7 Monate und schreit Nachts. Ich weiß nicht weiter. ...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engeli201 26.09.06 - 12:35 Uhr

Hallo

Mein kleiner ist nun 7 Monate alt. Seit ca 8 Wochen schreit er Nachts so 5-6 mal. Er liegt dann in seinem Bett und schreit, manchmal hat er auch die Augen dabei zu und läßt sich kaum beruhigen.
Erst dachte ich es ist ein Schub, dann die Zähne - die sind nun aber schon seit vier Wochen unten durch, sind es also auch nicht.
Hunger hat er dann auch nicht.#kratz

Einschlafen abends ist kein Problem und morgens wird er vergnügt um 8 Uhr wach und erzählt im Bett. Er scheint sich also im Bett wohl zu fühlen.

Weiß jemand Rat warum er Nachts ständig so schreit? #schwitzTeilweise fast jede Stunde.#gaehn
Ich habe auch mal gehört das es Globuli gibt, gegen nächtliche Unruhe..??

Ging/geht es jemandem ähnlich?

Viele liebe Grüße#herzlich
engeli + Fynn (7 Monate)

Beitrag von kleineute1975 26.09.06 - 13:27 Uhr

Hey

#liebdrueck oh Mann das kenne ich nur zu gut...

ich weiß man glaubt nicht das es die Zähne sind aber bei uns waren es jedesmal die Zähne einmal hat er 4 Monate lang geschrien nachts und dann kamen fast 8 Zähne innerhalb einer Woche wahnsinn.....jetzt hatten wir wieder 4 Wochen Schreiattacken alle 4 Backenzähne waren es ...seit zwei Nächten ist wieder Ruhe....

wenn es gar nicht geht und ihr auch mal nee Nacht schlafen wohlt gebt ihm ein Zäpfchen ich nehmen Paedisup da ist Paracepanol drin + ein Schlafmittel..mein kinderarzt sagte es wäre wirlich okay das kind hat ja auch echte schmerzen

DU kannst natürlich auch Viburocol Zäpfchen geben die sind rein Homeopatisch aber bei uns hat es nicht geholfen....

Viel GLück

LG Ute mit jonas 23.05.2005

Beitrag von napirai 26.09.06 - 13:40 Uhr

Hallo!
Also,es gibt natürlich verschiedene Globuli.Die sollten ,wenn möglich abgestimmt sein auf das Verhalten des Kindes.Von Deinen Schilderungen her, würde ich jetzt auf KaliumPhosphoricum D6 schließen.Das ist für schlechte Träume,wenn das Kind Nachts schreiend aufwacht.Ängstlich und unruhig ist.Wenn es eben die erlebten Erlebnisse verarbeitet.
Es könnten aber auchCoffea D6(Unruhe),Stramonium D6 (Angst in Dunkelheit u. vor bösen Träumen) oder Acontitum D6 (Alpträume Nachtschreck) passen.
Sollten die Nächte aber schon immer so sein,dann rate ich Dir zum Osteorobaten gehen.
das ist zwar immer etwas eine Einstellungssache,hat aber zum Schluß meistens geholfen.
Viel Glück!;-)