Wieso macht er das?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jana2201 26.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

mein Sohn (19 Monate) geht jetzt seit knapp 6 Wochen in die Kita. Er hat sich auch recht gut jetzt eingewöhnt, also was heissen soll, er schreit nicht mehr so sehr morgens, er isst meistens recht gut und er spielt auch schön mit den Kindern. Nur wenn ich ihn nach der Arbeit abhole, fängt er ganz doll an zu weinen, wenn er mich sieht. Aber ich denke, er weiß doch dass ich ihn abholen möchte, oder? Kennt das auch jemand von Euch?
Zur Info, tagsüber ist er ruhig und wie gesagt spielt schön und alles.

Liebe Grüße
Jana und Klein Timo#gruebel

Beitrag von floeppchen 26.09.06 - 12:28 Uhr

hallo jana *smile*

ich arbeite selber in einer kinderkrippe als erzieherin und sehe dieses phänomen oft ;-)

den kindern wird praktisch mit einem schlag wieder klar das ihnen da ja was gefehlt hat und das bringen sie mit dem weinen nochmal zur geltung. es klingt schlimmer als es ist. er muss die situation ebend nur verarbeiten.

es wird eine zeit geben da wird er rumbocken, weil er nicht mit nach hause möchte, er wird dann oft in einem spiel vertieft sein oder ähnliches.

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

liebe grüsse
nicole mit luke der seelig schläft *smile*

Beitrag von jana2201 26.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo Nicole,

ja Du konntest mich erstmal etwas beruhigen. Ich hab mir so gedacht, dass es so eine Art Erleichterungsweinen ist, dass er endlich von der Kita weg darf oder so. Aber wenn Du sagst, dass machen viele Kinder, bin ich etwas erleichtert,
danke und liebe Grüße:-)

Beitrag von floeppchen 26.09.06 - 12:35 Uhr

ja, im prinzip kannst du es mit dem gefühl vergleichen das du selber hast, wenn z.b. etwas schlimmes passiert ist, dein kleiner z.b. die treppe runtergesegelt ist und du zum arzt hechtest, wenn dann alles ok ist fällt von dir die ganze anspannung ab und bei mir ist es zumindest so das ich dann weine, vor erleichertung und vor wut über mich selber vielleicht.

Beitrag von marmo 26.09.06 - 13:01 Uhr

Hallo Nicola,

kann ich dich über deine VK anschreiben. Wenn du Erzieherin bist, könnstest du mir vielleicht bei meinem Problem helfen?!

Lg
Monika

Beitrag von floeppchen 26.09.06 - 13:11 Uhr

klar kannst du, wenn ich helfen kann