euer alltag mit kindern genau 2 jahre auseinander

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ich_mich 26.09.06 - 11:32 Uhr

hallo!

wenn mein großer 2 jahre alt geworden ist, kommt das kleine. wie sieht euer alltag aus?? ich denke, es ist ein unterschied, ob das große kind 2 3/4 oder gerade 2 geworden ist, daher richtet sich meine frage an alle, die um den 2. geburtstag des älteren kindes ein baby bekommen haben.

wie sieht es mit eifersucht aus? wie mit schlafenszeiten? wie klappt es mit dem stillen?

danke!

ich_mich

Beitrag von cosmashiva24 26.09.06 - 12:57 Uhr

Hallo

meine 2 sind 21 Mon auseinander am anfang war SAmuel sehr eifersüchtig , aber Papa hatte zum Glück 2 Wochen urlaub.
Mit dem stillen habe ich es so gehandhabt entwerde im Kinderzimmer mit Baby an der Brust und mit meinem großen gespielt oder er saß neben mir aufm Sofa und hat seine Puppe mitgestillt.

Der Kleine schlief die ersten 3 Monate fast den ganzen Tag und als der große dann ins Bett musste fingen seine schreistunden an somit hat es der große nie mitbekommen.
Vormittags waren wir immer zuhause und haben sauber gemacht und gespielt essen gekocht und nachmittags sind wir raus bis der Papa heimkam.

Heute sind sie fast 3 Jahre und 14 Mon und sie Lieben sich auch wenn sie sich ganz schön Zanken können.

Eigentlich findet sich alles von alleine und man wächst da wie beim ersten Kind rein.

Lg Cosma mit Samuel und Vincent

Beitrag von susanna567 26.09.06 - 14:05 Uhr

Hallo!

Unser "Kleiner" ist genau 9 Tage vor dem zweiten Geburtstag unserer Zwillinge gekommen. Eifersucht war kaum ein Problem - unser Ältester hat zwei Tage sein Unbehagen gegenüber dem Papa ausgelassen (wollte sich nicht wickeln lassen etc.), danach war er wieder der Alte. Der jüngere Zwilling fand das Baby gleich ganz zur Familie zugehörig und hat ihn mit Autos und Schnullern versorgt.

Stillen war auch kein Problem, die Großen haben dann einfach neben uns gespielt oder ich hab was erzählt oder dergleichen.
Schlafen war auch immer prima, ich habe das Baby um den bestehenden und passenden Zeitplan der Großen rumbasteln können. Er hat das immer gut mitgemacht, wir hatten eine Hängematte im Wohnzimmer, wo er mitten im Leben einfach einschlafen konnte.

Am Samstag wird der Kleine 1 Jahr alt, die Großen werden Anfang Oktober 3 und es klappt prima. Natürlich sind die Großen nicht begeistert, wenn der Kleine nun ihr Eisenbahn kaputt macht etc. aber hergeben würden sie ihn auch nicht mehr.

Ich fand den Altersunterschied prima, ich hab auch mal gelesen, dass Kinder bis knapp 2 Jahren noch nicht das "früher - heute" unterscheiden können, also noch nicht sagen können: früher war das aber anders (z.B. ohne Baby), sondern nach ein paar Tagen denken, dass es immer schon so gewesen sei ... Ob das generell stimmt, weiß ich nicht, bei uns war es so.

Viele Grüße,
Susanna mit ihren drei Rackern

Beitrag von anni1011 26.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo du,

also bei uns war es auch kein Problem bei unseren 2. Sie sind genau 20 1/2 Monate auseinander. Finn war nie eifersüchtig, er hat es akzeptiert, wenn Sara an der Brust trinken wollte, etc.
Jetzt ist Sara 9 Wochen und geht seit einer Woche krz nach Finn ins Bett, also sie "muß" halt einfach mit bei den Zeiten. Am WE macht sie dann auch '"Mittagschlaf" Es klappt eigentlich super, von ganz allein, wir haben da nicht viel gemacht. ;-)

Es ist ein guter Altersunterschied, würd ich immer wieder so machen... #freu

Lg Anja