Bin enttäuscht,verzweifelt,traurig,warum will uns keiner???

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von bini30 26.09.06 - 09:42 Uhr

Hallo zusammen,

muss mal meinen Fust ablassen.Wir suchen schon verzweifelt seit über 1 Jahr ein neues Haus zur Miete.:-(Da wir wegen der Kinder in unserem Ort bleiben wollen bzw. müssen,gestaltet sich das zunehmend schwierig,da wir auch noch 2 Hunde haben,einen kleinen Terrier und eine Labrador.Beides sind sehr ruhige und folgsame Tiere#hund,unsere Kinder sind 10 und 13,also auch nicht mehr so klein.Die Häuser die wir bekommen hätten/würden sind unbezahlbar#schmoll und von den anderen bekommen wir nur Absagen.Unzählige Anzeigen haben wir schon aufgegeben,was natürlich auch ins Geld geht.

Letzte Woche war es soweit,wir haben ein wunderbares RH gefunden,die Miete bezahlbar,gleich bei uns ums Eck,die Kinder waren überglücklich,die Freunde weiterhin in der Nähe,das Haus zwar schon BJ.74 aber wunderschön#freu.Die Vermieterin reagierte positiv auf die Hunde,sie hat selber 2 große,würde aber gerne zu uns kommen um sich ein Bild von uns mit Hunden und wie wir wohnen zu machen.Kann ich verstehen,Hundehalter ist nicht gleich Hundehalter.Tja,der Mann reagierte schon so zurückhaltend,sagte die 2 Hunde die sie hätten gehören seiner Frau er mag sie nicht besonders.Naja,jedenfalls haben wir ihnen angeboten das renovierungsbedürftige Bad auf unsere Kosten zu machen usw.Somit war alles klar,sie wollte nur von uns eine Lohnbescheinigung,welche wir ihr gleich gaben.Mein Mann arbeitet seit 17 Jahren in der Automobilbranche,ich im öffentlichen Dienst,also finanziell abgesichert.Sie sagte sie würde uns in den nächsten Tagen bescheid geben.Tja,gestern um 21.15 rief sie an und sagte uns ab,wegen den Hunden.#heul#schock

Ich bin nur noch verzweifelt,wir haben uns schon zu früh gefreut,die Kinder auch sehr traurig.

Die Zeit drängt unser Vermieter möchte das Haus in dem wir wohnen verkaufen und legt uns ständig nahe es jetzt endlich was zu suchen.#schwitzDas würden wir ja nur zu gerne,weil es auch sehr klein ist,aber wir bekommen nichts.Und unsere Hunde gehören seit 6 Jahren zur Familie,die können und wollen wir nicht hergeben.:-[

Ich bin so unendlich verzweifelt,habe schon Schlafstörungen,bin ständig gereizt,ich kann nicht mehr,wann hat das endlich mal ein Ende????#heul#heul#heul

Danke,fürs zuhören/lesen,musste mir das von der Seele schreiben.

Verzweifelte Grüsse,

Sabine

Beitrag von anja676 26.09.06 - 10:11 Uhr

Hallo Sabine,

bei uns im Ort (größeres "Dorf") klappt es ganz gut, wenn man Anzeigen in der Wäscherei, beim Bäcker oder sonstwo aushängt. Ich kenne einige, die darüber ein Haus zur Miete gefunden haben, über Zeitungsanzeigen oder ähnliches klappt es hier auch nicht...

LG Anja

Beitrag von tauchmaus01 26.09.06 - 10:21 Uhr

Das ist echt doof! Unser Vermieter hat auch von vornherein gesagt das Hunde sowie Katzen nicht erwünscht sind.
Und ein klitzekleinwenig kann ich ihn verstehen.
SO ein winziges bisl.
Denn... der Garte rund ums Haus ist sehr gepflegt und schön. Wenn nun die Hundehäufchen hier rum lägen, auch wenn man sie wieder entfernt, leidet der Rasen, es riecht.
AUsserdem müßen und sollen Hunde auch mal graben und buddeln dürfen. Dann das evtl Gebelle, das ist für nicht Hundehalter einfach nervend. Und in einem Reihenhaus habt ih ja direkte Nachbarn.
Es ist einfach doof, vor allem weil Eure Tiere ja zur Familie gehören.

