Junge oder Mädchen ? Übelkeit ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von arche72 26.09.06 - 12:29 Uhr

Hallo,

Ich habe mal eine Frage :

Diejenigen die schon wissen ob es ein Junge oder Mädchen wird, ist euch übel bei Junge / Mädchen, habt ihr vermehrt Pickel, oder sonstiges????

Bei meinem Sohn war mir überhaupt nicht schlecht (im Moment geht es mir auch noch gut ;-), bin auch erst 5 Woche)

Lg Tessy #blume

Beitrag von suri76 26.09.06 - 12:33 Uhr

wird ein mädel, hatte null übelkeit, nur kein appetit. pickel hab #augen ich viele, aber ich glaube, unabhängig vom geschlecht.

lg: suri ( 26.ssw )

Beitrag von zenaluca 26.09.06 - 12:33 Uhr

Hallo Tessy!

Ich habe mich zu Beginn beider Schwangerschaften übergeben und auch sonst verläuft die zweite Schwangerschaft ähnlich wie die erste - nämlich eigentlich beschwerdenfrei.

Vorausgesetzt meine FÄ hat sich nicht verguckt wird Nr. 2 ein Mädchen. Ich kann keinen Unterschied feststellen.

LG Larissa (34ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von berlin.anja 26.09.06 - 12:33 Uhr

Ich hab/hatte pickel
Ich hatte wie wild gebrochen...

Es ist ein MÄDCHEN...

aber eigentlich sagen fachzeitschriften
das das am ß HCg liegt und das es dann dem Embryo besonders gut geht, und laut studien ... weniger abgänge zustande kommen.

Also sah ich das erbrechen, immer mit einem kleinen Lächeln.

berlin.anja + ♥#baby lara ♥ 22+6 SSW

Beitrag von methodm 26.09.06 - 12:34 Uhr

meiner meinung nach sind das alte ammenmärchen....

immer wenn ich erzähle das es ein junge gibt, kommt der schlaue satz: "du siehst ja auch noch gut aus"

wieso sollte ein mädchen der mutter die schönheit rauben?!?!

die leute morgen halt solche bauernweisheiten #augen

lg tina + #ei 25+5

Beitrag von sandryves 26.09.06 - 12:35 Uhr

bei meinem sohn hatte ich eine bilderbuch ss,aber jetzt....
wir bekommen ein mädchen und mir ist immernoch dauerschlecht,schwindelich,rückenschmerzen,aua hier und ziepen da...(hab die schnauze voll ;-) )
ich würde sagen,es stimmt (nicht bei jeden).mädchen sind schwieriger und das schon in der ss :-p
die nehmen einen in der ss das schöne weg um es selber zu nutzen,daher auch pickel und unreinheiten #freu
was tut man nicht alles für die süssen kleinen #huepf#huepf#huepf


gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(32+5)

Beitrag von sternenzauber24 26.09.06 - 12:37 Uhr

Also wir bekommen jetzt wahrscheinlich eine Tochter und mir war zum Anfang der SS sehr übel,und zwar durchgehend.Glücklicherweise ohne erbrechen,das ging bis in den 4.Monat.Pickel habe ich keine-im Gegenteil eine sehr reine schöne Haut und Haare.Bei meinem Sohn war mir nicht einmal übel.Und bei meiner ersten Tochter nur.

LG

Julia+#baby Jymena Jaqueline(34SSW)

Beitrag von alinashayenne 26.09.06 - 12:39 Uhr

Hallo Tessy!

Ich glaub auf solche "Anzeichen" kann man sich nie verlassen, aber für die Staistik:-):

Bekomm einen Jungen, - die ersten 3 - 4 Monate war mir ununterbrochen schlecht. Musste mich zwar nie übergeben, aber dafür halt den ganzen Tag diese Übelkeit.
Pickel hatte ich nie, allerdings des öfteren einen Ausschlag an den Armen.

Liebe Grüße
Nina mit Jamie inside (36.SSW)

Beitrag von sanne1978 26.09.06 - 12:44 Uhr

Juhu ,

die Engländer haben das mal untersucht und sind zu dem Ergebniss gekommen,dass 72 % der Mütter denen durchgehend schlecht war ein Mädchen bekommen haben . Ist nach meiner Interpretation,also nichts zwangsläufiges. Ich bekomme auch ein Mädchen ,aber mir war nur bis zur 16ten Woche schlecht ...seitdem ist alles wie weggeblasen und ich kann wieder essen wie vorher .

Gruß Sandra

Beitrag von ekieh1977 26.09.06 - 13:15 Uhr

Hallo!

Bei meiner 1. SS hatte ich nix, einfach eine Bilderbuchschwangerschaft...und es ist ein Junge.

Nun bin ich das 2. mal schwanger und es wird ein Mädchen und ich fühle mich von Anfang an wesentlich schlechter....Dauerübelkeit in den ersten 3 Monaten, immer müde, mal zwickt es hier mal da, schlecht wird mir ab und an immer noch...aber ich freue mich wahnsinnig auf unsere Maus!

Kenne ähnliches auch im Bekanntenkreis...aber verallgemeinern kann man es wohl nicht...;-).

Liebe Grüße,
Heike

Beitrag von cindi1971 26.09.06 - 13:23 Uhr

hallo,
bei der schwangerschaft meiner tochter und meines sohnes war es mir bei beiden 4 monate lang schlecht und hab bei beiden den ganzen tag nur gespuckt, ich denke hat nichts mit dem geschlecht zu tun..
gruss moni

Beitrag von curlysue1 26.09.06 - 13:43 Uhr

Hallo Tessy,

bei mir trifft das zu ich habe bei meinem Jungen 6 Monate lang gespuckt jeden Morgen, hatte keine Pickel und einen ziemlichen Spitzbauch.

Bei der zweiten Ss soll es jetzt ein Mädchen werden und ich bin überseht mit Pickelchen meine Haare werden so schnell fett (muß täglich mindestens einmal duschen) und mir ist überhaupt nicht schlecht, bisher eigentlich wenig Bauch mehr ringsherum (ich wurde schon von meinem Cousin gefragt ob ich eine STEIßLAGE habe da es meinen Po so groß macht ha ha ha).

LG
Curly mit Max 22 Monate und Mia 22.ssw

Beitrag von aggro 26.09.06 - 14:17 Uhr

hallo...

also wir bekommen ein mädchen und mir war überhaupt nicht schlecht... kein einziges mal....

pickel habe ich schon bekommen... :-[#heul:-[, wobei ich denke das es allgemein mit der hormonumstellung zu tun hatte, nicht damit das es ein mädchen wird..

falls du auf diese "ammenmärchen" anspielst, sagt man ja auch wenn man nur fettiges istt und deftiges wirds....

ich hatte eine phase da hab ich nur pommes gegessen und currywurst und dann 2 wochen, da konnte ich nix fettiges riechen... selbst lätta nicht#freu


liebe grüße katrin 36 ssw