Den Namen will ich nicht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knesa 26.09.06 - 11:00 Uhr

Huhu,

gestern hat meine Schwägerin Namensvorschläge gemacht. Und meinem Mann gefällt ein Name so gut, dass er ihn unbedingt nehmen will.
Leonie.
Ich habe nichts gegen den Namen. Aber er haut mich auch nicht vom Hocker. Wir hatten schon öfters über diesen Namen geredet. Doch jetzt auf einmal will er ihn unbedingt.:-(
Ich meinte, naja, der geht schon, aber ich habe keine Lust dass deine Schwester jeden erzählt dass sie ihn ausgesucht hat. #bla.
Ich kann meine Schwägerin nämlich überhaupt, so absolut nicht ausstehen. Jedesmal wenn ich nur an sie denke, zieht sich mein Magen zusammen.:-[ Und ich habe keine Lust jedes Mal wenn ich unsere Tochter rufe, an meine blöde Schwägerin zu denken.
So wie schaffe ich es das sich mein Mann den Namen aus dem Kopf schlägt!#kratz
Eigentlich wollten wir Jocelyn, den fanden wir beide die ganze Zeit gut. Und jetzt will er Leonie! Der ist doch viel zu oft schon vergeben. Und ich will nicht.#heul
Der einzige Kompromiss der geht wäre Jocelyn Leonie, auch wenn ich das nicht sehr passend finde. #gruebel
Aber er will Leonie sogar als Rufname!
Ganz schon doof erklärt#hicks.
Aber mich ärgert die Namenssuche!
Und ich schmolle jetzt ein wenig!#schmoll

So jetzt habe ich genug gejammert!

LG Knesa, Francis 21 Monate und babygirl inside ET- 16

Beitrag von suri76 26.09.06 - 11:01 Uhr

#liebdrueck tut mir leid. würd mich auch total ärgern, wenn ET-16 meinem mann was neues einfallen würde. zumal ich ein halstuch für unsere tochter inkl. name schon bestellt habe....#hicks

versuch doch 1-2 tage gras drüber wachsen zu lassen....wer weiß, vielleicht lässt er sich "erweichen"....aber an deiner stelle würd ich nach der geburt nochmal sagen, welchen namen DU magst. ;-)

lg: suri ( 26.ssw )

Beitrag von missju82 26.09.06 - 11:48 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen, weil ich auch nicht unbedingt das beste Verhältnis zu meiner Schwägerin habe. Find den Namen Leonie aber auch so nicht toll. Erstens heißt heutzutage schon jedes dritte Mädchen so (da absoluter Modename) und dann finde ich es persönlich nicht so toll, wenn man 30-40 Jahre alt ist und Leonie gerufen wird- das hat was kindisches, finde ich.

Würde mich also meiner Vorrednerin anschließen und eine Lena oder gar Leonore/Leonora daraus machen... oder noch besser, einen ganz anderen Namen wählen. Ansonsten kommst du wohl nicht um die Äußerungen deiner Schwägerin herum, dass sie doch diesen Namen für euch ausgesucht hat ...*würg*

Also dann...gutes Gelingen!

Erzähle deinem Mann doch einfach ganz direkt, warum du diesen Namen nicht möchtest!

LG,

Jule

Beitrag von anin 26.09.06 - 11:03 Uhr

Hallo knesa!

Dann nenn deine kleine doch Lena, ist doch auch schön!
Fast so ähnlich aber hast du dann ausgesucht!!!!

Grüsse
anin

Beitrag von ninniya 26.09.06 - 11:10 Uhr

Also sorry, ich muss bei dem Namen immer an meine Kindheit denken. Da gab es immer eine Sendung mit "Leonie Löwenherz" und der entsprechenden Musik dazu. In der Kita meiner Tochter ist auch eine Leonie. Sie ist wirklich richtig niedlich, aber mir kommt immer dieses Lied mit Leonie Löwenherz in den Sinn.
Ausserdem ist das für mich ein Name, den ich mir bei einer erwachsenen Frau nicht vorstellen kann. Weiß nicht warum, aber so geht es mir bei manchen Namen, dass die eben nicht zu jeder "Entwicklungsstufe" passen.
Ich hoffe, Ihr verstreitet Euch jetzt nicht bei so einem schönen Anlass! Deinem Mann muss doch klar sein,dass der Name Euch beiden gefallen muss. Und wenn Du mit dem Namen schon negative Assoziationen hast, muss es echt nicht sein. Ich würde ihm auch klipp und klar sagen, was mich daran stört.

