Der Papa hat sich soooo verändert. Bin nur noch traurig. Nix geht mehr

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von winnie_windelchen 25.09.06 - 23:03 Uhr

Hallo ihr lieben.
Hab mich schon lang nicht mehr hier gemeldet weil ich bzw. wir nur noch Probleme haben.
Deshalb bin ich wieder mal sehr sehr traurig.
Ich sitz jetzt hier am Laptop, der genau Rücken an Rücken von dem Papa seinem Rechner steht. Er selber sitzt auch grad an dem Ding und zockt schon wieder sein dooofes Counter Strike.
Ich sitz hier und wein schon wieder weil ich nicht mehr weiter weiß.
Wisst ihr, ich will mich hier nicht ausheulen oder so aber vieleicht helfen oder bauen mich ja eure Erfahrungen auf und helfen mir weiter.
Der Rene´ist eigentlich ein ganz lieber, naja, zumindest als ich kennengelernt habe.
War LIEBE auf den ersten Blick.
Nach einiger Zeit wurde ich dann schwanger und im 3. Monat ungefähr hat er mich dann das erste mal hängen gelassen. War Tagelang bei einem angeblichen Freund Namens Christian.
Irgendwann war er wieder da und meinte, das er nur mal eine Auszeit brauchte.
Na gut, hab ich teilweise verstanden da es für ihn vieleicht doch erstmal eine Umstellung war, zu wissen das er Papa wird auch wenn unsere Maus geplant war.
Nun ja.....nun ist meine Maus fast 6 Monate. Mein Engel und mein ein und alles. Wie eure kleinen Schätze sicher auch für euch sind.
Rene´hat nun seit 5 Wochen eine Lehre und letztens hab ich wieder mal einen Zettel gefunden von einem Mädchen und dessen Adresse mit den Worten das er sich doch mal melden solle.
Naja......immer und das ist nicht selten, wenn ich ihn damit konfrontiere meint er das er einfach nur andere Menschen kennenlernen möchte das zB. wir mal was mit denen unternehmen können, da wir kaum noch raus kommen. Ich versteh das aber denn meine Angelina ist nun mal da und mir war das von vornherein klar das die Zeit um was zu unternehmen nun etwas knapper wird. Er anscheinend nicht.
Naja......komischer weise habe das Mädel ihm den Zettel im Zug gegeben ohne das sie sich vorher unterhalten hätten aber das ist unlogisch nach ihrem Schreiben. Er hat nicht zu ihr gesagt das er eine Familie hat und er weiß auch nicht von ihr ob sie Single ist. Wir wohl kaum auf Unternehmnungen raus laufen, denn dann hätten sie von anfang an klar gestellt das er eine Familie hat und nur Leute zum unternehmen sucht usw.! Macht mich einfach immer stutziger, trauriger und und und. Hab auch schon mit deiner Ma telefoniert. Sie wohnt in etwa 250km weg von uns und ich versteh mich sehr sehr gut mit ihr. Sie versucht zu helfen da sie weiß wie er früher gewesen ist.
Hätte grad schon wieder platzen können. Er behandelt diesen Christian immer noch so als wenn nix gewesen sei. Wisst ihr, er hat uns damals versucht auseinander zu bringen und Rene´zu verkuppeln und er hat uns sogar oft in den halben Ruin getrieben da er mal bei uns gewohnt hatte. Da kannte ich ihn aber noch nicht. Jetzt weiß ich wie er ist und will mit dem nix mehr zu tun haben da mich immer wieder die Vergangenheit einholt und mein Kopf und Herz zu mir sagt: lass dich nicht nochmal auf so einen "Trottel" ein. Will nicht das er mir Rene´nochtmal weg nimmt. Die zwei reden momentan über ein Internetprogramm namens TS (Teamspeak) zusammen und spielen nebenbei. Er versteht nicht, das ich das nicht möchte und sagt, lass mich doch. Will mein eigenes Ding machen und und und. Dabei versuch und mach ich alles damit vieles Perfekt ist.
Seine Ma und ich haben wegen seiner Lehre Anträge besorgt wo ich zB. gewisse Dinge nicht weiß, die er noch ausfüllen muss und er verschiebt es von einen auf den anderen Tag. Dabei geht es um viel Geld, um sein Geld aber das ist mir momentan egal. Hab ihm den einen Antrag vorhins hingeschmissen und hab gesagt: mach dein Sche... in Zukunft allein. Warum ist das alles nur soooo schwer und er versteht meine Meinung einfach nicht. In den letzten Tagen haben wir fast nur noch Tiefen statt Höhen. Vorrige Woche hatten wir uns erst wieder in den Harren weil er einfach mehr Zeit, die er am Tag noch hat, lieber am PC anstatt mit uns verbringt und da haben wir, auf seinen Wunsch, einen Wochenplan erstellt der aber leider von ihm absolut nicht eingehalten wird.
Ich weiß nicht, für mich schreit das nur förmlich darauf das er es darauf anlegt. Hab schon sooooo oft und im ruhigen mit ihm geredet und immer hat er Zb. gesagt: es kommt nicht mehr vor. Das traf leider nieeeeee ein. Das letzte mal hab ich gesagt, wenn du dich nicht langsam drehst, bist du uns los und da kniete er auf einmal vor mir und schwor mir das alles besser wird.
Es ist einfach sooo schwer weil ich ihn liebe aber das einzigste wozu ich anscheinend noch zu gebrauchen bin ist um mit ihm zu schlafen. Da würde er alles liegen lassen.
Naja.......sorry für das viele Bla bla.
Ich hab euch lieb und mir laufen immer noch die Tränen über die Wangen.
Bis bald mal wieder.
LG Winnie
PS.:Sogar Linchen leidet drunter weil der Pa kaum noch für sie da ist und sie ihn sogar ganz komisch ansieht, also wie einen Fremden wenn er sie doch mal nimmt oder Hallo sagt, nach der Arbeit.

