Ödipus-Komplex: Eifersüchtig auf den Papi?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von robecky 25.09.06 - 22:44 Uhr

Kennt Ihr das, dass Euer Kind plötzlich den Papi wegstöst wenn Papi mit ihm kuscheln möchte ?
Keine Küsschen, keine Umarmung, nur bei Mami oder Grosseltern.
Ist er etwa eifersüchtig? Auch wenn ich Papi Küsschen gebe stösst er ihn weg.
Ist das eine neue Phase (ist MEINE Mami), wird er besitzergreifend oder hat er einen Ödipus-Komplex?
Ist das nicht etwas früh für 1 Jahr?

Danke für Eure Erfahrungen.

RoBecky mit Kai, 3.9.05

Beitrag von chatkat 26.09.06 - 00:14 Uhr

Hallo RoBecky,

ich glaube, dass es Eifersucht ist. Das hat nicht nur dein Sohn, sondern auch meine Tochter. Wenn ich mit dem Papa kuschel und ihm ein Küsschen gebe, fängt sie sofort an zu heulen, bis ich von ihm "ablasse" und ich mit ihr schmuse.
Ich hoffe, dass es nur eine Phase ist, denn mir geht das ganz schön auf den Keks.
Vielleicht gibts ja auch wieder einen dieser Schübe in der er dich braucht und keinen anderen duldet....wer weiss.
Auf jeden Fall bist du nicht alleine. Bin mal gespannt was die Anderen so schreiben, denn ich kann nur von mir berichten...

LG Franzisca mit Kim-Leonie, 6.7.05

Beitrag von carolynca 26.09.06 - 05:38 Uhr

Das ist keine Eifersucht.
Arbeitet dein Mann viel? Das liegt daran, dass euer Sohn sich an bestimmte Bezugspersonen gebunden hat.
Das aendert sich immer wieder mal, und kann auch mal sein, wenn der Papa ein ganzes WE mit Sohnemann spielt, dass du dann kurze Auszeit hast#freu

Voellig normal.

LG#drache#katze#hund#klee

Beitrag von liesschen_1980 26.09.06 - 09:06 Uhr

Guten Morgen,

also ich schliesse mich beiden Meinungen an, bzw. kann mir beides vorstellen.

Einerseits habe ich erlebt, dass mein Sohn mich komplett ignoriert hat (er wird jetzt 13 Monate), als ich ihn zur Tagesmutter wegen meinem halbtagsjob geben musste.
Die ersten Tage als ich ihn wieder abgeholt habe hat er einfach durch mich hindurch geschaut, so als wolle er mich "bestrafen".
Allerdings hat das nicht tagelang angehalten, sondern höchstens eine halbe Stunde.

dann habe ich aber bei Freunden erlebt, wie die 3 jährige Tochter z.B. zur Mutter sagt: "Nein, Du darfst meinen Papa nicht anfassen, das ist MEIN PAPA" (oder halt das selbe Spiel mit MEINE MAMA)

Ich denke, das geht vorbei, egal was es ist!
Wenn der papa wirklich viel arbeitet oder unterwegs ist, bist Du halt die erste Bezugsperson. lass den beiden vielleicht mal eine Stunde nur für sich allein, wenn sie beide mitspielen. Das wird dann sicher wieder!
dadurch hat mein Sohn auch einen besseren Draht zum Papa bekommen. Und ich bin auch mal ganz erleichtert, wenn ich mal 5 Minuten die Beine hoch legen kann!

LG Anne