Brauche Hilfe - Lange Bastelzeit und dann FG

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von unicorn1984 26.09.06 - 07:23 Uhr

Doofe Überschrift ich weiß, aber ich brauch grad das gefühl das ich nicht die einzige bin der es so ergangen ist.

Ich weiß das viele einen FG erleiden, aber wenn man 13 1/2 Monate am Wunschkind gebastelt hat trifft es einen irgendwie noch schwerer jedenfalls fühlt es sich so an.
Natürlich ist jede FG ein Alptraum das ich mir schon klar, ich hoffe ihr wisst wie ich es meine.

Ich hab am 8.9. erfahren das ich schwanger bin, ich war so glücklich nach soooooo langer Zeit endlich schwanger ich konnte es nicht fassen, 2 Tage später bräunlicher Ausfluss, also geschont, geschont und geschont. 1 Woche später richtige Blutung und dann nach 3 Tagen Blutung war alles vorbei :( Es war grauenhaft mein kleines in der Toilette liegen zu sehen.

Mich würde interessieren wie lang ihr am Wuki gebastelt habt und dann doch eine FG erlitten habt!?

Vlg Kathy+#stern im Herzen

Beitrag von teufelchen67 26.09.06 - 07:37 Uhr

Hallo

erst mal#liebdrueck und eine #kerze für Dein Sternchen
mir ging es damals genauso, etwa 9 monate probiert dann hat es geklappt aber leider Fehlgeburt in der 6 woche, das war auch sehr schlimm für mich,ich weiss wie man sich dann fühlt, es ist schrecklich, aber bei dir war es noch sehr früh, ich weiss das ist kein trost aber man sagt das man oft einen frühaport hat wenn es nicht lebensfähig gewesen ist oder etwas nicht stimmte.
ich wurde ca 3 Monate später wieder schwanger und jetzt ist sie da unsere kleine #babyund mittlerweile schon 27 Monate,
mein Arzt sagte mir damals das man nach einer FG am empfänglichsten ist, versuche dich aber nicht so sehr darauf zu versteifen, ich drücke dir ganz fest die Daumen das es beim nächsten mal klappt.#herzlich

LG

Beitrag von unicorn1984 26.09.06 - 07:50 Uhr

Hallo erst mal vielen Dank für deinen Antwort :)

Naja mein Abgang war nicht so früh, meine SS wurde ja in der 5ten Woche + 3 festgestellt und der Abgang war dann 7SSW+1

Ich hab etwas länger gebraucht um das mit meiner SS zu merken.

Ich hab 12 Monate ohne "Hormonzusatz" gebastelt. Nach 11 Monaten hab ich erst mal Tempi gemessen und dann durch den Arzt nen Hormonstatus machen lassen. Und zack wurde er fündig, meine männlichen Hormone hatten mich nicht so lieb.

Dafür hab ich dann als ich meine Mens im Juli bekommen hab die Tabletten geschluckt. hatte dann erst am 33ZT von normalerweise 35 Tagen Zyklus meinen ES gehabt. Dann kam nach 14 Tagen keine Regel ich fragte die Sprechstd-hilfe meines Arztes ob das normal sein kann bei meinem Medikament, da dort als nebenwirkung "Ausbleiben der Mens" stand. Und beim Arzt hat man dann mein Krümmel gesehen.

Aber ich denke über einen zweiten Hormonstatus nach, da der juni/Juli zyklus komisch war denn zwischen ES und Mens lagen nur 6 Tage deutet auf probleme mit gelbkörperhormonen hin. Aber laut Hormonstatus ist die abweichung nicht extrem aber man sollte es mal in der zweiten Zyklushälfte testen.

Trotz meiner Angst wegen der Hormone werd ich weiter basteln. den mein krümmel hat mir ja ne AS ersparrt. Es ging alles ab und die Blutung hatte innerhalb einer woche auch aufgehört.

Diesen Monat darf ich ja keine Hormone nehmen und ich finds auch gut so, mein Körper soll sich einfach entspannen und nun werd ich diesen Monat nur meine Tempi messen und dann sollte ich nen ES haben beim Arzt anrufen ob er testen will wenn ich keine Medi nehm oder lieber noch nen Monat warten wenn ich wieder Hormone nehm.

Das mit dem fruchtbar nach der FG hab ich auch gelesen :)

Nochmal danke für alles

Beitrag von teufelchen67 26.09.06 - 08:01 Uhr

Drücke Euch ganz fest die Daumen #pro beim nächsten mal wird es klappen,#schwanger dann hast du auch bald dein #babyim Arm..

Beitrag von mamajustine 26.09.06 - 08:02 Uhr

Es tut mir soo leid für dich. Ich kann mir vorstellen wie du dich im moment fühlst.

ich und mein mann haben über 1 1/2 Jahre geübt bis ich endlich schwanger wurde. Die freude war so rießig, das kann sich kein mensch vorstellen der nicht das gleiche erlebt. Und dann musste ich meine Tochter in der 28 ssw. wieder hergeben. Ihr herz hörte einfach auf zu schlagen. Ich habe sie dann normal entbunden und wir haben sie bei ihrem opa beerdigt. das war bis dato das schlimmste was mir je passiert ist. Diese woche am 28.9 wäre eigentlicher Entbidungstermin gewesen.

