Gibts das???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kitty_cat 26.09.06 - 00:07 Uhr

Hallo Ihr lieben
Wollt mal nach Euerer Meinung fragen.
Als ich meinen Sohn am Freitag vom Kindergarten abhollte, wunderte mich schon als mein Kind am Popo langte und mir sagte aua. (2,5 noch ein Windelkind) Ich öffne die Windeln und alles ist wund, rot und offen. Heute sprach ich darauf an warum mein Kind nicht sofort gewickelt wurde oder zumindest nicht in der nächster freier Minute. Weiß ja daß sie viel zutun haben. Mir wurde nur gesagt daß er sofort gewickelt wurde und zwar gleich nach einer halber std als ich ihn gebracht habe. Da wurde ich aber stutzig. Sowas hatte er noch nie, außer daß wenn er ein mal Durchfall hatte und wir es wegen dem Schneeanzug nicht gemerkt haben. Das kann doch nicht sein?Oder?. Mir kommt so vor als ob er damit paar Stunden rumgelaufen ist. Oder kann schon sowas passieren???#kratz
Jetzt hat er nach 3 Tagen wirklich Durchfall bekommen und sein Popo kann einfach nicht verheilen und ich bin am verzweifeln. Werde warscheinlich ihn erst mal Zuhause behalten bis es abheilt.#schmoll
Wäre froh über euere Meinung.
Marina

Beitrag von carolynca 26.09.06 - 05:41 Uhr

Hallo,
also dein Sohn wurde 30 min. nach Abgabe neu gewickelt. Und dann nicht mehr, in der ganzen anderen Zeit ist denen angeblich nichts aufgefallen, dass dein sohn Schmerzen hat?
Wie lange war denn die ganze KiGA Zeit?

LG#katze#klee#baby#schrei#schwanger

Beitrag von .claudi. 26.09.06 - 09:58 Uhr

Hallo!

Mit was wird den sein Po im Kiga abgewischt? Mit Feuchttüchern? Vielleicht verträgt er die nicht?

Bei meiner Tochter wasch ich daheim den Po immer nur mit Waschlappen und Wasser, unterwegs benutze ich manchmal Feuchttücher (wenns notwendig ist) und die verträgt sie auch nicht so toll und wird manchmal wund, obwohl sie keine Windeln mehr an hat.

Es kann aber auch vom Essen kommen. Ißt denn dein Kind im Kiga? Oft werden Kinder z.B. wenn sie Pfirsiche essen wund und dann langt es schon, wenn sie nur paar Minuten mit der vollen Windel rumlaufen.

Bei ihr hilft die Multilind Heilpaste super.

LG Claudia

Beitrag von terese 26.09.06 - 10:36 Uhr

Liebe Marina,

ich arbeite in einer Gruppe mit 0- bis 3jährigen, mein Tag besteht aus Wickeln und co. und ich habe es auch schon erlebt, daß der Stuhlgang der Kleinen scheinbar so "aggressiv" war, dass sie innerhalb kürzester Zeit richtig offene Stellen am Popo hatten... dann waschen wir nur noch mit Wasser ab und benutzen dick Wundschutzcreme, wickeln ganz oft und geben keinen Apfel-o.ä.Fruchtsaft mehr...
Manchmal hängt das, was ich vorher nie geglaubt hätte, mit dem Durchbruch der Backenzähnchen zusammen...
Auf jeden Fall sollen die Damen in der KiTa häufiger in die Windeln schauen, wenn diese Empfindlichkeit bekannt ist...und die sensitiv-Feuchttücher von dm vertragen die ganz Empfindlichen bei uns gut...
Alles Liebe
Resi

Beitrag von kitty_cat 26.09.06 - 19:31 Uhr

Hallo
Also bei uns im KiGa muß mann eigene Sachen mitbringen. Und ich nehme genau die gleichen Sachen wie auch Zuhause seit der Geburt. Er hat keine Probleme mit Unverträglichkeit. Und vor allem hatte er zu dem Zeitpunkt keinen Durchfall. Deswegen wundert mich so arg, was da schief gelaufen ist. Vor allem weil das noch nie so war. Mir kam so vor als ob er erst nach 3 Std gewächselt wurde. Keine Ahnung. Kommt auch vor als ob sie nicht so ganz oft das merken wenn ein häufchen gab.?
Ich weiß nicht, bin schon verzweifelt.
Gruß
Marina

Beitrag von eowina 26.09.06 - 12:10 Uhr

Hallo,

ein Tipp:

wenn es jetzt nicht ausheilen will - vielleicht hat er sich nen Pilzeingefangen - kläre es lieber beim KiA.

Eo.

Beitrag von kitty_cat 26.09.06 - 19:26 Uhr

Hi
Nein, es heilt nicht ab weil es immer noch offen war und dann auch noch nach 2 Tagen Durchfall bekommen hat. Deshalb ist es immer noch nicht weg.
Danke
Gruß
Marina

Beitrag von prinzessin1976 26.09.06 - 21:21 Uhr

Ich ahbe bei meinem Sohn (als Baby) einen heftigen weunden Po entdeckt und war am verzweifeln! Der Arszt meinte es sei ein Pilz und verschrieb eine Salbe! Es wurde etwas bessser aber nach einigen Tagen war es wieder offen und Wund!!!

Mir wurde von eienr Freundin "Mirfulan" (mit Zink undLebertran)
vorgeschlagen! Ich kaufte es und innerhalb weniger Tagen war es weg! Es riecht etwas eklig weil Lebertran mit drin ist!

Seitdem benutze ich die Creme auf seinen Po IMMER wenn es anscheinbar rot wird und er hatte NIE wieder offene Stellen am Po!!!!#freu

Beitrag von kitty_cat 26.09.06 - 21:34 Uhr

Hallo
Zink creme und Kartoffelmehl hilft bereits am nächsten Tag und ist auch billiger. Das Problem ist wenn der Durchfall anhaltend ist kann es nicht rechtzeitig heilen. Das ist nicht mein Problem. Mein Problem ist daß ich mich wundere ob im KiGa auch wirklich rechtzeitig die Windeln gewechselt werden, damit es gar nicht passiert. Oder die Lügen mich an.
Gruß
Marina

Beitrag von risala 26.09.06 - 12:32 Uhr

hi!

doch, es kann sein, dass sowas innerhalb weniger std auftritt. mein sohn hatte das oft zwischen 2 wickelperiode. heisst, ich habe um 10 uhr gewickelt und um 13 uhr war der po so wund, dass er schon an einigen stellen offen war. und das ohne durchfall oder überhaupt kaka in der windel.

nimm die calendula wundschutzcreme und dann ist das in den nächsten 1-2 tagen wieder gut.

lg
kim

Beitrag von kitty_cat 26.09.06 - 19:25 Uhr

Hi
Da habe ich eine andere Methode die besser funktioniert.
Ich nehme erst die Zinkcreme und dann oben drauf den Kartoffelmehl. Hilft suppi. Aber wenn man sollte schon den Stuhlgang gleich entfernen und nicht so lange warten. Klar nach 2 Std ist dann alles Wund.
Gruß
Marina