Tragetuch und welcher preiswerter Kinderwagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von viki73 26.09.06 - 02:29 Uhr

Hallöchen,

wie ihr seht kann ich mal wieder nicht schlafen und dachte mir, dass ich mich mit etwas sinnvollem beschäftige und nach einem Kinderwagen Ausschau halte. Ist aber alles gar nicht so einfach.

In erster Linie möchte ich unseren Kleinen im Tragetuch transportieren. Da wir aber meiner Schwiegermutter (65 Jahre) das Tragetuch nicht zumuten wollen, wäre ein Kinderwagen angebracht. Allerdings möchten wir für 1 Jahr Benutzung keine 500 € ausgeben. Zumal ich ja noch das Tragetuch habe.

Kann mir jemand einen Rat geben, welchen Kinderwagen ich in Betracht ziehen kann? Wir leben auf dem Land und im Winter gibt es recht viel Schnee. Daher wären 4 Räder ja ganz gut. Und da der kleine Mann in ca 4 Tagen zur Welt kommen soll (laut Berechnung), wird er auch den Winter im Kinderwagen geschoben. Treppen steigen entfällt auch bei uns, da Eltern und wir ebenerdig wohnen.

Was muß ich da beachten? Irgendwelches besonderes Zubehör für den Winter???
Irgendwelche Adressen, wo man Kinderwägen günstiger bekommt? Darf auch gebraucht sein.

Wäre für ein paar Ratschläge seeehr dankbar!

Viki mit Kleinem, der am 29.9. kommen sollte (und es auch hoffentlich bald tut)

Beitrag von nikah 26.09.06 - 03:43 Uhr

Noch ein schlafloses Hallo,

wir bekommen grad unser zweites Kind. Nach meiner Erfahrung ist das mit dem Thema Kinderwagen nicht ganz einfach, da es sehr darauf ankommt, für welchen Zweck man den überwiegend braucht.

Grundsätzlich denke ich braucht man schon einen, da Tragetuch zwar gut und schön ist, dass aber bei schnell zunehmendem Gewicht des Kleinen schnell zu einer anstrengenden und dann wohl auch Rückenschmerzen fördernden Angelegenheit wird.
In dem Kinderwagen richtig liegen, wird euer Kind wahrscheinlich aber nur etwa ein halbes Jahr; es gibt allerdings auch genug Kinder aus meiner Erfahrung, die schon viel früher aufgrund ihrer Größe in den Tragetaschen der Kinderwägen echt keinen Platz mehr haben.
Deshalb würde ich ein Modell Kombikinderwagen favorisieren, wo der Schwerpunkt auf dem Sportwagen liegt und der sollte gut geländegängig sein, da ihr den wohl viel offroad benutzen werdet, so wie du klingst. Also große Räder und ehr nicht so Buggyähnliche Drehräder, da die bei unebenen Böden Probleme machen.
Ich würde mir in Geschäften die gängigen Modelle mal einfach anschauen, denn in der Praxis und Handhabung muss man die mal sehen und wenn ihr euch dann sicherer seit, was es sein soll, kann man übers Internet ganz gut Preisvergleiche ziehen. Wahnsinnig viele, neue oder gebrauchte Kinderwägen gibt es auch bei Ebay, aber da sollte man dann schon mal eine Ahnung haben, welche Marken in Frage kommen, sonst erschlägt einen das Angebot. Aber da verkaufen auch viele Leute Kinderwägen, die kaum gebraucht sind mit viel Zubehör.
Im ersten halben Jahr (Winter) wird euer kleiner aber eh wenn dann liegend transportiert und da kann man sich dann mit Schaffell von unten und Kissen/ Decken von oben gut weiterhelfen. Richtige Fusssäcke braucht man erst, wenn die Kleinen sitzen können.

Viele Grüße

Veronika mit Lara Sophie (2002) und Leon Alexander inside (38. SSW)

Beitrag von a_1_z 26.09.06 - 05:19 Uhr

Hallo Viki,

kann mich meiner Vorschreiberin nur anschließen:
So pauschal kann man da keinen KiWa empfehlen, dafür ist die Auswahl einfach zu groß. Wir haben auch monatelang rumgesucht und und letztendlich für ein sportliches Modell entschieden ;)

Am Besten man klappert ein paar Läden ab, macht dort mit einigen Modellen "Probefahrten", wie lässt sich der Wagen auf- bzw. zuklappen, passt er in den Kofferraum vom Auto, wie schwer ist er, ist er kombinierbar und welches Zubehör gibt es (Babywanne, Autositz...).
Und wenn Du dann ein oder zwei Modelle hast, würd ich bei ebay Ausschau halten oder googeln. Da bekommt man dann oft Preisvergleichs-Seiten genannt und kann sich den Wagen über einen Online-Shop günstiger bestellen.
Da findest Du sicher was unter 500 Euro!!!