Ich wünsch dir viel Kraft, und das es beim nächsten mal schneller klappt und das alles gut geht. *daumendrück*

LG
mamajustine mit Lavinia an der Hand und #stern chen Anisha ganz fest im #herzlich

Beitrag von jaki23 26.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo Kathy!
Ich weiß zwar nicht,wie quälend es ist,wenn sich monatelang und jahrelang keine Schwangerschaft einstellt,aber es muss schrecklich sein und allein diese Tatsache tut mir sehr leid für dich und alle anderen Frauen,die das durchleben müssen.
Leider weiß ich,wie schmerzhaft es ist,das Baby in der ersten Schwangerschaft gehen zu lassen,ich war in der 27. SSW.Es ist aber immer schlimm,egal wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist.Was mir geholfen hat,ist der Glaube daran,dass es meinem Sohn jetzt gut geht und er selbst entschieden hat,zu gehen.Seine Seele wird immer bei mir sein und das spendet mir Trost.Ich wünsche dir viel Kraft und viel Glück für deinen weiteren Kinderwunsch!!!

Alles Gute
jaki23

Beitrag von shiny00 26.09.06 - 10:06 Uhr

Haloo Kathi,

ich kann nachempfinden wie Du Dich fühlst, es ist so schrecklich! Ich hab am 7.9 erfahren das ich Schwanger bin(war) (5.SSW). Dann 2 Wochen Später bei der ersten Vorsorge, hat der FA gemeint das sich das Baby nicht richtig entwickelt hätte, diagnose Missed Abortion, nächster Tag also am Freitag AS. Man dieses Gefühl garnicht beschreiben, aber es muß weiter gehen...Bei uns hat es nur zwei Monate nach Absetzten der Pille schon geschnaggelt, aber trotzdem schlimm..
Ich wünsche Dir alles Gute...
LG jenny

Beitrag von unicorn1984 26.09.06 - 11:18 Uhr

@teufelchen

Dankeschön :)

Ich hoffe auch das es beim nächsten mal erfolgreicher wird.


@mamajustine

Oh mein Gott das ist ja noch viel schimmer als wenn man es in den ersten Wochen verliert, es tut mir so leid was dir passiert ist.

Da wünsch ich dir lieber viel mehr Kraft und das falls ihr wieder am Wuki bastelt das die nächste SS mit einem schöneres Ende hat

@jaki23

ja das monatelange warten auf ne Schwangerschaft ist grausam, aber das vergisst man in dem Moment in dem man schwanger ist total.

Aber ich denk wenn man es einmal schafft wirds auch wieder klappen.

Was dir passiert ist, ist schrecklich das tut mir echt verdammt leid.

Ich denke auch meinem Sternkind gehts dort wo es jetzt ist gut, es sollte einfach nicht sein :( Es hatte einfach nicht die Vorraussetzungen da zu bleiben.

@shinny00

Das gefühl kenn ich nur zu gut :( bei uns war ja freitag die tolle nachricht das wir endlich nachwuchs erwarten und 12 Tage später alles vorbei :(

Aber ich denke ich hätte ne FG zu nem früheren Zeitpunkt mehr verkraftet als wenn man soooo lang bastelte. Ich mein net falsch verstehen, jede FG ist schlimm. Ich hoff du weißt was ich ausdrücken will.

Die Tatsache das es nach so langer Zeit endlich geklappt hat und dann ist alles vorbei ist einfach Horror pur.

Mein Kind hatte sich auch nicht gut entwickelt aber der Arzt hat und 50/50 Chance gegeben da sein Herz geschlagen hat.

Beitrag von didi75 26.09.06 - 13:04 Uhr

achte bitte nicht auf meine rechtschreibung, hätte ich nochmal korrektur gelesen, hätte ich es wahrscheinlich nie abgeschickt.


hallo traurige,

vielleicht einwenig spät und du liest es nicht mehr, aber vielleicht ja doch.

ich möchte dir einwenig von meinem glück abgeben#liebdrueck

wir haben 7! jahre geübt, hatte eine op, künstliche befruchtung...halt das ganze programm. ich wurde einfach nicht schwanger, man fand bei uns beiden keinen grund. es wurden so viele untersuchungen gemacht, ich (wir) waren so am ende.
ich hab mich und meinen körber gehasst, warum war ich nicht in der lage einen baby das leben zu schenken.
was hab ich gott angetan, dass er mich so leiden lässt, ja auch das hab ich mich gefragt, obwohl ich nicht im glauben erzogen worden bin.