Beitrag von josefina 25.09.06 - 23:32 Uhr



Hat er sich wirklich so verändert oder war er nicht vielleicht immer schon so und Du wolltest es nur nicht sehen?!

Hört sich für mich nicht gut an.

Ich kann weder ihn noch Dich beurteilen, aber ich würde mich so nicht behandeln lassen.

Ja ja ich weiß, die Liebe etc...., schon klar, aber Du LEIDEST.


Ist das Liebe?

Willst Du so leben?

Ist er ein guter Vater?


Wenn Du nur eine dieser fragen mit "Nein" beantwortest, wird's dringend Zeit, ihm zu zeigen wo der Hammer hängt.

Mach' mal die Augen auf und schau', wie viele nette (ich meine tatsächlich nett!) Männer es auf der Welt gibt und ob Du ausgerechnet dieses egozentrische Exempalr an deiner Seite haben willst.

Gruss, J.

Beitrag von mariella70 26.09.06 - 00:54 Uhr

Hallo Windelchen,
Renè ist 22 und du bist 21 und du bezeichnest deinen Mann/Freund/Partner als "den Papa"? Und du bist dann "das Mama", oder wie? So macht ihr euch gegenseitig zu Funktionen und hört auf, Menschen, Verliebte, ein Paar zu sein. Mein erster Tipp: Sei für ihn nicht mehr Mama und behandele ihn nicht wie "Papa", sondern wie einen erwachsenen gleichberechtigten Partner. Geht mal wieder so miteinander um, dann klappt es vielleicht auch besser mit der Liebe und dem Verständnis. Es tut nicht gut, sich nur noch über die Elternrolle zu definieren.
Wenn ich (46) meinen Partner (53) als "den Papa" bezeichnen und sehen würde, dann wäre er mit Recht ziemlich bald sehr angenervt.
Liebe heißt nicht einander ständig anzusehen, sondern in die gleich Richtung zu blicken.
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von beanny 26.09.06 - 04:22 Uhr

