Bin leider auch wieder hier :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnini21 26.09.06 - 12:47 Uhr

Hallo...
hatte am Sonntag Abend schonmal geschrieben dass ich in der 7 woche schwanger bin und starke blutungen und bauchschmerzen hatte. Ich war gestern früh beim FA und der bestätigte mir meine Vermutung... er sagte es sei abgestorben.:-( Nun hab ich morgen früh einen Termin zur Ausschabung. Hatte schonmal jemand eine Ausschabung? Wenn ja wie ist das? Sorry für die blöde Frage aber ich hab schon ein bisschen Angst vor morgen!

#dankefürs zuhören!


Lg Janine & Leonie(15Monate) & #sternchen im #herzlichen
#kerze

Beitrag von kirsten6182 26.09.06 - 12:50 Uhr

#liebdrueck Sleber hatte ich keine, aber meine Freundin. Die Psyche hat wohl mehr gelitten, der Eingriff an sich war nicht so schimm. Kopf hoch, wird schon schief gehn. Sie sollte dann zwei Zyklen aussetzen, und dann wieder anfangen zu üben!

Wünsch Dir ganz viel GLück und Kraft! #klee

Beitrag von rynn3009 26.09.06 - 12:51 Uhr

Hallo Janine:-)
Ersteinmal #liebdrueck!

Die körperliche Seite der AS ist nicht so schlimm.
Man bekommt Narkose und danach hat man allenfalls etwas stärkere Mensschmerzen (wenn überhaupt...)

Mich hat eher die Traurigkeit so lange belastet.
Aber auch die wird mit der Zeit weniger.
Lass Dich einfach verwöhnen und betüddeln #herzlich

Steffi

Beitrag von allyl 26.09.06 - 12:52 Uhr

Das tut mir sehr leid fuer Dich#liebdrueck. Ich hatte im Mai auch eine FG mit AS und hoffe nun instaendig, bald wieder schwanger zu werden.

Vor der Ausschabung an sich brauchst Du keine Angst zu
haben. Ist ne kleine OP mit Vollnarkose (bei mir wars ambulant, ich durfte abends wieder nachhause).
Ich hatte danach noch ca. 3 Tage Schmerzen, die aber
auszuhalten waren (kamen durch ein Medikament, das
die Gebährmutter wieder zusammenziehen soll, Namen habe
ich vergessen).

Ich war trotzdem ca. 1 Woche lang das heulende Elend,
aber mein Rat ist: Rede mit den Menschen darueber, die
Dir wichtig ist, lass Deine Trauer und Deine Tränen raus
und versuche nicht, es einfach so abzuhaken, das geht
naemlich nicht!

Ganz liebe Gruesse und alles Gute,

Ally#klee

Beitrag von tami79 26.09.06 - 13:00 Uhr

drück dich ganz feste, tut mir echt leid.
Das positive an der AS ist, dass es wie eine Mens ist, und nach der AS dein Körper wieder ganz normal anfangen kann normal zu sein. Hatte auch FG im Juli 7 Wo u bin jetzt ss( also grad überfällig 4 Tage und Test positiv), habe aber total Angst, dass wiederwas nicht stimmt, bleibt nur abwarten und hoffen.
Dir alles, alles Gute.
Tami

Beitrag von baby2008 26.09.06 - 16:16 Uhr

Hallo Janine,

ich hatte gestern eine Ausschabung! Ich war in der 11SSW!
Ich habe heute keine Schmerzen und blute auch nicht mehr! Gestern hatte ich ganz,ganz leichte Schmerzen und etwas stärkere Blutungen!
Seelisch geht es mir nach vielen Gesprächen auch schon etwas besser!

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche dir viel Kraft!

LG Arijane+2 Mäusen an der hand und ein Engel im Herzen

Beitrag von kati242 26.09.06 - 16:41 Uhr


ooch mensch,

tut mir so leid für dich!! echt furchtbar, was man als frau manchmal so durchmachen muss....

erst die große freude und dann...

die as an sich ist überhaupt nicht schlimm. du bekommst eh nix davon mit und für mich zb war es eine totale erleichterung, denn der gedanke, dass das kleine noch in einem drin ist und nicht mehr lebt...

war dann echt froh, als es vorbei war und wirst sehen, danch gehts bald wieder aufwärts! noch ein paatr tage blutung und schonen und du bist wieder hergestellt. nur das verarbeiten dauert natürlich länger...

viel glück für morgen und eine liebe umarmung!!!