Habt ihr auch solche Angst ums Baby.....??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von honigmami 26.09.06 - 11:27 Uhr

Am Anfang war es ja so, daß ich die ersten 3 Monate kaum abwarten konnte und dachte, nach 3 Monaten ist das schlimmste überstanden wegen Fehlgeburtsrisiko usw. Nun ist es so, daß ich es kaum erwarten kann, bis ich ENDLICH in der 25. Woche angelangt bin, weil ich ständig denke, "Mensch, was ist, wenn das Baby jetzt schon zur Welt kommt, dann hat es ja keine Überlebenschance"...Und dann denke ich wieder, sollte es in der 25. Woche zur Welt kommen, ist es ja AUCH noch sehr risikoreich und es würde wohl bleibende Schäden davon tragen und dann hoffe ich wieder, daß ich baldmöglichst die 30. Woche erreiche...so geht das jeden Tag und noch dazu plagen mich ständig diese blöden Alpträume, daß das Baby zu früh kommt und nicht gesund ist.
Gehts euch auch so, ist das normal oder mach ich mir zuviele Sorgen ?
Nicole
22+1

Beitrag von zumi 26.09.06 - 11:30 Uhr

Eine Mama macht sich immer Sorgen und viele, wenn nciht alle hier, teilen dein "Schicksal" ....... ;-)
Ich habe mich auch ständig mit schlimmen Träumen geplagt, .. das hat nun etwas nachgelassen .. muss aber dazu sagen, das ich auch ruhiger geworden bin ..

Ich mache mir nicht mehr soviele Gedanken, .. denke eher positiv, .. das solltest du auch tun .. schließlich fühlt das Baby sich, wie die Mama sich fühlt ....... :-)

lg Zumi 25ssw

Beitrag von cherry19.. 26.09.06 - 11:32 Uhr

ich denke, es geht jeder werdenden mama so, dass sie sich sorgen macht..

aber lass nur.. ich bin ja noch ganz am Anfang (7+2) und ich kolabiere bald.. am Freitag hab ich meinen 2. termin und hoffe, dass wir das herzchen schlagen sehen.. ich hab so ne angst, dass es nicht schlägt..

dass du dir die sorgen machst, ist normal denk ich.. versuch nur n gang zurück zu schalten.. lach.. mach dich nicht zu fertig.. freue dich darüber, dass es dem baby gut geht und versuche ein wenig dieses gefühl zu genießen, dass dein Kind in dir wächst und gedeiht ;-)

viel glück noch weiterhin

lg Janine

Beitrag von andrea1105 26.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo Nicole

Also ich glaube jede werdende Mama macht sich Gedanken. besonders die ersten drei Monate. Aber nach diesen drei Monaten war ich nur glücklich die kritischste Zeit überstanden zu haben. Sei doch froh dass alles in Ordnung ist mit deinem Baby. Geniesse deine Schwangerschaft. Denn ein bisschen übertrieben sind die Gedanken schon, ist aber nicht bös gemeint

LgAndrea (23SSW)#liebdrueck

Beitrag von magnoona 26.09.06 - 11:35 Uhr

Ich mache mir auch viele Sorgen. Habe endlich die 12.SSW hinter mir gelassen, aber viel besser ist es nicht geworden. Denke auch, daß das zum Mama-sein und werden dazugehört. Habe Riesenangst vor der Feindiagnostik, weil ich Medikamente in der Frühschwangerschaft hatte. Aber hilft alles nichts, da muß man durch...und hoffen, daß alles bei uns gut geht und sich selbst nicht allzusehr verrückt machen, was natürlich leichter gesagt als getan ist!

Beitrag von silverfire 26.09.06 - 11:35 Uhr

Hihi, meine Mutter sagte als ich ihr damit in den Ohren lag nur: Flaubst du etwa das ändert sich wenn das baby da ist?? Du bist huete 23 und ch hab immernoch jeden Sekunde Angst um dich, seit ich von dir weiß! #freu Tja, so wirds dann wohl bis ans Lebensende bleiben! #schock#schwitz;-)

Greetz, Silver und Keks 19. SSw

Beitrag von susanneh27 26.09.06 - 11:36 Uhr

sicher ist es normal das man sich sorgen macht, aber mach dich nicht so verrückt, bis jetzt habe ich immer nur schöne dinge geträumt, versuch dich zu entspannen und zu genießen, das spürt auch dein zwerg, lenk dich ab indem du vielleicht mit freunden weggehst oder darüber redest, denk positiv und gestalte deine träume angenehmer#freu

auch wenn es schwer ist, ich mach mir auch immer vor dem FA-Termin sorgen, aber ich denke, wenn was nicht stimmen würde, dann zeigt es dein körper an und du würdest es spüren

also kopf hoch und #blume#klee
und alles gute für dich und dein #stern

LG twins-mami (15.SSW)

Beitrag von kornflakes 26.09.06 - 11:53 Uhr


Hallo Nicole,

also ich kann es sehr gut nachvollziehen - jede werdende Mama macht sich so ihre Gedanken.

Bei mir hat die Angst glücklicherweise mit den ersten Kindsbewegungen so um die 18. SSW nachgelassen. Dadurch, dass sich unser kleiner Schatz so regelmäßig meldet gehe ich einfach davon aus, dass es ihm gut geht...

Bei mir ging es auch nicht so weit, dass sich meine Gedanken hauptsächlich um dieses Thema drehten. Eigentlich mehrten sich die Bedenken gerade kurz vor den Arztterminen...

Jetzt überwiegt einfach nur noch die Vorfreude!!!! Drücke Dir die Daumen, dass es sich bei Dir auch bald etwas legt und Du die SS mehr genießen kannst. Ansonsten sprich doch mal mit Deinem Frauenarzt, ob Du ggf. etwas zur Beruhigung nehmen kannst (Bachblüten oder Johanniskraut oder so.) Stelle mir vor, dass das evtl. besser ist, als die ganze Zeit zu grübeln...

Liebe Grüße

Susanne

Beitrag von enti1976 26.09.06 - 11:55 Uhr

mh, ja das ist echt schlimm... jetzt male ich mir aus, was bei/vor der geburt noch alles schief gehen könnte - nabelschnurvorfall, Plazentaablösung, verfärbtes Fruchtwasser ... :-[ ist echt übel!!!

versuche, einfach (haha... ich weiß) nicht dran zu denken... denn ich glaube, das hört nicht auf!!

LG Irina ET-7

Beitrag von saijagirl 26.09.06 - 12:03 Uhr

hi

mir geht es auch ständig so ich bin jetzt 18+1. und ich mache mir auch ständig solche sorgen das was passieren könnte. Ich denke das macht jeder. Vorallem wenn man im fernseh oder irgendwo was liest von frühgeburten oder todgeburten.....
ich hoffe auch ganz schnell in die zeit zu kommen wo es noch eine überlbungschance hat falls doch was is das es eher auf die welt kommt..

wünsch dir alles gute

melanie