Ich weiss genau wovon du redest. Stundenlang hängt er vorm Pc. Meiner kümmert sich liebevoll um unseren Sohn, aber mich scheint er irgendwie hängen zu lassen. Er sagt er liebt mich. Aber ich frage mich was ist da wahres dran. Trennung stand auch im Raum. Mich kotzt das ganze an. Ich fühle mich unverstanden und ungeliebt. Ich habe Sehnsucht nach ihm, aber ihn interessiert es einen Scheiss. Das ich schlecht schlafen kann, wenn er nicht bei mir ist, wird belächelt. Angeblich würd ich das nur machen, wenn lange am PC sitzen würde. Von wegen. Der sitzt jede Nacht bis in die Puppe an dem scheiss Ding. Zärtlichkeiten??? Klar, der schnelle Sex. Aber sonst???? Ich fühl mich scheisse und weiss wie du dich fühlst. Über Rechtschreibfehler oder sonstige Redensweise bitte ich hinweg zu sehn, mir gehts einfach mies. Muss den Grossen um neun in Kiga brigen. Bin schon seit ein paar Std. hier in der Wohnung unterwegs. Erzähl ihm wie es mir geht, aber uninteressant. Bin am überlegen wo ich schlafe, auf der Couch, im Babyzimmer oder im Keller. Auf der einen Seite sehne mich danach von ihm liebevolles zu hören, aber auf der anderen Seite will ich allein sein. Schon komisch, oder???

Naja ich wünsche dir alles Liebe.
Grüsse Marita

Beitrag von ximaer 26.09.06 - 07:38 Uhr

Guten Morgen,
eigentlich gar nicht meine Kategorie - aber ich las Deinen Nicknamen...
Ach Mensch, das liest sich ja wirklich etwas deprimierend. Leider begreifen die Männer zuweilen nicht, WIE ernst es uns ist. Das sollten sie allerdings - denn leider können sich auch zwei Liebende schnell auseinander leben.
Wie wäre es, wenn Du die beiden Kleinen mal weggibst und einen Abend für Euch beide alleine machst - schön mit einem Essen, an dem aber auch die ernsten Themen mal klar angesprochen werden. Und manchmal ist eben auch der Weg zur Paarberatung sehr hilfreich. Ein Berater kann da auch mal als Sprachrohr fungieren, wenn die Partner sich nicht mehr so richtig verstehen.

Alles, alles Gute Dir!
Suse

Beitrag von winnie_windelchen 26.09.06 - 08:05 Uhr

Morgen Beanny.
Japp das kenn ich. Ich mein, Freizeit am PC ist ja auch mal ok, ich mein, brauch ich oder wir ja auch mal aber jeden Taaaaaag und soooooo lang, das hällt niemand aus.
Mich freut es aber das dein Männel sich wenigstens noch um euren kleinen Wurm kümmert, meiner tut dies kaum.
Er nimmt sie gern wenn zB. mal Formel 1 Sonntags läuft, da er da ja sowieso nur am TV sitzt aber sonst? Echt selten. Er könnte doch auch mal die kleine in den KiWa setzen und ab eine Std. an die frische Luft. Neeeeeeein......auf so einen Gedanken kommt er nicht.
Das mit der Liebe also dem S.. ist bei uns etwas anders. Wenn ich kommen würde, egal wann, würde er sofort mit machen aber der Situation wegen block ich jetzt in Zukunft erstmal ab denn es kann nicht sein, das er hier seinen Hintern platt drücken kann, nix macht und soooo viel Misst baut und ich dann auch noch, auf deutsch gesagt, hinhalte. Sollte es doch mal dazu kommen, will ich eher schnellen S.., er mag lieber noch das ganze drum herum. So war ich ja vor Monaten auch noch aber ich hab immer die miesesten Dinge und Bilder im Hinterkopf, also zB. die Mädels wo immer Adressen und Telefonnumern mit heim kommen und und und, so das ich es lieber dann ganz sein lasse. Es tut einfach zu sehr weh und ich hab eine lebhafte Fantasie denn wer weiß was er vor, nach und während der Arbeit so treibt. Mich brauch er ja nur als sogenanntes Mamaheimchen, kommt mir zumindest so vor. Eine die alles sauber hällt, sich um alles kümmert und damit mein ich wirklich alles und das einzigste was er machen MUSS ist seine Lehre, heim kommen und das wars.
Hab übrigens gestern wieder einen Zettel mit Telefonnummern gefunden.
Kann nicht mehr und meine Tochter bekommt es sicher auch mit wenn Mama traurig ist. Es ist einfach nur soooo schwer.
Wünsch dir auch alles liebe.