Es ist fast als würde man mit Kindern was suchen, das ist auch oft schwer.
WIr hatten einfach nur das Glück das unser Vermieter eine Fam. mit Kindern vorgezogen hat, weil er meint der Garten wartet darauf bespielt zu werden.

Ich wünsche EUch ganz doll viel Glück das ihr was schönes findet, alle zusammen.

MOna

Beitrag von bini30 26.09.06 - 10:51 Uhr

Hallo Mona,

danke erstmal für deinen Beitrag.

Klar kann ich die Vermieter einerseits verstehen,andererseits hat er selber 2 sehr große Hunde.

Und sie waren ja bei uns,sie haben sich überzeugen können,das sie weder bellen noch sonstwas machen.Und keine unserer Hunde macht jemals in den Garten,dafür gibt es feste Gassizeiten.Das kann man Hunden von klein auf beibringen.Ich habe ja auch keine Lust das meine Kinder in der Hundesch... rumsteigen.Also ich denke es gibt solche und solche Hundehalter,deswegen hat es mich ja so geärgert,da kommen sie extra,schauen sich um,sagen wie schön hier alles harmoniert und dann sowas.....

Traurige Grüsse,

Sabine

Beitrag von susanni 26.09.06 - 11:00 Uhr

Hallo Sabine und Familie
#liebdrueck

Lass dich umarmen.Das tut mir sooooooo leid, Eure Kinder und die Hunde sind doch alle super lieb, wo haben diese Leute ein Problem?

Ich hoffe von Herzen, dass ihr bald etwas gutes findet, wo ihr alle zufrieden seid!

Lieben Gruss#blume

Susannne

Beitrag von mm1902 26.09.06 - 17:46 Uhr

Hallo!

Ich kann dich sehr gut verstehen...!!!

Wir haben zwar keine Hunde, dafür aber 4 Kinder und 2 #katze.

Auch wir finden seit Jahren einfach keine bezahlbare Wohnung oder Haus.
Die 4 Kids sind natürlich den meisten Vermietern auch ein Dorn im Auge!!! :-[

Dabei hatte ich gerade heute hier im Haus (8 Parteien) einen Riesenkrach mit unserer blöden Nachbarin!
Wir wünschen uns nichts sehnlicher, als endlich hier auszuziehen!!!

Wünsche euch dennoch viel Glück, dass ihr bald etwas findet!!!
#klee

LG
M.

Beitrag von bini30 27.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo m.

Danke,oh mann was ist das für ein Deutschland??:-[

Ich hoffe doch mal für uns beide das sich diese Odysse bald mal zu einem Happy End entwickelt.#freu

Wünsche euch auch viel Glück,irgendwann muss einen das Glück doch einholen!!!?#kratz

Gruß

Bini

Beitrag von aeonflux2006 27.09.06 - 00:23 Uhr

Hallo Sabine,

Mann hör mir bloß auf mit Wohnungssuche. Wir haben über ein Jahr gebraucht. Ob nun Haus oder Wohnung, es ist fast immer das gleiche.
Die Wohnungen die wir haben wollten, da sollten wir sofort einziehen und das ging nicht. Oder es wurde abgesagt aus fadenscheinigen Gründen. Oder wir fanden von unserer Seite aus nicht das passende.

Jetzt sind wir endlich umgezogen. Gerne hätte ich zwar die Wohnung nebenan gehabt wo wir vorher wohnten, aber die wäre kein Vergleich zu der jetzigen. Die ist jetzt billiger und größer. Wir haben 130 qm zur Verfügung für 100 Euro weniger.
Manchmal muß man auf das große Glück etwas warten. Rückblickend wirst du dann wissen wofür es gut war. Ihr werdet auch schon was finden.

ich war auch schon am Rande der Verzweiflung. Aber es hat sich gelohnt!

Viel Glück!#klee

Aeon