Sterntaufe als Hochzeitsgeschenk?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von jenny811 26.09.06 - 09:33 Uhr

Hallöchen,

Mein Bruder heiratet am Freitag und ich schenke ihm und seiner Liebsten einen Stern mit Ihrem Namen.

Ich wollt mal wissen ob ihr euch darüber freuen würdet???

Liebe Grüße Jenny

Beitrag von pandorry 26.09.06 - 09:34 Uhr

Hi Jenny!

Also ich würde das super finden und mich total drüber freuen.
Find die Idee total süss! #freu

LG

Beitrag von lulu06 26.09.06 - 09:42 Uhr

Ich hab auch schon einen von meinem Schatzi bekommen und das fand ich total super!

Find ich eine super Sache von dir.

Beitrag von wenke77 26.09.06 - 09:43 Uhr

Hi!

Das ist ne echt tolle Idee, wo man immer wieder sich gern daran erinnert!

Wo gibts Infos, wie man zum Erwrb einer Sternentaufe kommt???

LG

Beitrag von jenny811 26.09.06 - 11:13 Uhr

Du brauchst einfach bei Google mal Sterntaufe oder Sternpatenschaft einzugeben und da gibts einige seiten.

Beitrag von anyca 26.09.06 - 10:02 Uhr

Ich bin da wohl zu unromantisch - ich halte das für reine Abzocke. Mal ehrlich, glaubt eine von Euch daß ein Stern dann wirklich von internationalen Astronomen "Michael und Yvonne Müller" genannt wird?#kratz Nix da, die nennen das Ding weiter "XYZ 0815"

Die Idee ist im Prinzip süß, aber Geld solltest Du nicht dafür ausgeben. Mach die Urkunde lieber selber.

Beitrag von xmarcix 26.09.06 - 10:24 Uhr

hallo

genauso sehe ich das auch. wer erdreistet sich überhaupt sterne zu verkaufen?? ich würds auch selber machen


lg marcela

Beitrag von jazzanova05 26.09.06 - 10:38 Uhr

Wir haben auch zur Hochzeit einen Stern bekommen von meinen Eltern und haben uns sehr drüber gefreut...

LG Jazza

Beitrag von schnuffinchen 26.09.06 - 11:44 Uhr

Sorry, aber das ist reine Geldschneiderei. Außer einem wertlosen Stück Papier ("Urkunde" genannt) und einer schlechten Sternenkarte erhältst Du nichts, und das kannst Du beides für ein Bruchteil selbst erstellen.

Diese "Register", in die der Eintrag erfolgt, sind völlig wertlos und ebenso nichts offizielles. Abgesehen davon - wenn Du einen sichtbaren Stern wählst (also einen, der von uns aus regelmäßig zu sehen ist, ohne Teleskop), kannst Du davon ausgehen, dass schon zig andere diesen Stern getauft haben -

wie romantisch!

Beitrag von mausezahn82 26.09.06 - 15:32 Uhr

Ich muss mich Anyca anschließen , ich finde es auch eine reine Abzocke und wenn ich ich sowas geschenkt bekommen würde, naja ehrlich gesagt würde ich mich darüber nicht freuen. Denn wie oft wird man sich den Stern wohl ansehn? Und ob es da nun irgendwo einen Stern gibt der meinen Namen trägt das ist mir eigentlich egal bzw habich auch nicht wirklich was von. Es ist als nette geste ja eine schöne Sache, aber wenn bedenkt das das Kostet, da bin ich der Meinung, würde man viel schönere Dinge bekommen über die man sich freuen kann bzw was davon hat und nicht nur die die es verkaufen. Aber ich hoffe dein Bruder freut sich trotzdem.

Beitrag von verabella 28.09.06 - 11:32 Uhr

Hallo Jenny,

wir waren am Wochenende in einer Sternenwarte. Dort haben wir gefragt, ob wir nicht mal "unsere Sterne" anschauen könnten - wenn wir die Karte mit den Koordinaten mitbringen würden. Wir haben sowas auch geschenkt bekommen.

Der gute Mann dort schaute uns schräg an und fragte als erstes ob wir dafür etwas bezahlt hätten und eine Spendenquittung bekommen haben. Da wir die Sterne geschenkt bekamen, haben wir diese nicht.
Wenn Du sowas verschenkst, dann achte darauf das Du eine entsprechende SPENDEN-quittung dafür bekommst.

Ansonsten meinte er, diese Sache ist Blödsinn, da die Sterne doppelt belegt werden, und die STerne oft gar nicht zu sehehn seien, da sie zu klein und zu schwach sind.

Wirhaben sie geschenkt bekommen, die Urkunden dafür liegen irgendwo in einem Ordner auf dem Dachboden.
Ich selber würde so etwas nicht verschenken, da ich selber merke, das es unnütz ist - genau wie eine Patenschaft für einen Olivenbaum - obwohl, dafür bekommst Du wenigstens noch eine Flasche Öl pro Jahr! :-)

Gruß, Vera