LG Winnie

Beitrag von winnie_windelchen 26.09.06 - 07:49 Uhr

Morgen.
Ich hab ihn hier nur Papa genannt damit jeder sich damit identifizieren kann bzw.weiß wen ich meine. Gut, ich hätt auch Freund oder so schreiben können, hast Recht. Zu Haus behandeln wir uns auch so, also wie Menschen bzw.Partner.
Das mit dem unternehmen hat er mir auch schon oft gesagt und der Meinung bin ich ja auch NUR es wird von ihm nicht umgesetzt. Wenn ich mit Vorschlägen komme, blockt er ab, was soll ich denn davon halten?
Außerdem schmeißt er sein Geld zum Fenster raus und ich soll dann alles finanzieren, also wenn man zb. mal essen gehen will, was ja mit Geld verbunden wäre? Man brauch nicht für alles Geld,das ist richtig aber wenn er mit mir redet wíll er ja immer gleich hoch hinaus und ab auf die Bowlingbahn oder sonstiges.
Außerdem muss ich schon sagen das es mir schwer fallen würde weil ich leider nun immer diesen Gedanken im Kopf habe: kann er ja auch mit den Mädels machen, wo er andauernd die Adressen und Telefonnummern mit heim bringt.
Hab übrigens gestern abend wieder einen Zettel endeckt.
LG Winnie

Beitrag von anne_li 26.09.06 - 08:53 Uhr

Hallo Winnie,
ihr seid so eine süße Familie aber ihr, als Eltern, noch so jung! Ich habe das Gefühl, dass zumindest dein Freund mit der Situation etwas überfordert ist und dass ihr mit diesem Problem allein nur sehr schwer zurecht kommen werdet. Bitte versuche professionelle Hilfe zu bekommen. Es gibt Beratungsstellen, die auch gar nichts kosten. Z.B. bei der katholischen oder evangelischen Familienbildungsstätte oder frag auch bei der Stadtverwaltung nach. Tu das wirklich - für dich, euer süßes Kind und auch für deinen Freund!

Alles erdendlich Liebe und Gute
Anne

Beitrag von lulu06 26.09.06 - 09:23 Uhr

Tut mir leid dir das so sagen zu müssen, aber du wirst benutzt!!! Ich glaube vom Gefühl her, dass du ihn verlassen solltest.

Ich weiß dass das nicht so einfach ist, aber ich glaube, wenn du das nicht tust, wird er dich so verletzten. Und wenn du auch schon das Gefühl hast, benutzt zu werden, dann lass ihn ziehen.

Beitrag von raffi 26.09.06 - 10:31 Uhr


Hallo winnie windelchen,

uiuiui----das klingt gar nicht gut,vorallem klingst Du total unglücklich.

Ich bin auch der Meinung das es an der Zeit ist das Du Konsequenzen ziehst.

Ich finde das sich Dein Freund sehr sicher fühlt und sich deiner sehr sicher fühlt,so nach dem Motto: Versprech mal das alles zu ändern und dann is ma wieder Ruhe.

Aber letztendlich wirst Du und Deine Tochter leiden,willst Du das??
Sicherlich ist es einfach zu sagen tu was,wenn Du Ihn liebst,aber ich finde,wenn Du nur noch weinst,sich Misstrauen regt und du siehst er kümmert sich weder um dich noch um Eure Tochter,das du was tun mußt,ODER Dir wird es weiter mißerabel gehen.

Dein Freund hat doch gar keinen Grund sich zu bemühen,er wird merken,wenn er Dir irgendwas verspricht,gehst du drauf ein,ohne das er was tun muß und du sagst selbst,geändert hat sich null!!!

Rede nochmal mit Ihm,sag Ihm,Dir geht es dreckig,so wie es im Moment läuft und du schlicht und einfach so nicht weitermachst,wenn Du keinerlei Bemühungen von seiner Seite aus siehst,dann machst Du alleine weiter mit Deiner Tochter und er kann ausziehen---Setz ein Ultimatum und verklickere Ihm auch das es Dir diesmal ernst ist--weil Du auch ein Kind hast an das Du denken mußt!!!

Sollte sich nichts ändern---dann ziehe Deine Konsequenzen,ziehe aus oder setz ihn an die Luft,damit er merkt diesmal ist es ernst--auch wenn es hart ist,aber was tun mußt Du--oder es geht so weiter!!
Die Entscheidung liegt bei Dir!!!

Viel Glück wünsch ich Dir---von ganzem Herzen!!!

LG claudi:-)