LG NinniYa (40.SSW)

Beitrag von schmetterling7 26.09.06 - 11:10 Uhr

hi

hach das kenn ich mit der Namenssucherrei

bei uns wird es ja ein Junge
also hat sich das Problem von selbst gelöst
denn es ist echt witzig was du da schreibst
denn ich wollte immer uuunbedingt eine Leonie
wenn es ein Mädchen wird
und er war gaanz strikt gegen den Namen....

ich hoffe für euch dass ihr euch noch friedlich einigt
kann dich nur zu gut verstehen
die Namenswahl kann echt an die Nerven gehen #augen

alles Gute
kati+babyboy 32ssw

Beitrag von cateline 26.09.06 - 11:12 Uhr

Hallo Knesa,
ich würde erst mal 2 Tage garnichts mehr dazu sagen und dann vielelicht noch das Argument das des den Namen wirklich schon sehr oft gibt und das ist ätzend.
Ich kann dich total gut verstehen mir würde es auch auf den Keks gehen.

Liebe Grüße Cateline

Beitrag von tl77 26.09.06 - 11:12 Uhr

Wir hatten den endgültigen Namen auch erst im Kreissaal, ich wollte mich vorher nicht festnageln lassen. Also sagte ich ihm, dass wir uns entscheiden zwischen den drei Namen, wenn wir den Kleinen das erste Mal sehen.
Und welcher Mann widerspricht seiner Frau eine Minute nach der Entbindung, wenn sie wie selbverständlich auf die Frage nach dem Namen direkt die Antwort gibt!;-)#freu

Beitrag von pladde 26.09.06 - 11:17 Uhr

#freu Das Problem mit Leonie hatte ich auch.... alle meine Verwandten sind tooootaaaaaal scharf auf diesen Namen aber ich finde ihn FURCHTBAR!!!! Mein Mann und ich haben uns geeinigt dass er eien Jungennamen aussucht und ich einen Mädchennamen, er wollte als Junge dann Connor und ich als Mädchen Amy, und eine Amy wird es wohl #freu

Beitrag von evoky 26.09.06 - 12:58 Uhr

Hi,
ich denke, ich würde ihm klar machen, dass der Name wichtig ist. Und das er schlicht Euch beiden gefallen muss.
Jocelyn Leonie finde ich gar nicht schlecht. Und da ihr beide Jocelyn mögt, liegt der Rufname doch sehr nahe...
*Wirklich froh sei, dass wir bereits zwei Namen haben und die auch nicht verraten werden- um lästige Diskussionen zu vermeiden
*Mein Bruder sucht übrigens auch bereits fleißig nach einem Namen, allerdings haben wir ihm gleich gesagt, dass es höchstens ein Zweitname werden könne- ich finde, der erste Name sollte schon von den Eltern kommen...
LG evoky + Überraschungs#Ei (13. SSW)

Beitrag von franka.f 26.09.06 - 14:43 Uhr

Hallo Knesa,

also ich kann mich in Deine Lage voll reinversetzen. Angenommen, meine Schwiegermutter würde sich einen Namen wünschen und mein Mann wäre dann Feuer und Flamme.... auch wenn er mir gefallen würde, ich würde ihn dann nicht mehr haben wollen.

Aber das meinem Mann sachlich zu erklären wäre sehr schwierig. Er würde das nicht kapieren.

Ich würde dann zu einer Notlüge greifen.

Sag doch einfach, dass Du von früher eine Leonie kennst, und die ist TOTAL DOOF. Und immer, wenn Du den Namen hörst, mußt Du an diese TOTAL DOOFE Person denken.

Vielleicht sieht er es dann ein.

Frag ihn mal, warum er Jocelyn nicht mehr haben will. Und frag ihn, wie er es finden würde, wenn Du jetzt den Namen xy vorschlagen würdest (nimm eine Person, die er nicht leiden kann! Oder ein Exfreund von Dir!)

Viel Erfolg! LG Franka