und dann bin ich im august 04 schwanger geworden, man ich war so glücklich, bin auf wolken gegangen, aber es sollte nicht sein.
hab mein glück im oktober wieder verloren.
ich bin an diesen tag innerlich gestorben, es war für mich die hölle. aber ich hab einen wundervollen mann, der mich aufgefangen hat.
wären ich das alles schreibe, hab ich das gefühl, diesen schmerz nochmal zu erleben. es tut noch immer weh.

ich hab mich in die arbeit gestürzt und mich dem gefühl hin gegeben, nie schwanger gewesen zu sein. hab es komplett verdrängt. einfach nicht nach gedacht, ich war nie schwanger, dieses gefühl war leichter zu ertragen.

schau mal im meine vk, da siehst du mein wunder!!!!!!!!!!
sie ist jetzt 10 monate alt und ich kann meine gefühle für sie nicht beschreiben. SIE IST MEIN WUNDER!!!!!!!!!!!!!

februar05 bin mit ihr schwanger geworden, es war eine gut schwangerschaft, mit allen höhen und tiefen die zu eine schwangerschaft gehören.
ich hatte solche angst, das mein körber wieder versagt.
bis zum moment wo ich sie geboren hab, hatte ich angst das gott sie mir wieder nimmt.
aber sie noch immer da und macht mein leben so wunderbar, sinnvoll und lebenswert.

gib den mut nicht auf, auch dein wunder wartet auf dich, da bin ich mir ganz sicher!!!!!!!

seit meine püppi da ist hab ich auch viel über mein erstes baby nachgedacht. ich weiss jetzt wo er begraben ist und in welcher woche ich ihn verloren hab.
seit der geburt von püppi denke ich jeden tag an ihn, ja ich schreibe so als wenn es ein junge geworden wäre.
ich bin mir so sicher das es ein junge war, frag mich nicht woher ich das weiss, ich weiss es einfach.

so ich hoffe das ich die mut machen konnte und ich glaube es war auch wichtig für mich, dass alles mal nieder zu schreiben.

jetzt sende ich dir noch ganz viele glückshormone#klee und zünde für unsere sterne ein kerze an.

sei lieb gedrückt
peggy

Beitrag von unicorn1984 26.09.06 - 18:31 Uhr

Hallo Didi

Als ich deinen Text gelesen hatte, habe ich tränen in den Augen vor Traurigkeit das bei dir nach viel länger Wartezeit das kleine nicht bleiben wollte. Und dann vor freude das du ein gesundes Wunder in den Armen hälst.

Für dein Wunder ein verspäteten Glückwunsch von mir!

Dein Text gibt mir noch mehr Hoffnung, ich werde auch ein kleines in meinen Händen halten das gesund sein wird irgendwann, wenn die Zeit dafür reif sein soll.

Dieses Gefühl von "Ihm" kenne ich, ich hab auch immer gesagt es wird ein Junge das hatte ich im Gefühl. Deswegen schreib ich oft von "ihm"

Beitrag von sternchengucker 27.09.06 - 09:13 Uhr

hallo kathy,
das tut mir wirklich sehr leid.ich werde zwar immer schnell schwanger,aber die letzten beiden male hat die ss leider nicht gehalten.
ich wünsche dir,dass du diesmal schnell schwanger wirst und auch bis zum glücklichen ende bleibst.

lg,anja

Beitrag von unicorn1984 27.09.06 - 09:40 Uhr

Hallo Anja

Es tut mir leid was du durchmachen musstes, 2 mal ein kind verlieren stell ich mir sehr schmerzhaft vor.

Solltest du wieder an einem Kind basteln dann wünsch ich dir von ganzem Herzen eine erfolgreich verlaufende schwangerschaft.

vlg kathy + #stern im Herzen

Beitrag von sternchengucker 28.09.06 - 14:13 Uhr

hallo kathy,
vielen lieben dank.#herzlich
das 1.mal war sehr schlimm für mich,aber jetzt war einfach auch so,dass ich momentan das vertrauen in meinen körper und sein können verloren habe und das wiegt fast noch schwerer,weil ich angst habe,dass es vielleicht nie wieder klappen wird.
wir werden uns jetzt 9 oder 10 monate zeit nehmen und es dann nochmal versuchen.
vielleicht möchte ja noch ein kind zu uns!

alles liebe,anja

Beitrag von unicorn1984 29.09.06 - 07:13 Uhr

Hallo Anja,

ich kann mir vorstellen das man das vertrauen in den Körper verliert, mir kommt das auch so vor und ich denk so lang ich da auch keine andere Einstellung zu habe, wirds auch nicht nochmal klappen. Aber ich brauch erst Sicherheit wegen meinen Hormonen. Denk richtig intensiv wirds dann in 1 - 3 Monaten je nach dem wann meine Hormone getestet werden und wie lang meine zyklen sind.

Aber ich lass mich da jetzt einfach überraschen und ich bin mir sicher das wir alle irgendwann ein gesundes Baby in den Armen halten

Vlg Kathy