Storchschnabeltee rein, oder Tee als Kräutermischung

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von wenke77 26.09.06 - 10:55 Uhr

Hallo!

Möchte nun auch den Storchschnabeltee nehmen, bin aber verunsichert, da hier mal welche von reinem Tee ( also keine Mischung sondern als eine TEESORTE) schreiben, bei manchen aber

Rezept Kräutermischung mit:

Brenneselsamen, Malve,Ringelblume, Johanniskraut, Frauenmantelkraut

Ists nun egal ob reiner Storchschnabeltee ( den ganzen Zyklus über) , oder doch obige Kräutermischung , aber im 1. ODER 2.ten Zyklushälfte , getrunken wird???

Was ist effektiver??
Trinke seit kurzem auch Himbeerblättertee.

Ist Storchi den ganzen Zyklus über trinkbar; für SIE und IHN empfehlenswert??

Wer kann sagen, das eingetretene #schwanger bei sich was mit den Tees wohl zusammenhing?

Bitte gaanz viieelle Tipps für mich #aha !

Beitrag von ems 26.09.06 - 12:52 Uhr

Hallo!

Sooo viele Tipps kann ich dir leider nicht geben... #kratz

Also, soweit ich es mir erlesen habe, ist der Storchenschnabeltee eine spezielle Teemischung zur Zyklusregulierung. Man trinkt ihn wohl durchgehend, aber der Mann glaube ich nicht? #gruebel

Jedenfalls trinke ich (erst seit einer Woche) jetzt in der 1. ZH den Himbeerblättertee und in der 2. ZH den Frauenmanteltee.

Als ich die Tees in der Apo geholt habe, stand eine Mama mit Baby neben mir. Sie zwinkerte mir zu und meinte: "Die Tees sind spitze!" Das gibt Zuversicht, gelle ;-)

Tja, mehr kann ich leider nicht dazu sagen, sorry!

LG Ems #sonne