Alles Gute für die Geburt :-)

LG, Pinja

Beitrag von insomnia79 26.09.06 - 06:45 Uhr

Hallo ;-)

Ich erzähle dir jetzt wie wir es gemacht haben ;-)

Also, mir war auch bei unserer Tochter, also unserem ersten Kind klar: ich will ein Tragetuch und das hauptsächlich benutzen.
Dazu haben wir uns einen Gebrauchten Kinderwagen gekauft. ES gibt ja überall so Anzeigen wo man gebrauchte Sachen kaufen kann. Unserer hat nur 50 € gekostet. Wir haben ihn gerade mal zwei Mal benutzt. Dann war er bei meinen Eltern und sie haben ihn genommen wenn Lara mal dort war. Aber sie fühlte sich in dem Wagen nicht wirklich wohl.
Wir haben Lara dann das erste halbe Jahr im Tragetuch getragen. Und es gibt verschiedene Bindetechniken, wo das Gewicht kaum auffällt ;-)
Dann wurde sie mir doch zu schwer, zudem wollte sie mehr sehen.
Wir haben uns dann einen Jogger Buggy gekauft, welchen mal ganz flach stellen kann. Und da haben wir dann mehr Geld ausgegeben. Allerdings auch nur 200 €.
Mitterlweile benutze ich den auch nicht mehr für sie ;-) Die Kleinen laufen ja irgendwann und ich denke, man muss sie dann nicht ewig herum fahren ;-)

Zudem bekommst du ja auch ein Herbst/Winterkind.
Ich habe es so gemacht: habe mir noch eine große Daunenjacke gekauft und habe die dann immer über mich und das Kind angezogen. Somit hatte ich nie das Theater mit dem warmen einpacken. Lara hat noch nen Anzügchen drüber angezogen bekommen (Aus Fließ) und ne Mütze auf den Kopf und dann noch Wollschüchen. DAs wars ;-) Bei mir hat sie nicht gefroren und ich den ganzen Winter über auch nicht ;-)

LG Esther mit Lara (7.9.04) + Kleines 32. SSW

Beitrag von sunda 26.09.06 - 07:21 Uhr

Bezüglich des Tragetuchs würde ich mich nochmal informieren. Wir wollten das auch erst so machen wie Du, aber inzwischen haben wir uns informiert und erfahren, dass Tragetücher und Tragen nicht so gut sind für das Baby.

Die Meinungen gehen da zwar sehr auseinander, aber ich glaube es sind sich alle einig, dass der ausschliessliche Gebrauch von Tüchern und Tragen zu Fehlbildungen beim Kind führen kann (selbst wenn man alles richtig macht bzgl der Haltung des Kindes). In Massen benutzt scheinen die Dinger hingegen positive Eigenschaften zu haben.

Ihr braucht also auf jeden Fall einen KIWA.

Am Besten geht Ihr mal in einen Babymarkt zum Probefahren. Danach kannst Du ja mal bei ebay schauen, ob Du Dein Wunschmodell günstig ersteigern kannst.

Ich habe einen Wagen von Princess (Lupo), der ist super! Neu leider auch sehr teuer. Gebraucht ist der aber sicherlich günstig, weil die Marke nicht so bekannt ist.

Aber mal eine Gegenfrage: was holt Ihr denn für ein Tragetuch? Glückskäfer? Oder habt Ihr Euch für etwas anderes entschieden und warum? Mir fehlt dieses Teil nämlich noch in der Sammlung und ich weiss noch nicht genau, was ich kaufen soll.

Beitrag von insomnia79 26.09.06 - 11:44 Uhr

Hallo ;-)

Also richtige Tragetücher sind alles andere als schädlich für das Kind! Es gibt Tragehilfen, wie z.B. Baby Bjorn oder so was, die nicht optimal für das Kind sein sollen, aber die ursprünglichen Tücher (nur ein Tuch), sind sehr gut für die Kinder. Und meisst leiden diese Kinder die getragen werden auch weniger unter Blähungen und sind ruhiger. Denn sie kennen es ja, eng bei der Mutter getragen zu werden und deren Herzschlag zu hören!
Zudem ist es sehr praktisch, wenn man in der Stadt unterwegs ist (häufig gibt es doch schmale Treppen, Rolltreppen usw) und dann muss man nicht immer erst den Aufzug suchen.
Zudem habe ich Lara auch bei einigen Hauarbeiten getragen. Wie z.B. Wäscheaufhängen, Kochen oder spülen ging super!!!!!

Ich habe das Tragetuch von Didymos. Habe es aber in einem Secondhandladen gekauft. Somit hatte ich damals nicht sehr viel Auswahl....

LG Esther mit Lara 24 Monate (die 6 Monate, bis auf 2 Mal nur getragen wurde) + Kleines 32. SSW

Beitrag von viki73 26.09.06 - 13:05 Uhr

Hallo,

danke für deinen Kommentar. Hm, da müssen wir wohl oder übel nochmal auf die Suche gehen.
Ich habe ein Tragetuch von Didymos. Habe ich selbst aber von meiner Freundin geschenkt bekommen, die 3 Kinder damit rumgetragen hat. Aber soweit ich weiß sind die Didymos Tücher sehr gut. Stabil, weich umgänglich.

Werde ich ja bald sehen. Tragetaschen wie Babybjörn sollen für die Haltung nicht so gut sein. Weder für Baby noch für Elternrücken. Aber Tragetücher sind da unbedenklich. Ich habe bis jetzt noch kein Kind kennengelernt, das Haltungsschäden davon getragen hätte. Und mein Freundeskreis hat viele Kinder und sie haben auch den Tücher- / Öko-/ Natürlich-Tick.

Da habe ich wirklich keine Bedenken.

Ich finde nur, dass mit der Einstellung "für mein Kind nur das Beste" gerade auf dem Markt mit Marken und pipapo mehr Geld den Eltern aus den Hosen gezogen wird wie nötig. Und das möchte ich wirklich nicht unterstützen.

Na, dann werde ich mal am Sonntag auf dem Babyflohmarkt rumstöbern. Vielleicht gibt es da ja etwas passendes.

Ansonsten wird wohl noch Zeit sein, wenn der Kleine da ist.

Viele Grüße

und noch eine schöne Schwangerschaft!

Viki