Bus oder Bahn hinterherrennen - fürs Baby gefährlich??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sand8 26.09.06 - 10:10 Uhr

Morgens bin ich leider manchmal etwas spät dran,
und wenn ich die Bahn in Reichweite anrollen sehe, renne ich instinktiv immer noch los wie vor der Schwangerschaft.

Natürlich schnellt der Puls dann rasch in die Höhe.

Ich weiß ja, dass der Puls (beim Sport) in der Schwangerschaft nicht über 140 steigen soll.

Könnt ihr mir sagen, warum, und vielleicht ins Gewissen reden, wenn ich mit dem Rennen meinen süßen Schatz gefährde?

LG sand8

Beitrag von bjanna 26.09.06 - 10:23 Uhr

Hi,
wenn du das manchmal machst, dann wird es sicherlich nicht schlimm sein. Auf dauer solltest du aber vielleicht darauf achten, dass du ein paar Minuten eher los kommst und du gar nicht in die Situation kommst.
Kenne das auch:-p
Inzwischen lasse ich die Bahn aber weg fahren und denke mir, pech gehabt!!!

Lg, Bjanna (27. SSW)

Beitrag von deida 26.09.06 - 10:25 Uhr

Deinem Schatz wird das nicht schaden. Wenn der Puls hoch geht, dann wird dein Kind in der Zeit nicht so gut mit Sauerstoff versorgt. Aber du rennst ja nicht gleich 2 km, sondern nur ein paar hundert Meter. Da brauchst du dir echt keine Gedanken machen, dass es deinem Zwerg schadet!

Grüße, deida

Beitrag von gina6185 26.09.06 - 10:38 Uhr

Hey Sand8!

Ich hab mal gelesen, dass der kleine Bauchbewohner, wenn die Mama läuft, sein Gleichgewicht trainiert. Ich finds lustig, wenn ich darüber nachdenke! ;-) #freu #huepf

Kann dir aber leider nicht sagen, ob es schlimm ist, oder nicht!

Machs gut!

Regina 22 +5