Welchen Putz (ohne Tapaten)????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von pubaer1 26.09.06 - 10:54 Uhr

Hallo,

unser Rohbau ist fast fertig#freu. Nun werden bald die Innenwände verputzt.
Welchen Putz könnt ihr empfehlen, wenn man keine Tapeten an die Wand kleben möchte? Gipsputz oder "normalen" Putz? Habe mal gehört, dass Gipsputz zu weich sein soll......#kratz

Bitte viele Tipps....

LG
Tanja

Beitrag von mandy21 26.09.06 - 13:19 Uhr

Ja nu, dat kommt drauf an ne.... ;-)

Was für ne Wand habt ihr denn?? Ziegel, Gasbeton usw???Wichtig ist die geeignete Beschaffenheit des Untergrundes. Manche Putzgründe machen zusätzlich eine Vorbehandlung durch Grundierung oder Haftbrücken notwendig.

Es wird unterschieden in Unter- und Oberputz (Dekorputz). Zuerst wird der Unterputz aufgetragen, um das Mauerwerk abzudecken.Der raue Untergrund dient dem Dekorputz als haftende Grundlage. Soll die Wand später tapeziert werden, kann der Unterputz auch glatt ausgeführt.Die Auswahl an Dekorputzen ist groß. Es gibt etwa Rauputzarten unterschiedlicher Körnung oder auch Buntsteinputze. Sie unterscheiden sich durch ihre Struktur, durch Farbe und Bestandteile.
Der Gipsputz ist ein gängiger und weit verbreiteter Innenputz. Seine Vorteile liegen sowohl in der guten Verarbeitbarkeit (einlagige Verarbeitung, geglättete Oberflächen) wie auch in den Eigenschaften im ausgehärteten Zustand (ph-neutral, feuchtigkeitsregulierend).
Gipsputze sind gegen Spritzwasser und ständige, sehr hohe Luftfeuchtigkeit empfindlich. Sie haben also in ausgesprochenen Feucht- oder Nassräumen nichts zu suchen. Die Verwendung in häuslichen Bädern oder Küchen ist allerdings unbedenklich. Die hier anfallenden Feuchtebelastungen sind i.d.R nicht so groß, dass eine Schädigung zu erwarten ist.

LG

Beitrag von diniii 26.09.06 - 17:13 Uhr

wir haben überall rotband an den wänden, und darauf wischtechnik auf wachsbasis, schön naturbelassen....