ihr leider nicht direkt helfen, weil Alexia nachts durchschläft, seit sie 2 Monate alt ist.

Danke für eure Ratschläge und / oder Erfahrungen.

Susanne + Alexia Selina *2.2.06

Beitrag von kuschelgirl 25.09.06 - 22:48 Uhr

Hallo Susanne,
mein Sohn ist knapp 7 Monate alt. Er wurde bis vor kurzem auch immer noch häufiger nachts wach. Ein paar Wochen war er nachts sogar 2-3h komplett wach.#augen Ich habe ihn dann auch immer rausgenommen, und ich glaube das war der Fehler. Ich habe mir dann angewöhnt gar nicht mehr groß mit ihm zu reden, nur ganz schwaches Licht anzumachen, und ihn nur sanft über den Kopf zu streicheln. Ich mache dann immer noch schschsch..... und nach ein paar Tagen hat er dann schon immer nach kurzer Zeit weitergeschlafen.

Einmal nachts wird er noch wach. Da mein Sohn tagsüber mit seltenen Ausnahmen außer seinem Fläschen morgens und abends (das bekommt er nur wenn er für den Brei zu müde ist) so gut wie gar nichts anderes trinkt hat er nachts richtig großen Durst. D.h. er bekommt gegen 19.30 seine letzte Mahlzeit und wird dann zwischen 01. und 03.00 wach. Er trinkt dann meistens zwischen 150-200ml lauwarmes Wasser und schläft dann binnen kürzester Zeit wieder ein. Während er trinkt spreche ich auch nicht mit ihm und sobald er fertig ist mache ich das Licht aus und schalte die Spieluhr an. Sollte er dann noch rummeckern, dann braucht er noch etwas mehr Wasser. Und das wars. Dann meldet er sich gegen 05-06.00 und braucht sein Fläschchen. Bevor ich das so gehandhabt habe kam er von 19.30 bis morgens mind. 4mal. Nach seinem Fläschchen schläft er dann nochmal so bis 07.-07.45. Vorher habe ich schon ganz oft um 05.00 mit ihm im Kinderzimmer auf der Krabbeldecke gesessen. #augen Ich glaube der Fehler lag bei mir, da ich zuviel Licht usw. hatte. Man muß die Kleinen wirklich den Unterschied Tag / Nacht spüren lassen.

Vielleicht hat das Baby Deiner Tochter ja auch nur Durst. Und es genügt ein bißchen Wasser. #kratz

Alles Liebe für Deine Freundin
Clauida

Beitrag von cutes1985 26.09.06 - 08:58 Uhr

Vielleicht hat das Baby deiner Tochter ja auch nur Durst!? #gruebel Aber ich denke du hast dich nur verschrieben, wie gesagt, ist ja von meiner Freundin der Sohn :-D

Das gleiche, was du mir geschrieben hast, hab ich ihr auch geraten. Kann das eigentlich auch vlt an einem zahn liegen? Alexia hat zwar auch beim Zahnen schlecht geschlafen, aber war nicht so extrem.

Susanne + Alexia Selina *2.2.06

Beitrag von kuschelgirl 26.09.06 - 19:54 Uhr

Hallo Susanne,
ich habe mich da verschrieben. #augen
Wir haben auch immer Probleme mit dem Zahnen. Zur Zeit kündigt sich Zahn Nr. 6 an. Wenn mein Sohn tagsüber schon den ganzen Tag meckert und weint, gebe ich ihm die Osanit Kügelchen und ich habe das Gefühl das die Nächte dadurch etwas entspannter sind. Vielleicht bilde ich es mir ja auch ein. #schein Mit den Kügelchen kann man ja nichts verkehrt machen. Von dem Mundgel wurde mir in der Apotheke abgeraten.

Ich wünsche Deiner Freundin und ihrem Sohn :-) alles Gute
Claudia

Beitrag von cutes1985 26.09.06 - 20:23 Uhr

Danke Claudia! Dir das gleiche!

Susanne