jetzt fängt das mit dem übergeben an

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von wishes 26.09.06 - 12:35 Uhr

hallo!
nachdem ich nun "schon" in der 8. Woche bin hab ich ehrlich gesagt nicht mehr daran gedacht, das diese brecherei noch anfängt. aber ja, heut morgen war es dann soweit.
eigentlich naiv. ne?
wollt das nur mal los werden....


lieben gruß

die jenny und krümelchen#blume

Beitrag von noodelz 26.09.06 - 12:43 Uhr

na dann bin ich ja mal gespannt, ob das bei mir auch noch kommt. ich fühle nämlich noch gar nichts... würde mir manchmal schon ein wenig übelkeit wünschen, nur um sicher zu sein, wirklich schwanger zu sein... :-)

Beitrag von at_me 26.09.06 - 12:56 Uhr

Ich habe auch schon großspurige Reden geschwungen, von wegen na so ein Glück diesmal bleibt mir das erspart und Peng 8 SSw habe jeden morgen meinen fester Termin mit dem WC.

Diesmal ist wenigstens auch wirlich nach dem WC Date alles vorbei, wenn so bleibt kann ich damit leben.

Beitrag von katrinm77 26.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Jenny,

ist nicht unnormal, dass es erst in der 8. SSW beginnt. Ich hatte vorher auch nur extreme Übelkeit und mit dem 1. Tag der 8. SSW ging es extrem los.

Hast Du Medikamente? Bei mir helfen Vomex A retard Kapseln sehr gut. Unternimm auf jeden Fall etwas dagegen. Dieses extreme Erbrechen ist nichts "das dazu gehört" oder was man halt einfach ertragen muss.

Auf www.hyperemesis.de gibt es eine Liste von Medikamenten (Homöopathie und Schulmedizin), die helfen können.

Katrin

Beitrag von wishes 26.09.06 - 13:25 Uhr

#blumeich danke dir. man traut sich ja nicht mal richtig was zu essen. es war schon früher so, als ich klein war, wenn ich mich übergeben hab, dann war ich richtig krank.
werd da mal auf diese seite schauen.
danke dir herzlichst

lg die jenny + krümelchen inside

Beitrag von katrinm77 26.09.06 - 14:40 Uhr

Hallo Jenny,

ich kenne das - mir erschien das Essen auch total sinnlos. Vor allem wußte ich nie, was mir jetzt bekommt und was nicht. Den Spaß am Essen verloren zu haben, war - auch wenn es komisch klingt - eine sehr unangenehme Erfahrung für mich. Ich hab teilweise jegliche Lebensfreude und vor allem auch Lebensgeister an der Spuckschüssel abgegeben.

Ich drück Dir die Daumen, dass es aufwärts geht.

Katrin