Blähungen und keine volle Windel - was tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunny_harz 26.09.06 - 10:36 Uhr

Guten Morgen.

Pia quält sich unheimlich mit den 3-Monats-Koliken und damit, daß sie nicht käckern kann. Sie drückt immer und bekommt einen roten Kopf, aber nix ist in der Windel. :-[ Das letzte Mal am Freitag und gestern etwas, aber das war wohl eher die Reaktion auf das Kümmelzäpfchen, welches ich ihr 5 min. vorher gegeben habe....

Ich weiß, ein Stillkind kann einige Tage keinen Stuhlgang haben, aber wie lange ist das gut? Ab wann sollte man wie reagieren? Ist es normal, daß sie sich so quälen? Oder hat sie Verstopfung?

Liebe Grüße,
Sunny + Pia (heute 7 Wochen), die immer noch schläft...

Beitrag von noels.mama 26.09.06 - 10:42 Uhr

Huhu Sunny,

mein großer hatte auch die 3-Monats-Kolik ... Der hat oft gepupst, dass ich dachte, der explodiert gleich ;-)

Hab da grade was im Internet gefunden:

"Gestillte Säuglinge haben nicht unbedingt täglich Stuhlgang. Bis zu 3 Wochen kann es dauern, bis Stuhl abgesetzt wird. Solange das Baby keine Schreiattacken vor "Schmerzen" (evtl. Hunger?) hat, und eine Gewichtszunahme von 150 g die Woche, braucht man sich nicht zu sorgen. "

ich denke mal 3 Wochen ist schon heftig ... aber ich hab gehört, dass einmal in der Woche völlig normal ist ...
Massier ihr doch bisschen den Bauch, das regt die Verdauung an.
mein kleiner Samuel hat zum Glück jeden tag mehrmals ne volle Windel.

Liebe Grüße

Mimi mit Noel (2 3/4) und samuel (heute auch 7 Wochen)

Beitrag von kleinschnappi 26.09.06 - 11:21 Uhr

Hallo,

unsere Kleine hat zwar keine Koliken aber hat am liebsen Stuhlgang wenn sie ohne Windelauf dem Wickeltisch liegt-viell mal ausprobieren-mal 10 min ohne Windel strampeln lassen-viell klappts.

Janine und Jasmin

Beitrag von 12pfoten 26.09.06 - 12:46 Uhr



hallo sunny,


hab hier auch sone kleine pupskanone,jedoch mit windelinhalt.
aber manchmal klemmts auch bei ihm.
habe von meiner hebamme kümmelöl bekommen,wenns soweit ist das jari nicht pupen kann oder nichts kommt#schwitzreib ich ihm damit den bauch ein.
und die letzte rettung ist fiebermessen.das hilft echt super.
so haben wir schon manchen pups in die ferne geschickt;-)
und stuhlgang geht so auch gut ab.

probiers mal, viel glück

monique und jari 7wochen und 5 tage

Beitrag von katinka79 26.09.06 - 14:53 Uhr

Hallo,

ich kenne das Problem von meinem Sohn..
Man sagt zwar bis zu 10 Tage bei Stillkindern ohne Stuhlgang wäre völlig o.k., aber einige quälen sich schon eher..

Ich bin mit ihm zur Babymassage gewesen und da haben wir einen Griff gelernt, der den Darm anregt.. Beschreiben kann ich ihn nicht, aber ich habe etwas im Netz gefunden, hier der Link :

http://www.golonglife.de/2003_01/darm.htm

Bei uns hat es eine Kinderkrankenschwester gemacht und man sollte die rechte Seite ca. 10 mal massieren und dann die linke Seite ebenfalls 10 mal und danach die Hände warm reiben und kurz auf den Bauch legen. das kannst du auch vorbeugend am besten bei jedem Wickeln machen..

Am besten greifst du mit der linken Hand durch die Beine, so kommst du am besten an die richtioge Stelle.. dann drehst du dein Kind um und gehst mit der linken Hand am Kopf vorbei auf Höhe des Bauchnabels und drückst leicht rein..
ich hoffe es ist einigermassen verständlich..

Lieben Gruß
Katinka + Joona * 23.07.06